Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Molotowcocktails und SteineNach Polizeischüssen auf Schwarzen gehen Wogen erneut hoch

Ein Video, das in sozialen Medien und der Presse kursiert, zeigt, wie ein Afroaamerikaner auf ein Auto zugeht gefolgt von zwei Polizisten, von denen einer auf ihn schießt, als er die Autotür öffnet.

Sujetbild
Sujetbild © (c) AP (Dave Killen)
 

In den USA ist es erneut zu Protesten gekommen, nachdem wieder ein Schwarzer bei einem Polizeieinsatz schwer verletzt worden ist.

Polizisten hätten auf den Mann in der Stadt Kenosha im Bundesstaat Wisconsin geschossen, als sie wegen eines "häuslichen Zwischenfalls" am Sonntagabend alarmiert worden seien, teilte die Polizei mit.

Ein Video, das in sozialen Medien und der Presse kursiert, zeigt, wie der Mann auf ein Auto zugeht gefolgt von zwei Polizisten, von denen einer auf ihn schießt, als er die Autotür öffnet.

Der Mann sei sofort in ein Krankenhaus gebracht worden, hieß es. Wie es zu den Schüssen gekommen sei, wurde nicht erklärt. Es sei eine Untersuchung eingeleitet worden.

Medienberichten zufolge bildeten sich am Tatort Demonstrationen, dabei wurden Molotowcocktails und Steine auf die Polizisten geworfen und mehrere Brände gelegt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren