Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Van der Bellen nach Sperrstunde"Sollte dem Wirt Schaden erwachsen, werde ich dafür gerade stehen"

Eine Polizeistreife stieß im Gastgarten auf den Bundespräsidenten und seine Frau. Van der Bellen will für mögliche Strafe aufkommen.

© APA/DANIEL TRIPPOLT
 

Bundespräsident Alexander Van der Bellen und seine Frau Doris Schmidauer sind in der Nacht auf Sonntag fast eineinhalb Stunden nach der verordneten Corona-Sperrstunde im Gastgarten eines Italieners in der Wiener Innenstadt von der Polizei erwischt worden. Das berichtete "krone.at" am Sonntag. Van der Bellen gestand den Fehler ein, er habe sich "verplaudert und leider die Zeit übersehen", sagte er. Dem Bericht zufolge hatten die beiden prominenten Gäste bei der routinemäßigen Überprüfung durch die Polizei um 0.18 Uhr auch Getränke auf dem Tisch - was laut Covid-19-Gesetz nach 23 Uhr verboten ist.

Präsident will für mögliche Strafe aufkommen

Auf Twitter entschuldigte sich Van der Bellen noch einmal für seinen nächtlichen Besuch im Gastgarten eines Lokals weit nach der Corona-Sperrstunde. Zusätzlich kündigte der Bundespräsident an: "Sollte dem Wirt daraus ein Schaden erwachsen, werde ich dafür gerade stehen."

Für den Wirt könnte das teure Folgen haben. Für Verstöße gegen die Covid-19-Maßnahmengesetze stehen für Gastronomen - etwa für das Offenhalten nach 23.00 Uhr - bis zu 30.000 Euro Strafe. Offiziell war das Lokal zu diesem Zeitpunkt jedoch bereits geschlossen.

Wiener Polizei bestätigte den Einsatz am Sonntag

"Mediale Berichte, wonach es sich bei einer der in dem Schanigarten eines Lokals in der Wiener Innenstadt angetroffenen Personen um den Herrn Bundespräsidenten handelt, werden bestätigt", hieß es zu der Causa. Eine Meldung bezüglich des Sachverhaltes sei verfasst und an den zuständigen Magistrat zur rechtlichen Beurteilung weitergeleitet worden.

Bundespräsident Van der Bellen selbst zeigte sich am Sonntag reumütig. "Ich bin erstmals seit dem Lockdown mit zwei Freunden und meiner Frau essen gegangen. Wir haben uns dann verplaudert und leider die Zeit übersehen", entschuldigte er sich. "Das tut mir aufrichtig leid. Es war ein Fehler", bedauerte Van der Bellen.

Kein Verständnis für den nächtlichen Besuch des Präsidenten im Gastgarten hat die FPÖ. "Das Staatsoberhaupt verhöhnt auf diese Weise die vom Corona-Wahnsinn der Regierung schwer geplagte Bevölkerung, die sich an die schwarz-grünen Regeln hält, auch wenn sie noch so unsinnig sind", kritisierte FPÖ-Generalsekretär Michael Schnedlitz in einer Aussendung. Wer mit einer solchen Selbstverständlichkeit auf die Verordnungen pfeife, gehe wohl davon aus, selbst über dem Gesetz zu stehen. "Das ist für den Bundespräsidenten eines demokratischen Landes eine höchst unpassende Attitüde", merkte Schnedlitz an.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (99+)
Kommentieren
samro
7
7
Lesenswert?

generelle frage

das ist eine generellle frage das aufsperren.
man laesst jetzt aufsperren und gleichzeitig eben mit 23 uhr.
erfahrungsgemaess wird eben zu spaeter stunde megr getrunken und zusammengerueckt.

hilfe. kannman nicht einmal zufrieden sein?
viele andere betriebe koennen zur zeit auch nicht wie sie wollen. aber beginnen muss man.
und eine kleine einschraenkung wird es wohl geben duerfen.

Natur56
3
5
Lesenswert?

Nachdenken

Dieser Anlass sollte unseren Gesundheitsminister zum Nachdenken bringen da gibt es zur Zeit einige Verordnungen die nicht nachvollziehbar sind wie Hochzeiten mit Max 10 Personen aber Events bis 100 beim Begräbnis Inder Kirche 100 Personen am Friedhof nur 10 betreute Schüler werden in Turnsälen untergebracht Am Biden sitzend dürfen sie nicht miteinander spielen und auch ihren Platz nicht verlassen. Sport nur für Schüler die in einer Sportschwerpunktklasse sind . Nur weiter so vielleicht bringen wir noch einen kompletten Wirtschaftlichen Ruin zusammen.

derhannes
7
16
Lesenswert?

Problem

Gibt es da im Land eigentlich keine anderen Probleme, als sich über so etwas zu ereifern? Wow, uns geht es echt gut!

samro
0
1
Lesenswert?

ja

😀

Gedankenspiele
10
19
Lesenswert?

Van der Bellen hat hier ohne Zweifel einen Fehler gemacht!

Der Unterschied zu Kurz ist allerdings, van der Bellen hat niemanden gefährdet und seine Schuld eingesehen.
Kurz hat hingegen selbst keinen Mindestabstand (zu LH Wallner z.B.) eingehalten und die Schuld dafür den Journalisten gegeben. Weit und breit keine Einsicht bei Kurz.

samro
11
8
Lesenswert?

fehler

gut dass einmal entschuldbar ist und einma nicht.

Mein Graz
8
7
Lesenswert?

@samro

Naja, der Fehler liegt wohl bei Kurz, der nie um Entschuldigung gebeten hat - ganz im Gegenteil hat er gesagt, dass er sich keiner Schuld bewusst sei.

samro
6
2
Lesenswert?

fehler

und wie ist es dann mit der toleranz dazu diesen ''fehler'' auch als menschlich zu sehen?
manches ist patschert und es fehlt manchmal an feingefuehl wie man etwas sagt.
das beginnt schon im privatleben. zeigen unsere guten statistiken bei den ehen und partnerschaften.

Mein Graz
4
7
Lesenswert?

@samro

Ja, Fehler sind menschlich.
Leider scheint Kurz nicht die menschliche Größe zu haben zu Fehlern zu stehen, er versucht immer und überall, jede Verantwortung von sich zu weisen und auf "die anderen" abzuschieben.

Warum sollte ich bei einer uneinsichtigen Person Gnade vor Recht walten lassen?
Gerade ein BK, ein BP müssen auch Größe zeigen - und das tut Kurz nicht.

samro
2
2
Lesenswert?

groesse

@meingraz
Warum sollte ich bei einer uneinsichtigen Person Gnade vor Recht walten lassen?

weil sie trotzdem beide menschen sind.

Mein Graz
3
4
Lesenswert?

@samro

Also auch Gnade vor Recht für die Blauen mit ihren "Einzelfällen", Strache mit seiner neuen Partei, der mordenden Psychopathen (auch uneinsichtig)?

Sind ja alles Menschen.

samro
2
2
Lesenswert?

vergleich

@meingraz
das geht jetzt zuweit.

einen vergleich dieser art werde ich immer scharf zurueckweisen.

es ist fuer mich immer ein unterschied zwischen menschenverachtern und mordenden psychopathen. genau weil es um menschen geht.

Mein Graz
2
2
Lesenswert?

@samro

Zugegeben, der Vergleich mit einem Psychopathen war zu weit hergeholt, der Rest war hart aber m.E. gerechtfertigt.

Ein Strache ist doch auch uneinsichtig. Die Blauen werden niemals zu ihrer Einstellung stehen und die "Einzelfälle" sind ebenfalls uneinsichtig.

Und doch sind es Menschen, denen du "Gnade vor Recht" zugestehen willst, denn sie sind ja "nur" uneinsichtig und (noch) nicht strafrechtlich verurteilt.

samro
1
1
Lesenswert?

vergleich

ich weise nochmals scharf einen vergleich zwischen dem bundeskanlzer und anderen personen zureuck.

Mein Graz
1
1
Lesenswert?

@samro

Warum? Ist Kurz eine andere Art von Mensch?

samro
0
1
Lesenswert?

bundeskanzler

noch einmal
ich weise diesen vergleich zurueck.

samro
1
1
Lesenswert?

mensch

menschsein impliziert fuer mich dass man menschlichkeit innehat , menschneleben achtet.

samro
1
1
Lesenswert?

posting


@mein graz
ihr posting:
ich zeigte ihnen nur wie das ist mit dem steinewerfen.

Interessant ist, wie die Leute darauf reagieren:
Da gibt es diejenigen, die sich wie von der Tarantel gestochen auf den jeweiligen „Verfehler“ der Gegenpartei stürzen und kein gutes Haar an ihm lassen, den Vertreter der „eigenen“ Partei allerdings sofort mit Zähnen und Klauen verteidigen. Manche von denen schreien laut: „Rücktritt!“ – natürlich nur für den, der ihnen nicht nahe steht.
Dann gibt es auf beiden Seiten die „Verharmloser“, wiederum selbstverständlich parteipolitisch eingeschränkt.
Es gibt diejenigen, die sich menschlich geben und sagen, so was kann passieren, und diejenigen die sagen, so was darf nicht passieren.
Von allen Seiten erschallt: ‚Wer frei von Schuld ist werfe den ersten Stein‘, was wiederum nur für den eigenen Kandidaten gilt.

Mein Graz
1
2
Lesenswert?

@samro

Und ich schreibe dir noch einmal:

In dem Augenblick, wo Kurz sagt, er hat einen Fehler gemacht und es tut ihm leid hör ich auf mit dem Steine werfen.
Bei ihm waren und sind die anderen schuld. Und das mag ich nicht.
Wenn ich einen Fehler mache stehe ich dazu. Auch wenn es manchmal schwer fällt.

samro
1
1
Lesenswert?

kurz

wenn sein fehler ist dass er patschert redet dann muessten sie ja auch ueber das hinwegsehen.
ist aber nicht so.

samro
1
1
Lesenswert?

groesse

@meingraz
schauen sie ich werde jetzt etwas sagen das mir auf der zunge gelegen ist seit ich den artikel lese.

"Sollte dem Wirt Schaden erwachsen, werde ich dafür gerade stehen"
das ist fuer mich ein satz den ich echt nicht gut finde.
warum?
der wirt wusste wann sperrstunde ist. dass es der bp ist war da keine entschuldigung.
was fuer alles von uns gilt gilt auch fuer andere. und sowas regt nur an dass sich menschen nicht gleich behandelt vorkommen.

nichts desto weniger stehe ich hinter vdb. ich moechte mir an der position nicht wen anders vorstellen. schon gar nicht jetzt. niemals.
wie gesagt. war falsch. geht besser. aber daher lernen wir ja dazu.

Mein Graz
1
2
Lesenswert?

@samro

Das sehe ich nicht so.
VdB ist vermutlich der Meinung, dass kein Wirt den Bundespräsidenten nach Hause schicken will (ich zumindest hätte ihn nicht rauskomplimentiert!).
Hätte VdB nicht so reagiert, wie viele hätten da aufgeschrien, dass der arme Wirt möglicherweise eine hohe Strafe zahlen muss und der gut verdienende BP mit einem kleinen Bußgeld davon kommt?

Ob der Wirt tatsächlich zahlen wird ist ja noch nicht bekannt, denn das Restaurant war schon geschlossen.

samro
2
1
Lesenswert?

rauskomplimitiert

@meingraz
''VdB ist vermutlich der Meinung, dass kein Wirt den Bundespräsidenten nach Hause schicken will (ich zumindest hätte ihn nicht rauskomplimentiert!).''

wo liegt jetzt der unterschied zu kurz der seine begleiter nicht weggeschickt hat?
trotzdem die leute um abstand gebeten hat?

