Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

GratwanderungWas ist, wenn im Spital die Beatmungsgeräte zur Neige gehen?

Die im Kanzleramt angesiedelte Bioethik-Kommission hat angesichts des Horrors in italienischen und französischen Spitälern ethische Richtlinien für Zwangslagen in heimischen Intensivstationen ausgearbeitet. Papier noch unter Verschluss.

Schwersterkrankter in Frankreich
Schwersterkrankter in Frankreich © AP
 

Millionen TV-Sehern stockte der Atem, als der Hamburger Strafrechtler Reinhard Merkel am Dienstag bei "Markus Lanz" im ZDF jene drei Horroszenarien durchdeklinierte, mit denen sich der Deutsche Ethikrat auf Basis der schrecklichen Ereignisse in italienischen und französischen Intensivstationen befasst hat: In einem Spital werden fünf Corona-Patienten, die unter schwerer Atemnot leiden, eingeliefert, die Station verfügt über drei Beatmungsgeräte. Wer wird intubiert? Zweites Szenario, das in Bergamo zum Alltag gehört: Alle Beatmungsgeräte sind von 80-Jährigen belegt, es wird eine 30-jährige Mutter zweier Kinder eingeliefert. Darf ein Patient extubiert werden? (Ist nicht erlaubt). Dritte Szenario, das im Elsass an der Tagesordnung steht: Damit ein Spital nicht in eine solche Zwangslage gerät, werden ältere Patienten nicht mehr intubiert, sondern nur noch palliativ behandelt.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (77)

Kommentieren
UHBP
6
2
Lesenswert?

Kleinkinder

Hatte ich doch recht. Jetzt nach dem Mittagessen, wenn die Kleinkinder ihr Mittagsschläfchen machen, gehen die roten Daumen stark zurück ;-)

Mein Graz
0
2
Lesenswert?

@UHBP

Schichtwechsel.

shorty
5
4
Lesenswert?

Wenn die Geräte zur Neige gehen

ist nur Deutschland betroffen. In Österreich gehen Geräte nämlich aus. ;-)

hfg
15
9
Lesenswert?

Spätestens jetzt

Angesicht dieser Prognosen darf Datenschutz als Gegenargument keine Rolle mehr spielen. Es muss sofort reagiert werden und verpflichtet zb. die Rote Kreuz App verordnet werden. Nur technische Hilfsmittel können sofort und einfach helfen die Ausbreitung mit den schlimmen Prognosen zu verlangsamen. Dann kann auch der Normalbetrieb wieder rasch anlaufen. Übrigens diese App. leitet keine Daten weiter - es werden die Daten nur anonymisiert auf dem Handy gespeichert. Selbst Datenschützer halten das für unbedenklich. Wenn jemand mit dem man in den letzten 2 Tagen Kontakt hatte infiziert getestet wurde werden alle Kontaktpersonen (auch die in der Ubahn oder in den Geschäfte n) per Mail anonym verständigt und können sich in Quarantäne begeben damit wird die Ansteckungskette unterbrochen.Nach der Epidemie braucht man nur die App vom Handy zu löschen. Und alle Daten sind gelöscht.

samro
1
4
Lesenswert?

app

wo liegt das problem der app und warum seid ihr dagegen?

hfg
1
0
Lesenswert?

Das sollte mal jemand vernünftig erklären

Das Problem ist nicht die App sie wird nur nicht richtig verstanden

hfg
0
0
Lesenswert?

Nicht

Das ist ja

GordonKelz
4
9
Lesenswert?

Was soll geheimnisvolles im derzeit.....

...noch geschlossenen Papier wohl stehen.
Genau das, was jetzt auch gilt! Aussichtslos-
lose Fälle mit hohem Alter und schweren
Vorerkrankungen kommen zugunsten anderer von den nur lebenserhaltenden aber nicht heilenden Schläuchen des Beatmungs -
gerätes weg. Ein Papier das jeder kennt. Bin dafür, gehöre auch zur Hochrisikogruppe!
Gordon Kelz

Hausberger
3
2
Lesenswert?

Patientenverfügung

wäre die eigenverantwortliche, selbstbestimmte Antwort auf diese Ethikfrage!

