"Es traf genau seinen Kopf", sagte eine Stadträtin der katalanischen Stadt La Bisbal de l'Empordà am Mittwoch dem Radiosender RAC1. Das 20 Monate alte Mädchen wurde noch ins Krankenhaus gebracht, erlag aber nach Klinikangaben über Nacht seinen Verletzungen. Die Hagelkörner waren demnach bis zu elf Zentimeter groß.

Nach den Worten von Stadträtin Carme Vall dauerte der Hagelsturm am Dienstag nur zehn Minuten. Diese seien aber "schrecklich" gewesen.

Das katalanische Wetteramt sprach von den größten Hagelkörnern seit 20 Jahren, die in dem nahe der französischen Grenze gelegenen Gebiet niedergegangen sein. Auf Aufnahmen im spanischen Fernsehen waren Autos mit zertrümmerten Windschutzscheiben oder Dellen in den Dächern zu sehen. Auch die Glasfenster der Kirche waren zersplittert, wie vom Rathaus veröffentlichte Fotos zeigten.