Mein Graz
1
2
Lesenswert?

@samro

Der Unterschied?

Kurz ist BK - also gegenüber "normalen" Einwohnern höher stehend.
Der Wirt ist ein Wirt - VdB ist höher stehend.

Dein Chef kann sagen: Schleich dich. Du kannst es zu deinem Chef nicht sagen - oder höchstens 1 x.

samro
1
1
Lesenswert?

hoeher

kein bp hat befhelsgewalt gegen einen wirt.
oder ist ihm hoeherstehend.

wir sind alle gleich.

ausser der bp befiehlt das heer.
also das ist jetzt echt....

samro
1
1
Lesenswert?

gleich


@meingraz
''Hätte VdB nicht so reagiert, wie viele hätten da aufgeschrien, dass der arme Wirt möglicherweise eine hohe Strafe zahlen muss und der gut verdienende BP mit einem kleinen Bußgeld davon kommt?''

der wirt ist ein unternehmer wie andere. andere haben auch keine entschuldigung.

Mein Graz
1
1
Lesenswert?

@samro

Was hat der Wirt jetzt damit zu tun, dass VdB die eventuell verhängte Strafe übernehmen wird? Hat der Wirt sich beschwert?

samro
1
1
Lesenswert?

verdehn

nicht verdrehn
ich sagte dieser wirt haftet fuer sein vorgehen wie jeder andere.

Mein Graz
1
2
Lesenswert?

@samro

Und ich antworte, dass der Wirt mit der Übernahme der Kosten durch VdB nichts zu tun hat, er hat ja nicht darum gebeten.
Was verdrehe ich da?

samro
1
1
Lesenswert?

vergleich

es war ihr vergleich dass der arme wirt die strafe wegen dem gutverdienendem bp zahlen muss.
es darf kein unterschied sein wer die strafe verursacht.

egubg
9
8
Lesenswert?

Der Polizei einen Orden!

Wer in einen Gastgarten als Erwachsener nach Mitternacht noch sitzt wird von uns angezeigt, sogar der Hr. Bundespräsident, - Kinder und Teenager ohne Abstand am Donaukanal, aber ein BP das ist ein besonderes Fressen, wir sind die Tollen, das wird zur Anzeige gebracht, so eine Gelegenheit kommt so schnell nicht wieder!

derhannes
6
8
Lesenswert?

Seltene Gelegenheit

Klar, eine seltene Gelegenheit, einmal richtig Jagd zu machen. Hm. Ist das Ironie oder Ernst im Spiel? Traurig eigentlich, dass wir in unserer Kultur des Ausrichtens und Anpatzens da nicht mehr unterscheiden können.

egubg
0
0
Lesenswert?

2. Versuch

Ironie, - vielleicht darf das geschrieben werden?

schneeblunzer
18
29
Lesenswert?

cool, Herr Bundespräsident!

ja ja gerade die Blauen, die haben's not.
Vielleicht bald schon unter zehn Prozent oder aufgespalten in drei, vier Gruppierungen.

Mein Graz
23
22
Lesenswert?

Österreich ist gespalten.

Es zeigt sich, dass sich die Österreicher in mehrere Gruppen aufsplittern.
Da sich zwei Politiker, die sich nicht an Verordnungen halten. Kurz reist (geplant und vorangekündigt) ins Kleinwalsertal, hält dort den Mindestabstand nicht ein und zeigt keinerlei Einsicht eines Fehlverhaltens.
VdB geht (ebenfalls geplant) ins Wirtshaus, verplaudert sich und bleibt nach der Sperrstunde (die der Wirt scheinbar eingehalten hat) im Gastgarten um 1:19 Stunden zu lange sitzen und konsumiert noch vorhandene Getränke.

Beides ist ohne Frage Fehlverhalten von Politikern in Führungspositionen, die ein Vorbild für alle abgeben müssten.

Interessant ist, wie die Leute darauf reagieren:
Da gibt es diejenigen, die sich wie von der Tarantel gestochen auf den jeweiligen „Verfehler“ der Gegenpartei stürzen und kein gutes Haar an ihm lassen, den Vertreter der „eigenen“ Partei allerdings sofort mit Zähnen und Klauen verteidigen. Manche von denen schreien laut: „Rücktritt!“ – natürlich nur für den, der ihnen nicht nahe steht.
Dann gibt es auf beiden Seiten die „Verharmloser“, wiederum selbstverständlich parteipolitisch eingeschränkt.
Es gibt diejenigen, die sich menschlich geben und sagen, so was kann passieren, und diejenigen die sagen, so was darf nicht passieren.
Von allen Seiten erschallt: ‚Wer frei von Schuld ist werfe den ersten Stein‘, was wiederum nur für den eigenen Kandidaten gilt.

ARadkohl
0
1
Lesenswert?

Österreich ist wirklich gespalten

22 Daumen grün und 22 Daumen rot 😳

samro
2
2
Lesenswert?

reagieren

wie leute reagieren war ein posting am samstag von mir.
fairness hinhacken. und auch mal sagen koennen war falsch.

und diese geschichte gestern hat dem samstag nur ein weiteres beispiel geliefert.
ja waere schoen wenn man alle bisslgleich behandelt.

Mein Graz
2
1
Lesenswert?

@samro

Dein Posting habe ich nicht gelesen, wollte ich alles lesen was hier an Artikeln, Beiträgen oder User-Meldungen vorliegt hätte ich wohl kein RL mehr...

samro
2
3
Lesenswert?

oesterreich und die welt corona

ja war ein schoenes beispiel.
kannman viel daraus sehen.

wolf1949
11
12
Lesenswert?

Abstand beim Kurz Besuch

Kurz hat der Abstand gehalten und hat mehrmals seine Fans gebeten Abstand zu halten- nur das sendet ORF nicht, bzw. Das wird in den Medien nicht berichtet

voit60
1
2
Lesenswert?

Waren es gar die bösen Roten

Die verkündet haben, dass seine Heiligkeit ins kleine Walsertal kommt?

Mein Graz
4
4
Lesenswert?

@wolf1949

Ja, ganz besonders bemerkenswert war der Ruf nach Abstand NACHDEM Kurz die Treppe unters Partyzelt raufgegangen ist - Schulter an Schulter mit seinen Begleitern, aber wahrscheinlich bist du der Überzeugung, dass er mit seiner Entourage ja keinen Abstand halten muss, mit denen lebt er möglicherweise im gemeinsamen Haushalt...

Bei allen Videos, die ich gesehen habe, war 2 x mal die Aufforderung nach Abstand zu hören. Ein Mal bei der Walserschanz, dann unter besagtem Zelt. Nachdem Kurz schon beim Halt vorher gesehen hat, dass das mit dem Abstand nicht klappt hätte er m.E. mit dem Auto bis zum Aufgang vorfahren können/müssen - er war ja vorgewarnt!

samro
2
6
Lesenswert?

ihre worte

@mein graz:
ihre worte:
Von allen Seiten erschallt: ‚Wer frei von Schuld ist werfe den ersten Stein‘, was wiederum nur für den eigenen Kandidaten gilt.

Mein Graz
3
4
Lesenswert?

@samro

In dem Augenblick, wo Kurz sagt, er hat einen Fehler gemacht und es tut ihm leid hör ich auf mit dem Steine werfen.
Bei ihm waren und sind die anderen schuld. Und das mag ich nicht.
Wenn ich einen Fehler mache stehe ich dazu. Auch wenn es manchmal schwer fällt.

samro
2
2
Lesenswert?

samstag

vielleicht lesen sie den oesterreichtickr vom samstag.
da sehen sie wie das mit dem fehler geht.

und auch das falschreagiere ist ein fehler. den muss man dann auch mal ruhenlassenkoennen.

