Das traumhafte Penthouse des 2020 verstorbenen italienischen Filmkomponisten Ennio Morricone wird verkauft. Die vier Kinder des Dirigenten beauftragten das Auktionshaus Christie's mit dem Verkauf des 1000 Quadratmeter großen Penthouse auf der zentralen Piazza Venezia im Herzen Roms. Der Verkaufspreis liegt bei 12 Millionen Euro, berichten römische Medien.

Aus 20 Zimmern, acht Bädern und einer riesigen Empfangshalle besteht die zweistöckige, einzigartige Wohnung mit fünf Meter hohen, fein verzierten Decken und einem atemberaubenden Blick auf das Kapitol und den Altar des Vaterlandes. Bis zwei Jahre vor seinem Tod lebte der Maestro Ennio Morricone in diesem prächtigen Penthouse, wo er seine Meisterwerke schrieb.

Das Penthouse befindet sich im Palazzo Muti Bussi, der Ende des 15. Jahrhunderts vom Architekten Giacomo Della Porta, einem Bildhauer und bedeutenden Vertreter des Barocks, entworfen wurde. Della Porta schuf auch die Kuppel des Petersdoms. Das Gebäude ist mit zahlreichen Skulpturen und Artefakten aus dem antiken Rom geschmückt und verfügt über einen 24-Stunden-Concierge, einen modernen Aufzug zum Stockwerk und einen Innenhof mit zwei bequemen Parkplätzen, heißt es im Inserat von Christie's.

Sensationell ist das Arbeitszimmer Morricones mit drei großen Eckfenstern und Blick auf das Kapitol. Das Zimmer zeichnet sich durch wunderschöne, freiliegende Holzbalken aus der Erbauungszeit des Gebäudes aus und ist in perfektem Zustand. Ebenso beeindruckend sind die vier Wohnzimmer, drei davon mit Kamin und direktem Zugang zur Terrasse, von der aus man eine herrliche Aussicht und einen atemberaubenden 360-Grad-Blick über die Dächer Roms genießt.

Dieses wunderschöne Dachgeschoß diente als Kulisse für die Interviews mit Ennio Morricone, die Teil des Dokumentarfilms über den Maestro mit dem Titel "Ennio" sind. Der Film wurde von Oscar-Preisträger Giuseppe Tornatore gedreht, einem guten Freund Morricones.

Zu Ehren des verstorbenen Komponisten beginnt Morricones Sohn Andrea nun eine Konzertserie in Europa, die ihn auch nach Wien führen wird. Das Konzert ist am 20. Dezember in der Stadthalle geplant.