Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Elf Millionen MenschenCoronavirus-Tests an allen Einwohnern von Wuhan begonnen

In der chinesischen Millionenmetropole Wuhan haben sich am Donnerstag vor provisorischen Teststationen lange Warteschlangen gebildet, nachdem die Behörden die Testung der gesamten Bevölkerung auf das Coronavirus angeordnet hatten.

© APA (AFP)
 

Auf Parkplätzen, in Parks und Wohngebieten wurden Zelte aufgestellt, wo in Schutzanzügen gekleidete Gesundheitsmitarbeiter Abstriche machten.

"Das ist eine gute Sache. Auf diese Weise zeigt man Verantwortung gegenüber anderen und sich selbst", sagte ein 40-jähriger Einwohner. Am Sonntag und Montag waren in Wuhan erstmals seit einem Monat insgesamt sechs neue Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus registriert worden. Die Behörden ordneten daraufhin an, alle elf Millionen Einwohner der Stadt auf das Virus zu testen.

In der zentralchinesischen Industriemetropole wurde Ende 2019 das Coronavirus erstmals bei Menschen festgestellt. Um die Verbreitung einzudämmen, verhängten die Behörden am 23. Jänner eine strikte Ausgangssperre und schotteten die Stadt vom Rest des Landes ab. Erst Anfang April wurde die Ausgangssperre komplett aufgehoben.

Wuhan verzeichnete nach offiziellen Angaben mehr als 3.800 Corona-Todesfälle und damit den bei weitem größten Anteil der Todesfälle in ganz China. Die chinesischen Behörden gehen offiziell davon aus, dass die Pandemie im Land weitgehend unter Kontrolle ist. Allerdings werden auch Vorkehrungen getroffen, um sich gegen eine zweite Infektionswelle zu wappnen.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren