Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zur Bestrafung über Brüstung gehaltenMutter in Russland lässt Dreijährige in den Tod fallen

Das Kind wurde offenbar zur Bestrafung über die Brüstung gehalten, dabei riss T-Shirt und die Tochter stürzte ab.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sujetbild © AP
 

Eine Mutter in Russland hat Ermittlern zufolge ihre dreijährige Tochter von einem Balkon im sechsten Stock geworfen. Das Kind starb bei dem schweren Sturz in der Stadt Samara rund 850 Kilometer südöstlich von Moskau. Medienberichten zufolge soll die 23 Jahre alte Mutter betrunken gewesen sein und das kleine Mädchen am Dienstag zur Bestrafung am T-Shirt über die Brüstung habe halten wollen. Doch das T-Shirt sei gerissen und das Kind in die Tiefe gestürzt.

Auf einem Video, das den Tatort zeigen soll, ist zu hören, wie eine Kinderstimme mehrmals schreit: "Mama, ich habe Angst!". Die Mutter sitzt nun in Untersuchungshaft, gegen sie wird wegen Mordes ermittelt. Medien veröffentlichten am Donnerstag Fotos von Plüschtieren und Blumen, die Bewohner der Umgebung nach der Tat vor den Hauseingang gelegt hatten.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen
AndiK
4
2
Lesenswert?

Vermutlich

eine Erlösung für das Kind