Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Betrunken und ungesichertMann fuhr am Heck eines Fernbusses mit

Das Foto der Aktion hat sich im Netz im Nu verbreitet. Die Details.

Da machte die Polizei große Augen: Mann fuhr am Fahrradgepäckträger eines Flixbusses mit
Da machte die Polizei große Augen: Mann fuhr am Fahrradgepäckträger eines Flixbusses mit © Polizei Berlin
 

In Berlin ist ein blinder Passagier an einem ungewöhnlichen Sitzplatz eines Busses auf der Stadtautobahn gestoppt worden:  Der 28-Jährige saß betrunken am Heck eines Flixbusses.

Autofahrer mussten nach Angaben der Polizei scharf bremsen, um den Mann auf dem Fahrradgepäckträger nicht zu gefährden. Der Träger war zudem nur für 75 Kilo zugelassen und bereits mit einem Fahrrad belegt.

Hintergründe unklar

Wie lange und warum der Mann dort saß, war zunächst unklar. Auch die Stellungsnahme des Busfahrers war zunächst nicht bekannt. Laut Polizei wurde der Bus von einem Abschleppunternehmen zum Stehen gebracht.

Alkohol war mit im Spiel

„Eine Kommunikation mit dem Mann war kaum möglich, da er stark alkoholisiert war", sagte ein Mitarbeiter des Social-Media-Teams der Polizei, die das Bild auch ins Internet stellte. Auf dem Foto ist zu sehen, wie ein Mann nahe der Ausfahrt Richtung Tegel und Hamburg auf dem Fahrradgepäckträger sitzt - mit nacktem Oberkörper, als wäre es eine Bank im Park.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren