20 Jahre Afghanistan-KriegHelferin erzählt: "Sie haben Lehrer vor den Augen der Kinder verbrannt"

Vier Helferinnen kommen auf 120.000 Afghanen in einem Flüchtlingslager nordwestlich von Karachi in Pakistan. Claudia Villani war eine davon. Zehn Jahre lang reiste die Wiener Psychotherapeutin und Sozialarbeiterin durch Pakistan, um zu helfen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Claudia Villani gemeinsam mit Dr. Ruth Pfau im pakistanischen Flüchtlingslager © KK
 

Ich sitze bei Sterbenden, ich organisiere Nahrungsmittel, ich kümmere mich um Leprakranke, die von niemandem besucht werden.“ Die Wiener Psychotherapeutin und Sozialarbeiterin Claudia Villani reiste zehn Jahre durch Pakistan, um zu helfen. Als eine von vier Helferinnen arbeitete sie in einem afghanischen Flüchtlingslager in der Nähe von Karachi. 120.000 Afghanen leben hier im Elend.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!