Nach massiver KritikObama feiert 60er mit kleinerer Party als geplant

Delta-Variante macht geplanter Feier Strich durch die Rechnung. Nun wird nur mit Familienmitgliedern und engen Freunden gefeiert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Der frühere US-Präsident Barack Obama ist 60 Jahre alt geworden. Der Demokrat feierte am Mittwoch seinen runden Geburtstag. In den vergangenen Tagen hatten Berichte über eine geplante Geburtstagsfeier am Wochenende mit angeblich Hunderten geladenen Gästen wegen steigender Corona-Zahlen in den USA für Aufsehen gesorgt. Eine Sprecherin Obamas teilte am Mittwoch mit, die Feier im Freien sei vor Monaten geplant worden, unter Berücksichtigung aller offiziellen Covid-Vorgaben.

Kleineres Fest wegen Delta-Variante

Angesichts der Ausbreitung der Delta-Variante in der vergangenen Woche hätten die Obamas nun jedoch entschieden, das Fest deutlich kleiner ausfallen zu lassen und nur mit Familienmitgliedern und engen Freunden zu feiern.

Barack Obama

Obama war von 2009 bis 2017 Präsident der Vereinigten Staaten. Der amtierende Präsident Joe Biden war während Obamas Amtszeit dessen Stellvertreter.

US-Medien hatten zuvor berichtet, Obama habe am Wochenende eine große Feier mit Hunderten Gästen auf der Insel Martha's Vineyard veranstalten wollen. Auch das Weiße Haus war daraufhin mit Nachfragen konfrontiert gewesen, ob Obama mit einem großen Fest in Zeiten wieder zunehmender Corona-Infektionen in den USA nicht ein falsches Signal aussenden würde.

Obamas Ehefrau Michelle gratulierte ihrem Mann mit einer Twitter-Botschaft. Unter all seinen Leistungen steche heraus, dass Obama ein liebender Vater für die beiden gemeinsamen Töchter sei, schrieb sie. "Danke, dass du dich nie von der Last der Welt daran hast hindern lassen, ein wunderbarer Ehemann und Vater zu sein."

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!