Die Uhr zeigt zehn Minuten vor elf, als der erste Einschlag jene Passagiere aus dem Schlaf reißt, die sich bereits hingelegt haben. Die, die noch wach sind, kämpfen sichtlich mit dem Instinkt, den Vorhang aufzureißen, der die Kabine nach außen wie nach innen verdunkelt. Eine weitere Explosion, diesmal scheint sie weiter weg als die erste. Der Umstand, dass der Zug von einem Moment auf den anderen seine Fahrt deutlich verlangsamt, trägt nicht zur Erleichterung bei.