AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Indien vor dem Corona-Kollaps „Die Menschen überleben die Ausgangssperren nicht"

"Indien hat eines der miserabelsten Gesundheitssysteme der Welt“, sagt der indische Wirtschaftsexperte Dharanidharan Selvam CS. Seiner Heimat drohe nun der Corona-Kollaps.

Mit einem Helm, der aussieht wie das Corona-Virus, hält ein Polizist in Indien Menschen an und ermahnt sie, zu Hause zu bleiben. © AP
 

Indien erlebt derzeit die größte Ausgangssperre der Welt: 1, 3 Milliarden Menschen sollen für drei Wochen ihre Häuser nicht verlassen, außer für lebensnotwendige Besorgungen. Wie funktioniert das?
Dharanidharan Selvam CS: Ich lebe in Salem, Tamil Nadu, im Süden Indiens. Es läuft hier vergleichsweise gut ab. Auf der Straße sieht man kaum Menschen, dafür jede Menge Polizisten, die die Ausgangssperre kontrollieren. Aber es passiert auch Unbegreifliches: Mehrere Polizisten holten vor wenigen Tagen einen Mann von seinem Moped - weil er eben unterwegs war - sie fragten ihn nicht einmal, warum er unterwegs sei, sie prügelten einfach wild auf ihn ein. Und dort, wo die Regierung Lebensmittel an Bedürftige vergibt, bilden sich lange Schlangen, da hält niemand Abstand.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Marmorkuchen1649
5
83
Lesenswert?

Mein Gott..

Was wird dort geschehen? Es ist so furchtbar, es wird viele Tote geben. Wie gut geht es uns eigentlich...

Antworten
wintis_kleine
1
38
Lesenswert?

Es wird so sein wie immer

die Ärmsten wird es am Stärksten treffen.
Es ist grausam, dass hier anscheinend der Satz: "Nur die Stärksten überleben" aus evolutionstheortischer Sicht angewand wird.
Ob Indien, das Amazonasgebiet oder auch die vielen BewohnerInnen von Afrika.
Gegen deren zu erwartende Misere sind unsere Problem nicht einmal erwähnenswert.
Also seien wir doch wirklich einmal froh und zufrieden, dass wir hier in Europa, in einem der schönsten Länder, mit einem der besten Gesundheitssysteme, mit frischen Wasser im Überfluss, mit einem Sozialsystem, dass keinen auf der Strasse verhungern lässt, mit einer noch einiger Maßen intakten Natur und vielem anderen mehr leben dürfen und hören wir doch endlich auf zu jammern was nicht alles von uns verlangt wird.
Seien wir dankbar dafür im "richtigen" Teil der Welt geboren worden zu sein.

Antworten
gerkon63
1
1
Lesenswert?

Wien

Und genau in der Situation schreien die Granden der Wiener SPÖ, dass es „unmenschlich“ ist, Menschen in ihren kleinen Wohnungen einzusperren. Man bemerke - da geht es um Wohnungen, die viele Menschen auf der Welt nicht haben. Warum ist es so schwer, einfach mal daheim zu bleiben, auch wenn die Kids quengeln.
Das sollte auch dem Herrn Hacker irgendwann einleuchten. Oder ist das wirklich nur eine Frage des Intellekts???

Antworten
Peter81
5
99
Lesenswert?

stimmt,

bei uns jammern die Menschen weil die Maske ungewohnt ist, in Indien wären sie froh wenn sie Seife und sauberes Wasser zum Händewaschen hätten.

Antworten
playgame
0
3
Lesenswert?

Es stimmt total

Ich hoffe es wird nicht zu viele Tote geben

Antworten