Wenn nicht, muss der Staat alles versuchen.....

168c6e58e16753b5aa8e266f69fee4d6
2
3
Lesenswert?

GordonKelz

Da gebe ich Ihnen völlig recht. Bin auch nicht mehr taufrisch und gehöre zur besagten Gruppe. Schlimm genug wenn es tatsächlich zu diesem Szenario kommen sollte. Aber wie sonst soll entschieden werden?

steinmhe
3
28
Lesenswert?

Aktueller Status

In Österreich stehen für Coronapatienten ca. 1000 Beatmungsgeräte zur Verfügung. Mit Stand gestern gibt es in Österreich 215 Intensivpatienten (Tendenz leicht steigend), wobei nicht jeder dieser Patienten ein Beatmungsgerät braucht. Die Anzahl der Neuinfektionen in Österreich geht stetig zurück.

archiv
11
1
Lesenswert?

Hallo steinmhe ...

Sie schreiben - Die Anzahl der Neuinfektionen in Österreich geht stetig zurück.
Das sind die Zahlen (Standard-Statistik)
29.03. bis 01.04.2020 - - 2487 positiv getestet
29.03. bis 01.04.2020 --- 1026 Genesene
= eine Steigerung von 1461 positiv Getesteter!

Werden falsche Zahlen veröffentlicht?

archiv
7
1
Lesenswert?

Hallo ....

... noch tausende "ROTE" - aber das sind die Zahlen für den genannten Zeitraum!

steinmhe
0
10
Lesenswert?

Aktueller Status

Siehe Amtliches Dashbord, info.gesundheitsministerium.at!

UHBP
24
9
Lesenswert?

@stein..

Schön, dass es jetzt noch reicht!
"In Regierungskreisen rechnet man damit, dass um den Ostersonntag herum die Kapazitätsgrenzen überschritten werden"
PS: Als PRW das vor einigen Tagen gesagt hat, gab es in den Foren noch wildeste Aufschreie, bis hin, dass sie nicht einmal rechnen kann.

UHBP
32
8
Lesenswert?

Die deutsche Regierung hat vor 3 Wochen 10.000 Beatmungsgeräte bestellt

Wieviel hat unsere Regierung vor 3 Wochen oder überhaupt bestellt?
PS: An alle Däumchenrunterdrücker: Das ist eine Frage, die man beantworten kann, wenn man sie weiß. Daumen runter drücken löst kein Problem. Wir sind nicht im Kindergarten.

crawler
3
4
Lesenswert?

Ich bin auch

deiner Meinung. Diese Regierung gehört einfach abgelöst wenn sie nicht einmal öffentlich bzw. zumindest UHBP sagt was sie alles bestellt hat, wo sie es bestellt hat, wie sie es bestellt, wann es geliefert wird, wohin usw. Das hätten die Opposition weitaus besser gemacht. Kickl z.B. hätte sicher schon von Anfang an dem Virus die Einreise verboten.

beky
6
29
Lesenswert?

Ständiger Herumsuderer!

Das ständige Herumsudern löst auch kein Problem, sondern verunsichert die Mitmenschen nur noch mehr Herr UHBP! Sie und andere Dauerposter haben nichts anderes im Sinn, als Menschen mit Unsicherheit zu infizieren! So schaut`s aus!

UHBP
22
7
Lesenswert?

@beky

Wenn Beatmungsgeräte fehlen, geht es nicht um sudern, sondern um Menschenleben.
Wenn die Regierung etwas verabsäumt hat, wird man das wohl ansprechen dürfen, oder steht der Heiligenschein des Basti auch über Menschenleben?
Hoffe es fehlt dann kein Beatmungsgerät in deinem Bekanntenkreis.
Gesund bleiben!

beky
6
19
Lesenswert?

Fakten!

Ich möchte von IHNEN (wir sind nicht per DU) Fakten hören. Woher wissen Sie, daß es die Regierung verabsäumt hat, Beatmungsgeräte zu besorgen? Oder sind das nur parteipolitische Behauptungen. Der Bundeskanzler ist auch nicht nach meinem Geschmack, aber für Sie ist er anscheinend ein absolutes Feindbild und Sie mißbrauchen dieses Forum, um Parteipolitik zu machen. So schaut`s aus!

UHBP
14
2
Lesenswert?

@beky..

Wie viele Beatmungsgeräte hat unsere Regierung vor 3 Wochen oder überhaupt bestellt?
Das ist eine Frage und keine Behauptung!
Wenn die Regierung viele bestellt hätte, würde das die Regierung oder einer der vielen parteipolitischen Däumchenrunterdrücker sich sagen/schreiben.
Aber, schweigen!
Kritisch denkenden Menschen Parteipolitik zu unterstellen um abzulenken ist auch eine Möglichkeit, aber es macht das Beatmungsgeräteproblem nicht besser. Wegschauen ist keine Lösung und mitdenken hat noch keinen geschadet.

beky
1
6
Lesenswert?

Influenzer!

Wie ich vermutet habe, Sie arbeiten wie ein Influenzer, immer wieder bloß Behauptungen aufstellen bzw. Fragen in den Raum stellen, die Menschen in einer schwierigen Zeit nur verunsichern! Und wenn Sie nicht parteipolitisch motiviert sind, warum bewerten Sie dann die Arbeit der Regierung immer nur schlecht? Eine Überwindung dieser großen Krise kann nur gelingen, wenn alle zusammenhalten bzw. -arbeiten und jegliche Kleinkariertheit unterbleibt. Und vor allem sollten keine Fragen in den Raum gestellt werden, die der Autor selbst nicht beantworten kann und die nur verunsichern.
Beispiel: IST COVID-19 nur ein Vorwand die Bevölkerung probehalber zu disziplinieren? - Solche Fragen darf man stellen, nur wozu? Um die Menschen zu verunsichern! Und wem hilft`s?

UHBP
5
1
Lesenswert?

@beky

Ich habe eine Frage gestellt und jeder der die Antwort kennt, könnte sie beantworten. z.B. Die Regierung hat am Tag 20.03 1500 Beatumungsgeräte bestellt. Das hätte man aber höchstwahrscheinlich wo gelesen oder gehört oder die Regierung hätte es uns bei einer ihren Pressekonferenzen erzählt.
Ich habe nichts gehört und deshalb meine Frage.
Aber Fragen ist anscheinend auch schon verboten und wird schon als "anpatzen" gesehen.
PS: In aller Regel stellt man Fragen um Antworten zu bekommen.

Ragnar Lodbrok
4
41
Lesenswert?

Magna soll statt Autos

mal einen Monat lang Beatmungsgeräte bauen! Dann haben wir genug!
(Ironie off)
Bei aller Ironie - die Firmen, die in der Lage wären ihre Produktion auf Beatmungsgeräte innerhalb kurzer Zeit umzustellen - sollen das auch tun! Und wer Gesichtsmasken herstellen kann - soll das tun!
Jetzt kann sich das Management auszeichnen und wirklich tun und handeln!

Trieblhe
2
12
Lesenswert?

Wenn das so einfach

wäre...Leider!

sunny1981
4
22
Lesenswert?

Gratwanderung

Wäre es nicht sinnvoller die benötigte Zeit der Kritik sinnvoller für Beschaffung der Geräte und Materialien zu verwenden

UHBP
31
8
Lesenswert?

@sunny

Wäre es nicht sinnvoller die benötigte Zeit der Pressekonverenzen, sinnvoller für Beschaffung der Geräte und Materialien zu verwenden

GanzObjektivGesehen
1
3
Lesenswert?

Jagdkommando!

Sollen etwa unser Bundeskanzler, der Herr Anschober oder die Obervirologin Rendi-Wagner sich über die Grenze schleichen und das benötigte Material "beschaffen"?

Da schicken wir besser das Jagdkommando des Bundesheeres, da haben wir größere Erfolgschancen...

AndiK
46
12
Lesenswert?

Wenn wir zuwenig Beatmungsgeräte haben

können wir ja noch mehr französische Patienten einfliegen lassen.....

UHBP
85
15
Lesenswert?

In Deutschland wurden noch vor 2 Wochen 10.000 Beamtumgsgeräte bestellt, die auch geliefert werden.

Und in Österreich?
Wenn es zu solchen Situationen kommt, dann auf Grund fehlender Beatmungsgeräte.
Und wer ist schuld? Natürlich das Virus, wer sonst.
Wenn man mit 100 aus der Kurve fliegt, ist ja auch die Kurve schuld, wer sonst.
PS: Hätten wir noch die Übergangsregierung, wäre uns wahrscheinlich viel erspart geblieben.

Trieblhe
1
16
Lesenswert?

@UHBP

Stimmt, die Deutschen haben 10.000 Stück bestellt, der Großteil soll sogar ab JahresENDE eingesetzt werden können.

UHBP
13
1
Lesenswert?

@trieb..

Wie wir alle aus der Wirtschaft wissen, bekommen die, die als letzter bestellen, immer als erster die Ware!

Trieblhe
0
11
Lesenswert?

Beim Spar an der Wursttheke

mag das vielleicht so funktionieren, nicht aber in diesem Fall. In dieser Situation bekommt die Regierung die Geräte, die am meisten Druck auf das Unternehmen aufbauen kann, und das ist im Normalfall das Land, in dem die Firma angesiedelt ist. Es sind nur eine Handvoll Geräte am Markt verfügbar gewesen, der Rest wird überhaupt erst produziert. Sie wissen genau, dass sich die Österreichische Regierung um die Bestellung von 1000 Geräten bemüht hat.

GanzObjektivGesehen
1
33
Lesenswert?

Hast Du Beweise für deine Aussagen?

Auf deutschen Fachseiten sieht das nämlich anders aus:
Es wurden von der deutschen Regierung vor wenigen Tagen 1o.ooo Beatmungsgeräte bei der Firma Dräger bestellt, ein vielfaches davon von anderen europäischen Ländern. Dräger ist aber nicht der größte Hersteller, das soll der Getinge Konzern sein. Die produzieren PRO JAHR 10.000 Geräte! Also wo kommen plötzlich die 10.000 Geräte alleine für Deutschland her? Außerdem fehlt es weltweit am nötigen Zubehör und auch Personal.
In keinem Land, egal wer regiert, gibt es für diese Situation genügend Beatmungsgeräte. Aber wenn Du alles früher oder besser weißt als andere dann stell dich und deine Glaskugel bei der nächsten Wahl vor!

UHBP
23
2
Lesenswert?

@ganz

"Es wurden von der deutschen Regierung vor wenigen Tagen 1o.ooo "
Das war vor 3 Wochen.
Und was hat unsere Regierung vor 3 Wochen bestellt?

GustavoGans
0
31
Lesenswert?

Die Übergangsregierung hatte das Motto:

,"Verwalten, nicht gestalten" Schon vergessen?

UHBP
29
4
Lesenswert?

@gustav

Die Übergangsregierung hatte auch das Motto: "Machen was notwendig ist, zur richtigen Zeit"

Volnar
7
40
Lesenswert?

Es bingt

nichts wenn man nen Haufen Beatmungsgeräte hat, aber keinen der die bedienen kann. Man braucht auch geschultes Personal, dass sind eigene Fachkräfte.

elsn
19
0
Lesenswert?

Und die sind daheim

Ich weiß von mehreren Krankenschwester und Pflegern, die im Moment zuhause im Urlaub sind.
Um sich auf den Peak vorzubereiten... auf den wir schon seit Tagen warten... aber genau, deswegen sind wir ja daheim einkasaniert. Warten wir einfach noch ein Weilchen, wie es Basti meint.

amilia_13
0
15
Lesenswert?

@elsn

Und was ist das Problem daran dass diese Personen zuhause alle auf den Höhepunkt warten?
Das ist doch gut, wenn sich das alles nach hinten verschiebt. Und wenn die große Katastrophe gar nicht kommt, ja noch viel besser.
Meiner Meinung nach kommt die große Katastrophe schon noch (da es noch immer soviele Leute nicht ernst, ein gesunder Respekt gehört her!!), aber falls sie nicht kommt können wir froh sein und dankbar wie gut Österreich reagiert hat!!!

UHBP
14
0
Lesenswert?

@ama....

Die große Katastrophe kommt schon noch, aber nicht weil einige Leute sich nicht ernst genug an die Regeln halten. Die große Katastrophe kommt weil es einfach viele gibt die es haben und es nicht wissen, die Arbeiten gehen müssen, die Einkaufen gehen müssen, die zum Arzt müssen und damit den Virus unbemerkt und ungewollt übertragen.
PS: Österreich ist weltweit auf Platz 4 bei den Infektionen pro Einwohner. Soviel wie gut Österreich reagiert hat. Und dabei sind die vielen Infizierten die danach abgereist sind gar nicht mitgezählt.

amilia_13
0
6
Lesenswert?

@UHBP

Und was wäre Ihre Lösung? Das jeder einzelne Mensch in Österreich (über 8,8 Millionen Menschen) getesten werden soll? Und wie oft? Ich kann heute negativ getestet werden und morgen schon positiv. Da müsste sich jeder täglich selbst testen, was klarerweise unmöglich ist.
Klar geht alles besser, aber das Land versucht sein Bestes.

Leute die einen Infekt haben und sich aufregen dass sie keinen Abstrich bekommen sollen einfach daheim bleiben. So wie man es macht wenn es einem nicht gut geht und krank ist! Hausverstand hat seit dem Virus bei einigen wohl ausgesetzt!

Im Gegensatz zu anderen Ländern hat Österreich fantastisch reagiert, ja. Ob man früher reagieren hätte müssen ist dahingestellt. Aber bei Beginn in China hat wirklich NIEMAND mit diesem Ausmaß rechnen können!

PS: Bitte auch die Todesfälle im Vergleich bei uns ansehen!

UHBP
20
2
Lesenswert?

@elsn

Machen wir alle die Augen zu, wie es kleine Kinder machen, vielleicht sieht uns dann das Virus nicht!
Kriegstaktik: Wir bestellen keine Beatmungsgeräte, damit das Virus glaubt, wir haben eh genug, es braucht erst gar nicht zu kommen.

UHBP
40
5
Lesenswert?

@vol...

Du verwechselts die heutigen Beamtnungsgeräte wahrscheinlich mit den "Eisenen-Lungen" der 50iger, die noch händisch bedient wurden.

sunny1981
1
9
Lesenswert?

Falsch verwendet machst du mehr Schaden

.

UHBP
11
1
Lesenswert?

@sunny...

"Falsch verwendet machst du mehr Schaden"
Der war gut!
Wenn ich kein Beatmungsgerät habe, stirbt der Patient. Welchen größeren Schaden kann man den noch anrichten.
PS: Es ist ja nicht so, dass wir keine Geräte haben und dass sich keiner mit den Geräten auskennt. Wenn ich 3 Geräte habe und diese bedienen kann, kann ich 5 Geräte auch bedienen.

koko03
4
34
Lesenswert?

Sehr guter Artikel ....

Nun müssten auch die letzten Ignoranten begriffen haben worum es geht !!!

MichaelaAW
2
13
Lesenswert?

Möge

...dieser Kelch an uns vorübergehen 🙏

UHBP
10
4
Lesenswert?

@michaela...

"Möge dieser Kelch an uns vorübergehen 🙏"
Das haben sich die Matrosen auf der Titanik auch gedacht, wie sie den Eisberg auf sich zukommen gesehen haben.
Aber, dass es anders kommt, haben sie auch gewusst.
Naturgesetze lassen sich nicht wegbeten.

UHBP
34
7
Lesenswert?

@kok..

Die Auswirkungen des Virus werden uns jeden Tag vor Augen geführt. Warum wir aber in diese Situation kommen werden, darüber wird von Seiten der Regierung und der Medien brav geschwiegen.
Österreich in bei der Anzahl der Infizierten pro Einwohner weltweit an 4 Stelle.

infomenü
8
8
Lesenswert?

@UHBP

dann lass uns doch an deinem Wissen teilhaben!
Warum kommen wir in diese Situation? Erzähle..

Kommentare 26-76 von 77