Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Chaotischer Corona-GipfelÜber Ostern geht Deutschland in schärfsten Lockdown seit Pandemie-Beginn

Der Lockdown wurde bis 18. April verlängert. Zu Ostern soll das öffentliche, wirtschaftliche und private Leben zudem stark heruntergefahren werden.

 

Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen geht Deutschland über Ostern in den schärfsten Lockdown seit Beginn der Pandemie vor einem Jahr. Von 1. April bis einschließlich 5. April, soll das öffentliche, wirtschaftliche und private Leben stark heruntergefahren werden. Das beschlossen die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder in der Nacht auf Dienstag. Der Lockdown wird insgesamt bis zum 18. April verlängert.

Gründonnerstag und Karsamstag werden einmalig als Ruhetage definiert und mit weitgehenden Kontaktbeschränkungen verbunden. "Es gilt damit an fünf zusammenhängenden Tagen das Prinzip #WirBleibenZuHause", heißt es in dem Beschlusspapier. Nur am Karsamstag soll demnach der Lebensmittelhandel im engeren Sinne geöffnet bleiben. Private Zusammenkünfte sollen auf den eigenen Haushalt und einen weiteren Hausstand, jedoch maximal fünf Personen beschränkt werden. Kinder bis 14 Jahre werden nicht mitgezählt. Paare gelten als ein Haushalt.

Öffentliche Ansammlungen untersagt

Ansammlungen im öffentlichen Raum werden dem Beschluss zufolge in dieser Zeit generell untersagt. Wo bereits Außengastronomie offen ist, muss sie für diese fünf Tage wieder geschlossen werden. Kirchen und Religionsgemeinschaft werden gebeten, an Ostern nur Online-Angebote für die Gläubigen zu machen. Nur Impf- und Testzentren sollen offen bleiben.

"Wir haben das Virus noch nicht besiegen können, es lässt nicht locker", sagte Merkel nach den Beratungen. Deutschland sei in einer sehr ernsten Lage mit exponentiell steigenden Fallzahlen, einer steigenden Belastung der Intensivstationen in den Kliniken und der Ausbreitung ansteckenderer Coronavirus-Varianten.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) bezeichnete die Beschlüsse als "schwere Geburt", bei der man aber eine "klare Linie" gefunden habe. "Das Team Vorsicht hat sich insgesamt durchgesetzt, bei allen", betont der CSU-Chef. "Wir wissen, dass Corona bleischwer über dem Land liegt." Man habe es jetzt in der Hand, die dritte Welle kürzer werden zu lassen.

Schwierige Verhandlungsrunde

Vorausgegangen war die schwierigste Verhandlungsrunde von Deutschlands Kanzlerin und Länderregierungschefs seit dem Ausbruch der Pandemie. Mehr als elf Stunden lang wurde verhandelt - wegen eines Streits über sogenannten "kontaktarmen Urlaub" im eigenen Bundesland war die große Runde allerdings stundenlang unterbrochen.

Angesichts des exponentiellen Wachstums der Infektionen wurde weiters beschlossen, dass die Anfang März vereinbarte Notbremse konsequent umgesetzt werden müsse. Ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner sollen die Landkreise weitergehende Schritte umsetzen. Als Möglichkeit genannt werden unter anderem Ausgangsbeschränkungen, verschärfte Kontaktbeschränkungen oder die Pflicht zu tagesaktuellen Schnelltests in Bereichen, in denen das Abstandhalten oder konsequente Maskentragen erschwert sind.

"Wir sind in einem Wettlauf mit dem Impfen", so die deutsche Kanzlerin. Und je geringer die Neuinfektionen seien, desto schneller könnten Impfungen Wirkung auf die Gesamtlage haben. Daher komme es unter anderem auch darauf an, in besonders betroffenen Regionen die von Bund und Ländern vereinbarte "Notbremse" anzuwenden. Ziel bleibe, dass es zu keiner Überlastung des Gesundheitswesens komme.

