Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zehntausende Österreicher zurückgerufenDas bittere Ende des Urlaubstraumes vom Meer

Durch die Reisewarnung für Kroatien sind zehntausende österreichische Urlauber zur Rückkehr aufgefordert. Außenminister Schallenberg hat weitere Coronavirus-Reisewarnungen nicht ausgeschlossen. Kanzler Kurz spricht sich für strengere Kontrollen an den Grenzen aus.

Die aktuelle Lage bereitet wohl vielen Urlaubsträumen ein jähes Ende. © (c) OSORIOartist - stock.adobe.com
 

"Es kann weitere Reisewarnungen geben", so Außenminister Alexander Schallenberg am Freitagabend in der ORF-ZiB 2, "auch für beliebte Urlaubsdestinationen." Zu einer möglichen Ausweitung der Reisewarnung für Spaniens Festland auf die Balearen, meinte er: "Wir beobachten die Situation und sehen neue Höchstzahlen."

Der Sommer 2020 sei eben "kein normaler Sommer" und solche Vorwarnungen könnten sehr kurzfristig ausfallen, erklärte der Außenminister. "Wir sind uns bewusst, dass wir für viele Österreicher Probleme schaffen", meinte Schallenberg hinsichtlich der eingeschränkten Reisefreiheit. Es sei aber auch Eigenverantwortung gefragt.

Die Österreicher müssen sich bewusst sein, dass sie eine besondere Verantwortung haben, wenn sie momentan ins Ausland fahren.

Es handle sich zudem bei einer möglichen Gefährdung anderer "um kein Kavalierdelikt".

Deutschland hat am Freitag auch die spanischen Balearen-Inseln (u.a. Mallorca, Menorca, Ibiza) zum Corona-Risikogebiet erklärt. Damit sind von Spanien nur die Kanaren von der deutschen Reisewarnung ausgenommen. Die Einstufung als Risikogebiet bedeutet, dass für heimkehrende Urlauber eine Testpflicht in Deutschland auf das Coronavirus greift. Bis das Ergebnis vorliegt, müssen sie sich in Quarantäne begeben.

Österreichs Reisewarnung gilt vorerst für das spanische Festland, nicht aber für die Balearischen und Kanarischen Inseln.

Reisewarnung für Kroatien

Ab Montag gilt in Österreich wieder eine Reisewarnung für Kroatien. Wer dann nach Österreich zurückreist muss einen negativen Coronatest vorlegen oder sich einem solchen innerhalb von 48 Stunden nach der Rückkehr unterziehen. Alle Österreicher, die sich noch an der Adria aufhalten, sind dazu aufgerufen an diesem Wochenende die Rückreise anzutreten. Wie viele sich bis dato noch in Kroatien aufhalten, ist im Detail unbekannt. Der ORF berichtet bezugnehmend auf Angaben aus dem Außenministerium, dass etwa 3000 Österreicher mit Reiseregistrierung noch im Land sind, die tatsächliche Anzahl dürfte aber um ein vielfaches höher liegen und in die Zehntausende gehen.

Kurz fordert strengere Kontrollen an den Grenzen

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) fordert strengere Kontrollen von Rückkehrern an den Grenzen.

Hier muss strenger kontrolliert werden. Es ist dringend notwendig, dass die Gesundheitsbehörden sicherstellen, dass hier flächendeckender kontrolliert wird als bisher,

sagt Kurz in der Samstag-Ausgabe der Tageszeitung "Österreich". Und er hält es auch für sinnvoll, dass Corona-Tests für Rückkehrer direkt an der Grenze durchgeführt werden. An den Gesundheitsbehörden übt der Bundeskanzler Kritik: "Die Gesundheitsbehörden müssen besser werden in ihrer Arbeit. Das betrifft das Durchführen von Testungen. Es dauert noch immer zu lange, bis die Betroffenen die Ergebnisse bekommen. Aber auch die Quarantäne-Maßnahmen müssen schneller umgesetzt werden."

Ebenso wie Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) bereitet der aktuelle Anstieg der Neuinfektionen auch dem Bundeskanzler Sorgen:

Es war absehbar, dass durch die Reisebewegungen in der Ferienzeit die Zahl der Neuinfektionen steigt. Aber ja, ich mache mir Sorgen: Die aktuellen Zahlen sind besorgniserregend.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Schod
6
17
Lesenswert?

ja...

....was sollen die Österreicher jetzt machen, außer heimreisen? Entweder einen Test machen, der o kurzfristig nix aussagt (14 Tage!) oder in Quarntäne gehen, dass kein Arbeitgeber akzeptieren wird und evevt. mit Kündigungen quittieren wird......

HannesK
0
0
Lesenswert?

Wirklich hirnrissig

Allzu vieles ist wirklich hirnrissig.Wer am Sonntag oder Montag von Kroatien heimreist,wird nirgends in Kroatien einen Test erhalten (um 120.- euro überdies), den man bei der Einreise in Ö vorweisen könnte. Doch österr.Kontrollen gibt es kaum - keiner wird sagen,dass er aus Kroatien kommt - wäre ja schön blöd - oder? Was zählt ist noch immer die Eigenverantwortung und Rücksicht auf die Gesellschaft...

erstdenkendannsprechen
6
11
Lesenswert?

der test sagt schon was aus:

das virus wird mit dem pcr-test ja schon vor ausbruch der krankheit nachgewiesen. nicht erst nach 14 tagen.
ich würd einen test machen.

Schod
7
4
Lesenswert?

inkubatilnszeit..

....14 Tage.

erstdenkendannsprechen
1
10
Lesenswert?

sie wissen schon, was eine inkubationszeit ist?

nach bis zu 14 tagen bricht das die krankheit, ausgelöst durch das virus, aus (bei manchen auch nicht, bei manchen schon nach 5 tagen, bei sehr wenigen erst nach drei wochen).
mittels pcr-test kann es aber schon nach ca. zwei tagen (selten auch früher) im rachen nachgewiesen werden - besser sogar, als nach 14 tagen (wenn es ungefähr zum ausbruch der krankheit kommt). dann ist die viruslast im rachen nämlich schon wieder viel niedriger, bei ausbruch der krankheit sind pcr-tests sogar oft schon negativ, wenn im rachen genommen.
inkubationszeit und virusvorkommen in körper sind zwei unterschiedliche dinge.

coddico
20
41
Lesenswert?

Kroatien

Eines habe ich schon im April vermutet. Im Gegensatz zu den transparenten Coronazahlen aus Italien ist anzunehmen dass die Kroaten auf Grund der nahenden URLAUBSAISON nie die Wahrheit verbreitet hat. Nun wird eben verspätet die Rechnung präsentiert. Italien hat nun übrigens viel bessere Zahlen als Österreich.

erstdenkendannsprechen
5
8
Lesenswert?

glaub ich auch nicht.

die ansteckungen werden eher urlauber-urlauber erfolgen als einheimische-urlauber. und die urlauber werden halt nach dem heimfahren getestet u. krank.
das ist die crux mit einer krankheit, die bis zu zwei wochen braucht, bis sie ausbricht.

HannesK
0
0
Lesenswert?

Urlauber untereinander

Richtig -auch im Mallorca steckten sich die meist jungen Urlauber (D, GB) gegenseitig massiv an!

frogschi
4
1
Lesenswert?

😂

Urlauber Urlauber, der war echt gut!

Schod
6
27
Lesenswert?

und...

.....glaubt irgender, dass aus allen Ländern wirklich die wahren zahlen vorliegen? Wie hätte unsere Regierung reagiert, wenn die anderen Lönder Europas uns, wegen St. Wolfang, Villach, etc. Wahrnstufe 6 gegeben hätten und ihre Landsleute zurückgepfiffen hätten. Na da wäre ein Aufschrei gekommen......

coddico
8
70
Lesenswert?

Sicherer im Ausland

Ich bin Kärntner, mache auch Urlaub zu Hause, würde mich aber momentan sicherer im Ausland (Italien) fühlen. Bei uns ist alles überschwemmt von Deutschen, Wienern, Kroaten usw.. Überall lange Schlangen, kein Abstand, Hotels überfüllt. Gegen das unternimmt die Regierung nichts weil ja Unternehmer draufzahlen und diese nunmal schwarz/türkis angehaucht sind. Sehe deshalb nicht ein warum ein Urlaub am Meer riskanter sein soll als ein Urlaub in Kärnten.

HannesK
2
6
Lesenswert?

Gesünder

Der Urlaub am Meer ist gesünder und meist auch preisgünstiger!!!!!!!!!!!

Irgendeiner
8
0
Lesenswert?

Naja,ich geb dir recht, der Einfall der anderen Austriaken macht mir

auch Bauchweh,ich versteh jeden der gerade aus der Großstadt rauswill,aber es war ein Fehler so undifferenziert und unkontrolliert aufsperren,ich hätte, wenn schon, weit selektiver agiert.Aber der cluster denma bis jetzt haben war ein Tanz von einheimischen Genies.Ich würde mich jetzt überhaupt nicht lokal bewegen
aber eins kann ich Dir garantieren,noch, ich weiß auch nicht was passiert,geht ein Covid-Test hier in Kärnten schnell und reibungslos und die Benachrichtigung über das Ergebnis hast sehr schnell,möge es so bleiben, wie es im Vergleich dazu in Italien ist weiß ich nicht.

erstdenkendannsprechen
1
35
Lesenswert?

ich fühle mich überall dort sicher,

wo ich abstand zu fremden menschen halten kann, draußen sein kann. das kann ich im ausland genauso wie zuhause.

Trieblhe
3
28
Lesenswert?

@codico

Das sehe ich allerdings auch so.

wirklichnicht
5
31
Lesenswert?

In der Makarana Bar in Makarska ...

... haben sich laut blick.ch anscheinend viele angesteckt, obwohl an den Eingängen Fieber gemessen wurde. Drinnen war es total überfüllt, die Leute haben geschwitzt wie verrückt. In dieser Bar waren nur Schweizer, Österreicher und Deutsche, man soll sich zu 99% auf Deutsch unterhalten haben können.

Trieblhe
7
13
Lesenswert?

@wirklich nicht

Hat diese Bar zufällig einen Tiroler Betreiber? Die sollen ein Händchen dafür haben...

Immerkritisch
7
36
Lesenswert?

Schauen sie

in die österreichischen Lokale - mehr sag ich nicht mehr dazu!

isogs
14
27
Lesenswert?

Winter

Und im Winter wird dann das Urlaubsland Österreich Risikogebiet. Vor wem wird dann unsere Regierung wohl warnen?Ob Kurz dann auch noch für strengere Kontrollen sein wird, zB. für deutsche Urlauber?

harri156
17
21
Lesenswert?

Der Regierungschef spricht sich für strengere Kontrollen aus!

Mein Vorschlag: Er sollte sich an den Bundeskanzler wenden.

CWM61
24
45
Lesenswert?

Einmal richtig reagiert

Jetzt hat die Regierung einmal richtig reagiert! Es hätte von Anfang an bei der Rückkehr aus dem Urlaub ein verpflichtender COVID Test gemacht werden müssen! Denn wie kommen jetzt die Menschen welche aus Vorsicht und Vernunft sich an die Empfehlungen gehalten haben dazu die Konsequenzen mit zu tragen welche jetzt wieder von der Regierung erlassen werden!? Nur weil es Menschen gibt die in einer solchen Ausnahmesituation immer noch nicht einsehen das es Verantwortung von ALLEN Österreichern benötigt!

Immerkritisch
23
31
Lesenswert?

Aber

bitte die Tests von den Betroffenen zahlen lassen und nicht die Allgemeinheit zur Kasse bitten!

redniwo
17
40
Lesenswert?

die ö und d regierungen hatten VORHER gewarnt

also sollen bitte die schafe die mit der herde südwärts gezogen sind, ihr blöken einstellen.

Irgendeiner
40
25
Lesenswert?

Ach ja, es ist das Land der unerwarteten Lustbarkeiten und der Winter meines Mißvergnügens.

Sebastian Kurz fordert strengere Kontrollen an den Grenzen,der der aufsperrte,der der das freie Mandat aushöhlte indem er alle Listen allein besetzte auf daß es willfährig sei,der der sich sogar auf die Zeitungen Zugriff verschaffte und der der Letztverantwortlicher ist will auch noch Opposition sein und fordert was,und somit von sich selbst.Ich mein, wenn ich hier öffentlich fordere ich solle zu meinen Mitpostern netter sein,ich werds nicht tun,dann wird Euch sofort die Frage anfallen,welchen Dachschaden hat er denn,denn entweder er tut etwas was in seinem Bereich liegt oder nicht,aber wenns Basti macht schreit ihr nicht auf aus dem Schmerz kognitiver Dissonanz.Abgesehen jetzt von der Gefahr daß er damit meint daßma uns wieder mit Fieberthermometer an die Grenze stellen um Asymptomatische zu finden,schon einst eine extrablöde Idee,oder er vielleicht hofft, daß andere Länder etwas tun daß er sich auf die Fahne schreiben kann,wie einst die Grenzschließung durch die Italiener oder das streichen von Flügen durch die Fluglinien selbst bleibt mir das harte Faktum,das noch keiner von der medizinische Front behauptet hat,Covid würde Magengeschwüre auslösen,das kommt sichtbar von woanders her.

