Spektakuläre Bilder Vulkanausbruch auf Kanareninsel La Palma

Erstmals seit 50 Jahren brach wieder ein Vulkan aus.

Der Ausbruch begann am Sonntag um 15.12 Uhr Ortszeit (16.12 Uhr MESZ) mit mehreren Explosionen, berichtete die Zeitung "El País".

AFP

Später waren im Fernsehen riesige Feuerfontänen zu sehen, die in den Nachthimmel schossen. Anschließend begann der Vulkan große Mengen braunen und weißen Rauchs sowie Gesteinsbrocken und rotglühende Lava in die Luft zu schleudern.

AFP

Wegen der sich in Form orangefarbener Flüsse in Richtung Küste wälzenden Lava wurden 5.000 Menschen im Süden der Insel evakuiert, darunter 500 Touristen.

AFP

Auf der im Nordwesten der Kanaren gelegenen kleinen Insel hatte es zuletzt vor 50 Jahren einen Vulkanausbruch gegeben, als der Teneguía 1971 Lava in die Luft schleuderte. Die Insel liegt ganz im Nordwesten der Kanaren, 85 Kilometer von Teneriffa und 57 Kilometer von La Gomera entfernt.

AFP

Mehrere Landhäuser gingen in Flammen auf, als sie von der glühenden Lava erreicht wurden.

AFP

Bis zum späten Abend wurden mindestens sieben Schlote gezählt, also verschiedene Stellen, an denen Asche, Rauch und Lava in die Höhe geschleudert wurden, berichtete der staatliche Fernsehsender RTVE.

AFP

Die Behörden riefen die Alarmstufe rot des Vulkannotplanes aus und begannen mit Evakuierungen.

AFP
1/7
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!