Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

OptimistischBob Geldof will sich von Coronavirus nicht einschüchtern lassen

Mit seinen 68 Jahren zählt der Rockmusiker Bob Geldof zur Corona-Risikogruppe - Angst vor dem Virus hat er aber nicht.

FRANCE-MUSIC-GELDOF
Bob Geldof © APA/AFP/CHRISTOPHE ARCHAMBAULT
 

Mit seinen 68 Jahren zählt der Rockmusiker Bob Geldof zur Corona-Risikogruppe - Angst vor dem Virus hat er aber nicht. "Es wäre okay für mich, würde das Leben hier enden", sagte Geldof den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland vom Samstag. "Ich lebte ein volles Leben. Ich bin in extremer Art und Weise lebendig." Für ihn wäre es nun "okay zu sagen: Thank you very much. Good bye."

Trotz der Krise blicke er aber optimistisch in die Zukunft: "Wir befinden uns in keiner hoffnungslosen Lage", sagte der irische Musiker. "Wir wissen, dass die allermeisten Menschen das Virus überleben. Jeder Tote ist einer zu viel, aber die Welt wird hoffentlich noch einmal davonkommen."

Dass sich die Menschen durch die Krise verändern werden, glaubt Geldof allerdings nicht. Die Krise werde nach ihrem Ende schnell wieder vergessen werden: "Wir werden uns sofort wieder auf die Selbstbelohnung konzentrieren. Das ist unser großer Antrieb."

 


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren