Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Unterzuckerung Mann fuhr sieben Kilometer lang nahezu ohnmächtig Auto

Unterzuckerung auf der Autobahn in der Oberpfalz.

Sujetbild © Maciej Czekajewski - stock.adobe
 

Nahezu ohnmächtig ist ein Mann auf der Autobahn in der Oberpfalz sieben Kilometer lang unterwegs gewesen. Der 67-Jährige war bei Schwandorf aufgefahren und hatte dann vermutlich eine Unterzuckerung erlitten, teilte die Polizei am Freitag mit. Fast ohnmächtig habe der Mann dann über sieben Kilometer mehrmals die Mittelleitplanke touchiert und auf der rechten Fahrbahnseite mehrere Leitpfosten umgefahren, Anrufer hatten der Polizei einen "Schlangenlinienfahrer" gemeldet.

Kurz vor einem Parkplatz sei er dann mit seinem Fahrzeug gegen die Außenleitplanke geprallt. Zwei Lkw-Fahrer seien dem Auto gefolgt und hätten den Verkehr absichtlich verlangsamt und so abgesichert. An der Unfallstelle hätten sie sich dann um den Mann gekümmert, bis der Rettungsdienst eintraf.

Kommentare (3)
Kommentieren
dieRealität2020
5
14
Lesenswert?

unverständlich diese Unverantwortlichkeit für mich als Diabetiker nicht nachvollziehbar

.
Einerseits wird das sofort beim ersten Aufkommen verspürt (der Mann ist sicherlich Diabetiker und weiß Bescheid) dann fährt man sofort auf den Pannenstreifen, schaltet ab und holt sich aus dem Handschuhfach sofort einige Tabletten Traubenzucker, dabei hat man auch im Handschuhfach eine kleine Flasche Mineral für die leichtere Einnahme.
.
Ein Diabeteslenker I oder II hat unter verantwortungsvollen handeln wenn er unterwegs ist immer Tabletten, Mineral und Messgerät im Wagen. Oder auch die dem entsprechende Spritze mit. Das ist die Normalität eines Lenkers mit Diabetes. Auch ist größtenteils die beginnenden Unterzucker zu bemerken bzw. spürbar.
.
Ich bin kein Freund von Vermutungen, aber hier vermute ich das der Lenker noch bei der nächsten Ausfahrt (nach Hause) abfahren wollte. Wobei ihm dann die angehende Ohnmacht überrascht hat. Unglaublich verantwortungslos Mitmenschen gegenüber.

Lilithwashere
5
15
Lesenswert?

Ich bin kein Freund von Vermutungen, aber hier vermute ich...

Finde den Fehler.

dieRealität2020
3
10
Lesenswert?

im gegenständlichen Fall war es die Auffahrt

was noch schlimmer ist, da er sofort am Pannenstreifen stehen hätte bleiben können.