Überfüllte Zellen 38 Tote und 69 Schwerverletzte bei Gefängnisbrand in Burundi

Der Brand hatte Dienstagfrüh in dem überfüllten Zentralgefängnis der Hauptstadt Gitega gewütet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sujetbild
© AP
 

Bei einem Feuer in einem Gefängnis im ostafrikanischen Burundi sind nach Regierungsangaben 38 Menschen ums Leben gekommen und Dutzende weitere verletzt worden. Es gebe 38 Todesopfer und 69 Schwerverletzte, sagte Burundis Vize-Präsident Prosper Bazombanza am Dienstag. Der Brand hatte demnach Dienstagfrüh in dem überfüllten Zentralgefängnis der Hauptstadt Gitega gewütet.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!