''samro der kurzjuenger und paepstlicher als der papst poster....''
lass ma das.

lieschenmueller
2
2
Lesenswert?

@samro

Das von Ihnen unter Anführungszeichen gesetzte kommt aber täglich so rüber. Das gar so Honig um den Mund schmieren in Richtung Kurz.

In Erinnerung blieb mir auch Ihre Empörung, als sich die unglaubliche Zahl von 30 Leuten beim Brucker Obi anzustellen wagte bei Neueröffnung und Ihr Orakeln über das Eintreffen einer bestimmt hohen Neuinfektionswelle wegen dies.

Gar nichts war!

Vorsicht ist schön und gut, aber Sie suhlen sich geradezu was Corona betrifft.

samro
1
2
Lesenswert?

rueberkommen

@lieschenueller
was glauben sie denn was rueberkommt wenn man einmal vdb verteidigt und einmal kurz veruteit?

wissen sie worueber an sich empoert hat immer einen grund.
was wir gerade tun ist corona zu handlen. schwer fuer viele unternehmer. aber noetig.
da denkt man dann halt auch dran dass alle anderen mitmachen sollten.
und nicht am ersten tag zum friseur rennen.
hab ich auch nicht vergessen.
sie koennen hinzufuegen:
samro mit dem nachtragenden gedaechtnis.

lieschenmueller
2
3
Lesenswert?

am ersten Tag zum Friseur rennen

Es war mir ein Genuss!

Meine Friseurin mit Schutzschirm, ich mit Maske, was wollen Sie denn bitte noch? Hat dieses Gewerbe nicht auch das Recht, finanziell wieder auf die Beine zu kommen wie jedes andere? Gepflegt sein zu wollen bei seiner Frisur ist eine menschliche Eigenschaft und kein Überdrüberluxus!

Haben Sie Fälle zum Nennen wo sich jemand in einem Salon infiziert hat?

Bei Kurz fand ich eher diese Fähnlein und den Auflauf lächerlich, als dass ich eine Abstandsregel groß kritisiert hätte.

samro
3
2
Lesenswert?

genuss

@lieschenmueller

schaun sie der lockdown war richtig.
man musste die menschen schuetzen.
ein grund warum ich voll hinter der regierung stehe. besonders da kurz einer wirtschaftspartei angehoert und dieen schritt gegangen ist.
wie es in anderen laendern aussieht und wie das andere gern geloest haetten in unserem land wird durch deren zurufen auch klar.

was es aber braucht sind die vernuenftigen gerade unter den schutzgruppen. wie die custer zustandekommen konnten sie gestern hier leicht lesen.
familien freunde bekannte.

viele unternehmer kaempfen zur zeit. und trotzdem brauchts hirn damit man nicht noch groessere probleme herausbeschwoert.
aber freut mich dass sie wenigstens genuss hatten.

Mein Graz
25
37
Lesenswert?

Österreich ist gespalten.

Die wenigsten sehen was ich sehe:
Der eine zeigt keine Einsicht und schiebt die Verantwortung auf Presse und Bevölkerung ab, kein Wort der Entschuldigung oder eines Eingeständnisses.
Der andere erkennt schnell seine Verfehlung, sagt dass es ihm leid tut und bittet um Entschuldigung.

Nur wenige Menschen haben den Mut, ihre Fehler zu bekennen. (Christina von Schweden).
VdB gehört zu ihnen. Kurz nicht.

voit60
13
21
Lesenswert?

Die Schwarzen Kampfbewerter scheinen schon unterwegs zu sein

Denn anders ist es nicht zu verstehen, nagativ hier zu werten.

Kommentare 26-76 von 377