Kein Fieber mehrPapst wird Angelus-Gebet von Fenster des Krankenhauses sprechen

Morgen will er bereits das Angelus-Gebet vom zehnten Stock der Universitätsklinik "Agostino Gemelli" aus sprechen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Papst wird Angelus-Gebet von Fenster des Krankenhauses sprechen
Papst wird Angelus-Gebet von Fenster des Krankenhauses sprechen © AFP
 

Papst Franziskus setzt seine Konvaleszenz in der römischen Poliklinik "Agostino Gemelli" in Rom fort, nachdem er sich am Sonntag einer Darmoperation unterzogen hatte. Nach einem leichten fiebrigen Anfall hat der Heilige Vater kein Fieber mehr, teilte der Vatikan mit.

Papst Franziskus verbrachte zuletzt ruhige Tage und Nächte mit einem normalen klinischen Verlauf. Der Heilige Vater dankte für die zahlreichen Botschaften der Zuneigung und Verbundenheit und bat, weiterhin für ihn zu beten.

Geplante Operation

Papst Franziskus hatte sich am Sonntagnachmittag für einen geplanten medizinischen Eingriff in die römische Gemelli-Klinik begeben, wo er noch am Abend am Darm operiert wurde. Dabei wurde ihm ein Teil des Dickdarms entfernt, der durch vergrößerte Divertikel stark verengt war. Es wird bisher damit gerechnet, dass der Papst etwa sieben Tage im Krankenhaus bleiben muss, sofern keine Komplikationen auftreten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!