Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

530.000 Menschen betroffen Österreich verhängt Reisewarnung für Westbalkan

Außenministerium setzt Warnstufe für Bosnien-Herzegowina, Serbien, Albanien, Kosovo, Nordmazedonien und Montenegro hinauf.

Schallenberg und Anschober werden am Mittwoch Neuigkeiten verkünden
© APA/ROLAND SCHLAGER
 

Angesichts der steigenden Coronazahlen in der Region vollzieht die österreichische Regierung  eine 180-Grad-Wende in der Frage der Grenzöffnung auf den Westbalkan. Die Reisewarnstufe für Bosnien-Herzegowina, Serbien, Albanien, Kosovo, Nordmazedonien und Montenegro wird mit sofortiger Wirkung hinaufgesetzt. Es handelt sich demnach um Warnungen der höchsten Stufe 6, vor Reisen in diese Länder wird also gewarnt, Österreicher, die sich derzeit oder ständig dort aufhalten werden aufgefordert, die Staaten zu verlassen.  Coronatests oder eine 14-tägige-Heimquarantäne sind bei einer Einreise aus den Westbalkanländern jetzt schon Pflicht.

In Österreich gebe es bereits Corona-Fälle, die auf Reisende vom Westbalkan zurückzuführen seien, sagte Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP). In Slowenien und Kroatien seien ebenfalls vermehrt Cluster von Neuerkrankungen durch Rückkehrer vom Westbalkan zu beobachten.

14-tägige Pflichtquarantäne oder die Vorlage eines negativen Coronatests für die Einreise

Die Maßnahme soll in der Region familiär verwurzelte Österreicher oder Drittstaatsangehörige davon abbringen, ihren Sommerurlaub in den Westbalkan-Staaten zu verbringen. Am bestehenden Grenzregime ändert sich nichts, gilt doch schon bisher eine 14-tägige Pflichtquarantäne oder die Vorlage eines negativen Coronatests für die Einreise aus diesen Staaten.

Mit der Reisewarnung für Serbien und Montenegro stellt sich Österreich gegen einen erst Dienstag getroffenen gemeinsamen EU-Beschluss. Dieser sah nämlich die Aufhebung der coronabedingt verhängten Einreiseverbote für 14 Drittstaaten vor, darunter auch Serbien und Montenegro. Der Beschluss ist allerdings nur eine Empfehlung, wie auch Schallenberg betonte. Mit Verweis auf der Vorgehen anderer europäischer Länder unterstrich er: "Wir sind im Mainstream Europas unterwegs."

530.000 Menschen potenziell von Reisewarnung betroffen

Die von der Bundesregierung mit sofortiger Wirkung erlassene Reisewarnung für den Westbalkan betrifft potenziell eine halbe Million Menschen. In Österreich leben laut Statistik Austria 530.000 Menschen mit Wurzeln im ehemaligen Jugoslawien. Weitere 283.000 haben einen türkischen Migrationshintergrund. Für die Türkei gilt schon länger die höchste Reisewarnstufe.

Von den 8,7 in Österreich lebenden Menschen haben rund 2,1 Millionen Migrationshintergrund. Davon haben 530.000 Wurzeln im ehemaligen Jugoslawien: 370.000 sind Zuwanderer der ersten Generation, 160.000 der zweiten. Eine detaillierte Aufstellung nach den Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawien ist nicht verfügbar.

Von der Reisewarnung für die Türkei sind potenziell 283.000 Menschen betroffen. 160.000 von ihnen sind Migranten der ersten Generation, 123.000 der zweiten. Für Albanien sind nur Zahlen der albanischen Staatsbürger in Österreich verfügbar, das sind aktuell 2.800.

Coronabedingt warnt das Außenministerium bisher bereits vor Reisen in 23 Staaten: Ägypten, Bangladesch, Brasilien, Chile, Ecuador, Großbritannien, Indien, Indonesien, Iran, Mexiko, Nigeria, Pakistan, Peru, Philippinen, Portugal, Russland, Schweden, Senegal, Südafrika, die Türkei, Ukraine, USA und Weißrussland (Belarus). Dazu kommen partielle Reisewarnungen, die sich nur auf Teile des jeweiligen Staatsgebiets beziehen. In Italien gilt dies für die Region Lombardei, in Deutschland für die Landkreise Gütersloh und Warendorf im Bundesland Nordrhein-Westfalen.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (47)

Kommentieren
scionescio
12
8
Lesenswert?

@Feuerstein: gaanz langsam: niemand kann dich anstecken, wenn du dich nicht anstecken lässt!