Für Urlauber generelle Testpflicht vor dem Rückflug 

Für deutsche Urlauber im Ausland soll über eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes eine generelle Testpflicht vor dem Rückflug eingeführt werden. Sie soll zur Voraussetzung für die Einreise nach Deutschland gemacht werden. Schon jetzt müssen Einreisende einen negativen Test vom Abflug vorweisen, die aus "Hochinzidenzgebieten" mit besonders vielen Infektionen sowie Gebieten mit neuen Virusvarianten kommen.

Kommentare (49)
Kommentieren
Immerkritisch
4
58
Lesenswert?

Aber nach Mallorca

dürfen's fliegen.......

DergeerderteSteirer
6
66
Lesenswert?

Ein super Argument @Immerkritisch !!


Ich denke mir das gleiche, gestern sah ich im TV in einem deutschen Sender wie sich die Deutschen den Urlaub in dieser zeit auf "Malle" (Mallorca) gönnen.
Dann noch die Argumentation einer deutschen Urlauberin (endlich kann ich wieder wo hin fliegen und wenns nur für eine Woche auf "Malle" ist) !!
Den Festlandspaniern wird es untersagt im eigenen Land und den süchtigen Deutschen wird es erlaubt, wo bleibt da die gleiche Berechtigung, das wird den Zorn einiger Spanier mit Sicherheit nach sich ziehen, so stiftet man Unruhe untereinander in Europa !!

ReinholdSchurz
43
41
Lesenswert?

Im Herbst wird gewählt 🤔

Ich kann mir nicht vorstellen das die CDU irgendeine Chance hat, seit 2015 ist die gute Frau Merkel komplett außer Rand und Band und haut von einem Versagen in das Nächste Verderben.
Mann wird sehen, aber jeder Kommentar und jede abstruse Handlung von ihr wird der CDU Schaden statt auf eine rasche Durchimpfung zu erreichen wird auf Lookdown gesetzt🥺💉

SoundofThunder
30
42
Lesenswert?

Versagen?

Von den Inzidenzzahlen der Deutschen können wir nur mehr träumen.

9956ebjo
3
33
Lesenswert?

SoundofThunder

dafür träumen sie von unseren Testzahlen.

Test in Schulen - Fehlanzeige
Gratis test in der Apotheke - Fehlanzeige

Balrog206
7
25
Lesenswert?

Sound

Bitte mach dir dir Mühe und schau dir die Anne will Sendung Bürokratie und impfdebakel von gestern an ! Deine dr Angela mit deinem Freund Olaf kommen da nicht gerade gut weg ! Was dort gefordert wird gibts bei uns seit vielen Wochen und wer nicht testet hat auch keine positiven !

VH7F
8
65
Lesenswert?

Die Deutschen fliegen ja jetzt mal nach Malle

damit sich der Lockdown im April auch wirklich auszahlt.

Autschal
10
34
Lesenswert?

In dem Entwurf wird zudem erwogen, den Bürgerinnen und Bürgern Ferienreisen nach dem Prinzip des "kontaktarmen Urlaubs" im jeweils eigenen Bundesland zu ermöglichen.

Ist Mallorca das 17te Bundesland in Deutschland? Wenn man sich seit zwei Tagen die Bilder inm Fernsehen anschaut , muss man das fast glauben. Urlauben in Spanien und ohne Quarantäne zurückkehren, obgleich die Spanier selbst in ihren Regionen eingesperrt bleiben.. Ich möchte in diesem Zusammenhang keine blöden Kommentare der deutschen Politiker über Massnahmen in Ö hören. Morgen wird die weitere Vorgehensweise beschlossen, obwohl schon tausende Deutsche in Spanien sind. Na ja, dann gibts halt wieder eine sündteuere Rückholaktioin, wobei die Urlauber dann wieder von nichts gewusst haben wollen. Aber es kann was, am Ballermann bis 17.00 flanieren zu gehen, den Rest im Hotel mit Sicherheitsabstand und kaum Kontakten. Da kann ich auch zu Hause bleiben. Aber so ist er, der typische "Piefke".

erstdenkendannsprechen
3
34
Lesenswert?

mallorca hat heuer über ostern

viel mehr buchungen aus deutschland als in vor-corona-zeiten.

