Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

In nur einem Jahr Elfjähriger Belgier beendet das Physikstudium mit Auszeichnung

Nun will das belgische Wunderkind seinen Master machen. Sein großes Ziel für die Zukunft: die Unsterblichkeit.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Elfjähriges Wunderkind absolviert Physik-Studium © youtube
 

Mit acht Jahren hatte er die Matura in der Tasche, nun mit elf Jahren seinen Bachelor: Das belgische Wunderkind Laurent Simons hat in Antwerpen sein Physikstudium abgeschlossen – „mit höchster Auszeichnung“, wie sein stolzer Vater Alexander Simons in Amsterdam mitteilte. Wofür andere Jahre studieren, brauchte der Bub gerade einmal ein Jahr.

Kommentare (9)
Kommentieren
jaenner61
3
15
Lesenswert?

als wunderkind müsste ihm aber auch klar sein

das eine unsterblichkeit im gesamten nur probleme schaffen würde! übrigens, würden wir dann 150 jährig als roboter, durch künstliche intelligenz gesteuert wie zombies durch die gegend laufen? 🤔😏

Ba.Ge.
0
6
Lesenswert?

Und Fortpflanzung ist dann verboten

oder wie sollte das Problem der Überbevölkerung ansonsten gelöst werden, wenn jeder unsterblich wäre? 🤔

griesbocha
2
6
Lesenswert?

Warum künstliche Intelligenz?

Wenn weit genug fortgeschritten, könnte man den eigenen Geist einfach in eine Datenbank oder in einen Roboter laden.
Für viele unvorstellbar, für den Jungen nicht.

jaenner61
1
10
Lesenswert?

danke

ich will es mir gar nicht vorstellen. aber stellen wir uns mal vor, dass wäre machbar. kriminelle (stichwort cyberkriminalität) hacken die datenbank und nehmen „besitz“ von ihnen? nein danke, da ist mir die vom schöpfer vorgesehene 1.0 variante bedeutend lieber 😉

Weltreisender
1
2
Lesenswert?

Naja..

wenn man uns Menschen mit all unsere Kriegen, Morden, Hungersnöten usw. ansieht, merkt man, dass es mit der natürlichen Intelligenz nicht weit her ist. Also muss es eine KI richten. Skynet wäre ein passender Name.

griesbocha
0
0
Lesenswert?

Filmtipp dazu: Transcendence

-

Dr.B.Sonnenfreund
10
27
Lesenswert?

Keine Kindheit durch Hochbegabung

Zweifellos eine außergewöhnliche Hochbegabung, jedoch die Unsterblichkeit durch mechanische Teile zu erlangen, haut medizinisch nicht wirklich hin. Er soll lieber bei der Physik bleiben, schlage ich vor. Nur nebenbei erwähnt: Kindheit hat der eigentlich betrachtet arme Bub, keine.

Dissentio
9
20
Lesenswert?

Kindheit hat er keine...

...und die braucht er auch nicht, da ihn diese langweilen und mental mehr quälen als nutzen würde. Ihn daher "arm" zu bezeichnen finde ich mehr als unfair!

Im Gegensatz zu Eltern, die ihre Kinder zu Wunderwuzzis zwangsbilden wollen (weil selbst evtl. Akadamiker und/oder mit ihrer Karriere unzufrieden) und überfordern, (ala "mein Kind muss besser sein, als der Rest") ist es für dieses Kind der richtige Weg!

Cybernetic organism ist aufgrund der Halbleiterknappheit aber ein eher schlechtes Thema...

Dissentio
1
11
Lesenswert?

Nachtrag:

...und die Ethikkommission wird er auch früher oder später (eher früher) mit diesem Thema kennen lernen dürfen...