Aus der eigenen Not heraus startete die Fotografin und Journalistin Pamela Rußmann zu Beginn der Pandemie im März 2020 ein künstlerisches Projekt: Sie holte mehr als 35 Frauen aus sechs Ländern vor die Zoom-Linse und begann eine fotografische und schriftliche Dokumentation dessen, wie die Pandemie das Leben der Frauen veränderte.