Hapi67
29
17
Lesenswert?

In Anbetracht der Gefährlichkeit

und Bedrohung kann diese Forderung von Merkel nur unterstützt werden.

Alles dauerhaft für immer zusperren.

Der Realitätsverlust der handelnden Personen ist bereits weit fortgeschrittenen.
Da werden wirklich alle medizinischen Kapazitäten und Einrichtungen benötigt.

Vielen Dank

lucie24
11
14
Lesenswert?

April ist eh gleich mal.

Super!

tomtitan
7
24
Lesenswert?

In Deutschland können sie sich das auch leisten -

die haben bessere Wirtschaftsdaten und sind nicht derart vom Tourismus wie wir...

erstdenkendannsprechen
9
28
Lesenswert?

und auch viel niedrigere

infektionszahen auf die einwohner aufgerechnet.

ElCapitan_80
9
21
Lesenswert?

Dunkelziffer

Das würde ich nichtunterschreiben, die gaben vermutlich aufgrund der sehr wenigen Tests eine sehr hohe Dunkelziffer im Vergleich zu Österreich.
Rund um Ostern könnten die deutschen Zahlen trotz geringer Testantahl ähnlich hoch wie bei uns sein wenn die Entwicklung dort so weitergeht.

SoundofThunder
18
21
Lesenswert?

🤔

Dafür sperren wir zu Ostern wieder zu.

Toyota11000
106
22
Lesenswert?

LD total

Kurz, bringen sie endlich den harten LD, der seinen Namen auch gerecht wird. Alles muss sperren, alle Fa. zu, alle Öffis 5 Wochen aus, mit einer Umkreisbeschränkung und Mobilitat auf Null. Strenge Überwachung des LD, Notstand ausrufen, und Strafen nur mehr mit Sofortbezahlung ohne Aufschub. Keine Verordnungen mehr, sondern Notstandsgesetze die auf Punkt und Beistrich umzusetzen sind. 

ARadkohl
1
3
Lesenswert?

Kannst ihn gerne machen.

Aber ohne uns.

vandiemen
5
28
Lesenswert?

..hat wohl einen...

Totalschaden?

gallner11
46
9
Lesenswert?

LD

weitergehende Möglichkeiten wären: Fortbewegung nur noch mit Fahrrad
Grenzbalken runter, keine Maus darf mehr raus oder rein
Einhaltung der Beschränkungen durch Wohnungskontrollen usw
und das Ganze bis mind. 30. Juni, kann ja jederzeit verlängert werden

ARadkohl
0
2
Lesenswert?

Kannst ja gerne

Jeden in deine Wohnung lassen. Aber ohne uns.

gallner11
4
12
Lesenswert?

LD

ich entschuldige mich bei allen, die gemeint haben, mein Beitrag sei ernst zu nehmen

lucie24
0
3
Lesenswert?

Sie müssen verstehen:

Ein Teil der Maßnahmen ist so absurd, da kann man nicht mehr genau wissen.

hauwi68
28
36
Lesenswert?

Toyota11000

Sagen Sie mal gehts noch!!! Sie haben doch den knall nicht gehört. So eine Scheiße zu schreiben.
Was ist mit den Freiheitsrechten?
Ich halte mich zwar an die Maßnahmen, aber irgendwann ist mal schluss mit dem Quatsch. Wer zahlt am Ende die Zeche wenn wir es so machen wie Sie es wünschen, Wo ist Ihr Brain hin?

mtttt
3
58
Lesenswert?

Kranke Forderung

Nach einem Jahr China nachmachen wollen ist viel zu spät. Weder haben wir Staatsapparat noch Umfeld um sowas durchziehen zu können. Es würde wirken, ja, aber nur wenn ganz Europa gleich reagiert. Wir sind allein viel zu klein, wäre ein wirtschaftliches Blutbad um 3 Wochen später wieder am gleichen Punkt zu sein. Träumerei....

Kommentare 26-49 von 49