16 Jahre Kanzlerin Merkel nimmt Abschied

Angela Merkel räumt den Platz an der Spitze der deutschen Bundesregierung und sagt nach 16 Jahren Kanzlerschaft "Tschüss". Ein Abgesang in elf Bildern.

Ende einer Ära

Deutschland wird künftig von der "Ampelkoalition", bestehend aus SPD, Grünen und FDP, regiert. Am Mittwoch wird die neue Regierung angelobt. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) macht damit als Regierungschefin Platz für ihren sozialdemokratischen Nachfolger Olaf Scholz.

(c) APA/dpa/Kay Nietfeld (Kay Nietfeld)

Beginn einer Ära

Aber alles der Reihe nach. Vor 16 Jahren, am 22. November 2005 vereidigte Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) Angela Merkel (CDU) als Bundeskanzlerin Deutschlands. Insgesamt wurde sie dreimal wiedergewählt, nach 16 Jahren in Amt und Würden wird sie sich aus der Politik zurückziehen.

(c) AP (JOCKEL FINCK)

Oper-Eröffnung in Oslo

Was darf eine Regierungschefin tragen? Diese Frage diskutierten Medien aus aller Welt nach der Eröffnung der neuen Oper in Oslo im Jahr 2008. Dort ließ sich die damals 53-Jährige in ungewohnt freizügiger Kleidung blicken. Das Medienecho war groß, es sollte Merkels einziger modischer Ausflug in diese Richtung bleiben.

(c) EPA (Kyrre Lien)

Fußballmärchen

... erlebte die leidenschaftliche Unterstützerin der DFB-Elf einige. Das Highlight markiert zweifellos der Gewinn der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Auch hier ist Merkel unter den ersten Gratulanten und stattete dem Team sogar einen Besuch in der Kabine ab.

(c) APA/EPA/GUIDO BERGMANN (GUIDO BERGMANN)

Putin und die Koni-Provokation

Was Merkel in 16 Jahren Kanzlerschaft alles durchmachen musste, zeigt ihr Blick in diesem Bild. Zu Gast bei Russlands Präsident Putin marschiert dessen Labrador "Koni" mit zum Fototermin. Eine Provokation, denn Putin wusste von Merkels Angst vor Hunden.

(c) AFP via Getty Images (STRINGER)

"Wir schaffen das"

"Wir schaffen das!", sagte Merkel am 31. August 2015 hinsichtlich der Flüchtlingskrise, die zu dieser Zeit in Europa herrschte. Ein Ausspruch, der zweifelsohne polarisierte und für immer mit Merkels Zuwanderungspolitik assoziiert bleiben wird.

(c) AP (Bernd von Jutrczenka)

Die und der Mächtigste

10 Jahre nach dem Amtsantritt Merkels: Die mächtigste Frau spricht mit dem damals mächtigsten Mann der Welt, US-Präsident Barack Obama. Viele Chefs anderer Staaten kamen und gingen, Merkel blieb - und genoss stets Respekt.

(c) AP (Michael Kappeler)

Kuss-Gate

Auf Obama folgte bekanntermaßen Trump. Am Rande des G7-Gipfels in Biarritz (Frankreich) 2019 kamen sich der mittlerweile schon wieder Ex-US-Präsident Donald Trump und Angela Merkel ziemlich nahe: Trump spitzte beim Begrüßungskuss die Lippen, der Beinahe-Kuss ging um die Welt.

(c) AP (Christian Hartmann)

Die Kanzlerin im Urlaubsmodus

Auch eine Kanzlerin braucht einmal Urlaub. Und den verbringt Merkel gerne in Italien, auf der Insel Ischia oder in Südtirol. Möglicherweise nützt die scheidende Kanzlerin die gewonnene Freizeit dazu, gemeinsam mit Ehegatten Joachim Sauer aus der Urlaubsroutine auszubrechen, um neue Orte zu entdecken. Oder beides.

(c) AP (Marco Cantile)

Merkel-Raute

Das Markenzeichen der Bundeskanzlerin entwickelte sich zum Synonym für ihre Person. Das Symbol war sowohl in ihrem, als auch im vergangenen Wahlkampf um das Kanzleramt, in dem sie nicht mehr mitmischte, präsent. Ihr Nachfolger, Olaf Scholz, presst auf die Frage, wie sehr er die Kanzlerin vermissen werde, die Fingerspitzen zur "Merkel-Raute" zusammen.

(c) AFP (INA FASSBENDER)

Lustig war's

... im Vogelpark Marlow, so entstand fast ganz am Ende ihrer Amtszeit eines der ikonischsten Fotos der bald Altkanzlerin. Es bleibt zu hoffen, dass der Ruhestand ähnliche Glücksgefühle freisetzt. Wir wünschen es ihr jedenfalls und sagen: Tschüss, Frau Merkel.

(c) APA/dpa/Georg Wendt (Georg Wendt)
1/11
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!