Wirf deinen MNS weg und besorg dir eine FFP3 Maske wenn du außer Haus musst, ansonsten vermeide alle Kontakte und Menschenansammlungen und isolier dich zuhause - wo ist dein Problem?
Was treibt dich, deine Paranoia allen anderen aufs Auge drücken zu müssen? Ignoranz? Fanatismus? Besserwisserei?Parteitroll?
Das Risiko beim Autofahren zu sterben, einen Herzinfarkt wegen Übergewicht und Bewegungsmangel zu erleiden, als Raucher an Krebs zu sterben, etc. ist um ein Vielfaches höher - und keinen kümmerts ( und 90% der mit SARS-CoV-2 Infizierten merken nicht einmal, dass sie infiziert sind/waren!)
Mit deiner Argumentation müsste man auf der Stelle das Rauchen verbieten, zuckerhaltige Limos aus dem Verkehr ziehen, Übergewichtige bestrafen und zum Abnehmen zwingen, etc. - die sind ja auch alle ignorant und dumm (und die Raucher gefährden auch alle Nichtraucher!).
Erzähl mir nichts von der Bergrettung - in jungen Jahren habe ich das lange genug ehrenamtlich gemacht und nicht jeder in Bergnot ist ein Ignorant!

samro
5
7
Lesenswert?

anstecken

wohin gehoeren sie denn?

alle solln sich einsperren damit sich die ignoranten gebaerden koennen?
was denkt ihr euch?

alle sind potentiell gefahrdet nicht nur risikogruppen.

fred4711
6
9
Lesenswert?

nö,

das ist klug und sollte jedem menschen vorgeschrieben werden...dann würden hoffentlich diese irren parties und sonstige Veranstaltungen (auch die völlig sinnlosen kirchenbesuche) mit engstem Körperkontakt entfallen...aber wie man auch hier sieht , sind viele unbelehrbar...übrigens reicht 1x täglich um zu sehen, in welche Richtung die zahlen gehen

samro
8
27
Lesenswert?

zahlen

uhbp
sie sind doch ein roter.
also das sozialgefuehlsollte tief in ihnen verwurzelt sein?
wie kann mann dann nicht sorge tragen fuer eine bevoelkerung und auch fuer unsee wirtschaft?
wollen sie kranke menschen?
einen weiteren lockdown?
dann unzaehlige arbeitslose?
hoert auf mit eurem bashing.
denkt einmal dran was das alles bedeutet.

UHBP
22
6
Lesenswert?

@sam..

Meinst du, du bist ein besserer Mensch nur weil du dir alle 5 Minuten die Statistik anschaust?
Habe ich deinen rießen Aufschrei überlesen, als Kurz in KleWaTa alle Corona-Regeln gebrochen hat?

samro
4
3
Lesenswert?

lesen

nicht ausweichen es geht drum ob sie nicht anders denken sollten mit ihrer politischen gesinnung.
leuten die saetze verdrehen hilft ihne leider gar nicht.

fred4711
6
5
Lesenswert?

man ist sicher kein besserer mensch,

aber vermutlich ein besser informierter und richtet sich eher an die Empfehlungen inzwischen praktisch ALLER Regierungen....aber leute wie du wissen es natürlich besser, du hast doch sicher den Dr.Dr. in Virologie? oder nicht?...dann einfach mal die klappe halten

samro
4
6
Lesenswert?

kleinwalsertal

wissen sie wenn man mitgedacht haette dann waere einem damals was klar gewesen.
mir war es zumindest klar.
man hat eine geschichte im freien ausgeschlachtet und damit den ignoranten so richtig rueckenwind beschert.
das habe ich damals wirklich kommen sehen dass das ein startschuss wird.
und eure rechnung ist klar aufgegangen.
koennts nun stolz sein.

erstdenkendannsprechen
1
4
Lesenswert?

diese frage muss dann aber erlaubt sein:

wenn der bundeskanzler meint, er muss zu einer zeit, in der die ansteckungsgefahr nach wie vor besteht und zu der für die menschen im land regeln gelten, die seine regierung festgelegt hat, einen öffentlichen auftritt hinlegen, um sich öffentlich beklatschen zu lassen, dann ist das legitim, das kann ihm keiner verbieten.
wenn er aber klug wäre, hätte er daran denken müssen, dass er vor allem zu dieser zeit als vorbild gilt. und da macht man lieber ein bisschen mehr als man muss. denn dann zu sagen, dass die leute halt keinen abstand gehalten haben, ist eher unklug, auch wenn es im freien war.
ist er also nicht klug genug, dass er die folgen seines auftrittes (wenn auch rechtlich und formell die vorgaben berücksichtigt wurden) abzuschätzen? hätte er sich nicht denken können, wie das medial ausgenutzt werden kann - und vor allem vom politischen gegner? ich glaube, in dem fall ist es unklug, kurz die stange zu halten, auch wenn man tiefschwarz oder türkis oder was auch immer ist. dieses handeln war unklug und nicht vorausschauend, vermutlich von eitelkeit getrieben. die rechnung von kurz ist nicht aufgegangen, weil der falsch gerechnet hat. und die verantwortung dafür trägt zu einem großen teil auch er selber. feuer kann nur brennen, wenn es sauerstoff bekommt.

samro
1
1
Lesenswert?

feuer

ja das feuer kam aber auch von aussen. wenn eeiner mit dem feuerzeug zuwibrandlet sagen wir in der steiermark. und genau das wurde gemacht.

beim ua da standen x reporter mehr und fuer stunden in einem raum und nicht im freien. ja komisch warum gabs da keinen aurfschrei von euch?
weils den bk vorfuehren, das is lustig. da gibts dann nichts zu meckern.

so messts ihr und vergessts die auswirkungen auf die menschen die wir jetzt sehen.

UHBP
6
1
Lesenswert?

@sam...

Wieso unsere Rechnung?
Kurz und Co - die Ignoranten wie du schreibst (werd ich mir merken ;-) )- haben das veranstaltet. Also musst du schon denen das Anhängen und "stolz" auf sie sein.

samro
0
9
Lesenswert?

verstehen

sie habens schon verstanden.
der kanzler hat nicht geplant und sich hingestellt mit is mir egal.
andere gehen auf eine demo.
kennen keine regeln mehr
warum?
weil sie von der opposition masslos zu ihrem ignorantentum aufgestachelt wurden.

UHBP
6
0
Lesenswert?

@sam...

Der Kanzler hat einen Besuch in KleWaTa angekündigt und seine Partei hat ihm einen schönen Empfang inklusive Mikrofon und Flaggen bereitet. Der Kanzler hat sich freiwillig hingestellt und wurde nicht gezwungen die Regeln zu brechen und ein Bad in der Menge zu nehmen.
Der Kanzler hat gelacht als es sagte: Abstand, wenn möglich.
Dein Igrnorant hat das alles gemacht, aber da ist es nicht so schlimm. Für dich ist im KleWaTa auch die Opposition schuld.
Du bist echt lustig!

samro
0
4
Lesenswert?

lustig

nein lustig ist gar nichts.

dass es flaggen gab dass der kanzler dort nicht gebadet hat und eine rede hielt das ist tatsache.
dass ihr die ignoranten mit diser geschichte angestachelt hab war ja klar.

samro
3
11
Lesenswert?

aufschrei

wo war ihr aufschrei als die chefin auf eine demo ging?

UHBP
12
1
Lesenswert?

@sam..

Ich sehe es ja nicht so verkrampft wie du.
Wie viele Infektionscluster hat es den schon im Freien gegeben?
Die 50.000 Demo in Wien hat keine zweite Welle wie manche behauptet haben gebracht.

samro
0
4
Lesenswert?

cluster

woher kennen wir die cluster und wissen es genau?
in oe gab es eh einen fall zumindest wie ich mich entsinne.
oe hat heute diemegazahlen.

ja sehens das nur entspannt. da happerts eben am vergleichen bei ihnen.

Bobby_01
20
70
Lesenswert?

samro

wie recht Sie haben, in den letzten Stunden auch in der Steiermark 9 !!!! Neuinfektionen, seit gestern 08:00 bis jetzt in Österreich 90 !!!! Neuinfektionen.
Da müssen Maßnahmen ergriffen werden. Umgehend MNS für "alle" öffentlichen Bereiche inkl. der Öffis und strenge Kontrollen mit den entsprechenden Strafen. Sonst funktioniert das nicht.

UHBP
51
19
Lesenswert?

@bob...

Wer soll den bestraft werden. Der "kleine" Maxi auf der Parkbank mit seiner Freundin, oder der "große" Basti der mit seiner Partei eine Versammlung initiiert (KleWaTa) und dann auf Maske und Abstand (BK,LH,Staatssek.) verzichtet?
Hast du den Kanzler, LH und Staatssekretär diesbezüglich angezeigt? Nein?

Carlo62
3
25
Lesenswert?

@UHBP

Paranoia ist therapierbar, Du solltest einmal einen Versuch starten. Vielleicht bleiben uns dann ein paar Deiner sinnlosen Posts erspart!

UHBP
17
1
Lesenswert?

@car..

Nur zur Info: Nur weil du es nicht verstehst, heißt das noch lange nicht das es sinnlos ist.
PS: Wahrscheinlich hast du von den ungerechtfertigten Strafen noch nichts mitbekommen.

samro
13
47
Lesenswert?

strafen

bin ganz ihrer meinung.
es wird sehr viel illegal gemacht und solche fuehlen sich noch bestaerkt weil eh nichts passiert.
es geht so nicht weiter.
wir verlierenwieder alles.
nur wegen der ignoraten gesellschaftsteile.

Kommentare 26-47 von 47