Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bizarrer Mordfall in den USA "Na klar - ich habe sie alle umgebracht": Prozess gegen Robert Durst fortgesetzt

Wie ein bizarres Thriller-Drehbuch liest sich die Geschichte des exzentrischen Angeklagten Robert Durst - Sohn einer der bekanntesten New Yorker Immobilien-Dynastien. Nun steht er nach einer 14-monatigen Unterbrechung wegen Mordes an der US-Autorin Susan Berman wieder vor Gericht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Nach mehr als 30 Jahren landete Durst schließlich 2020 doch vor dem Richter  - nun wird der Prozess nach einer Coronapause fortgesetzt
Nach mehr als 30 Jahren landete Durst schließlich 2020 doch vor dem Richter - nun wird der Prozess nach einer Coronapause fortgesetzt © AP
 

Es wohl einer der bizarrsten Kriminalfälle, den es derzeit in den USA gibt: Nach 14-monatiger Unterbrechung ist der aufsehenerregende Prozess gegen den New Yorker Immobilienerben Robert Durst wieder aufgenommen worden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Tiny31
2
2
Lesenswert?

Und ich kaufe noch ein "ist"

"Es wohl einer der bizarrsten Kriminalfälle, den es derzeit in den USA gibt: "

Tiny31
2
3
Lesenswert?

Bildunterschrift!

"Nach mehr als 30 Jahren landete Durst schließlich 2020 doch vor die Richter - nun wird der Prozess nach einer Coronapause fortgesetzt ".
Bitte entweder vor DEM Richter oder DEN RichterN. DANKE!

KleineZeitung
0
1
Lesenswert?

@Tiny31

Danke für den Hinweis! Ich habe es an die Redaktion weitergeleitet.
LG Maxi!