Irgendeiner
4
3
Lesenswert?

Wo ist mein wolli hin, ich wollt

ihn gerade ein bißchen knuddeln,ich sitz als Urlaubsersatz am Meer der roten Strichwellen das intellektuell bar jeden Lebens ist und möcht auch ein bißchen Strandspiele spielen,man lacht.

GanzObjektivGesehen
8
5
Lesenswert?

Blabla, Bla...

....Rhabarber, Rhababer. Ich lese den Blocksatz nicht, dann muss ich keinen Daumen nach unten verteilen....

Irgendeiner
7
3
Lesenswert?

Ja, dadurch, daß Du was nicht liest

ersparst Du Dir viel,gib auch anderen ein wenig von der Entlastung und kommentiers dann auch nicht,man lacht.

Pelikan22
1
1
Lesenswert?

Warst auch in Dobrovnik?

I war in Zadar! Endlich amol koane Zeitungen lesen z'wegn dem Blödsinn von Corona! Ganz richtig: Was ma net waaß, macht oan net haaß. Hab i recht nobody?

Irgendeiner
3
2
Lesenswert?

Ach Pelikan, nein ich hab alles abgesagt dieses Jahr,schon vor

längerer Zeit,ich muß ja nicht und was man nicht weiß macht einen nicht nur nicht heiß sondern manchmal nachgerade kalt und legt einen ein paar Fuß tiefer.Aber Pelikan,weil ich gesehen hab, daß Du jüngst gegen Hilfsorganisationen Stimmung gemacht hast,weißt Pelikan,ich bin ja alt und wenn Du darüber die Wahrheit gesagt hast bist du es auch und naja,dann ist an dem Strick zu ziehen nicht besonders clever denn die nächsten die als überflüssiger Ballast in den Focus kommen sind dann wir,es hat schon begonnen, ich wollts dir nur gesagt haben.

Notschik
46
85
Lesenswert?

Schockierend

Es ist schockierend, wie man mit Leuten umgeht, die es wagen, sich am Meer, also im Ausland, Erholung zu gönnen! Mit entsprechendem Verhalten kann man überall das Ansteckungsrisiko minimieren! Die Verantwortung liegt bei jedem einzelnen Urlauber, egal wo sich dieser aufhält!

Immerkritisch
6
14
Lesenswert?

Notschik,

es verhalten sich leider nicht alle so wie sie! Das ist ja das Problem, dass viele den Begriff Eigenverantwortung nicht kennen. Wie hat unlängst eine sehr junge Frau in der Sendung "Weltjournal" beim Partyurlaub in Amsterdam auf die Frage, ob sie das nicht bedenklich findet, gesagt: "Ich habe keine Großeltern mehr und kann sie deshalb nicht umbringen" - wen sie sonst eventuell infiziert, ist ihr offenbar sch....egal!

plolin
15
56
Lesenswert?

Notschik,

vollkommen richtig. Die Leute, die es wagen, am Meer Urlaub zu machen, werden behandelt wie Schwerverbrecher.
Wenn man an die vielen Partys und offiziellen Feste denkt, die bei uns in Österreich stattfinden und bummvoll sind, kann ich nur mehr den Kopf schütteln. Eigenverantwortung ist gefragt. Nicht nur in Kroatien sondern auch hier. Und daran happerts. Leider !

Mein Graz
40
35
Lesenswert?

@Notschik

Naja, auch im Urlaub muss man einkaufen gehen oder man besucht ein Lokal, geht an den Strand und ins Wasser.
Und wenn dort die Leute fleißig durch die Gegend husten, keine Maske tragen und nicht Abstand halten - dann hast schlechte Karten.
Denn du kannst dich nicht mit Maske schützen, du schützt die anderen. Wenn du das Risiko "minimieren" willst musst wohl im Hotelzimmer am Balkon sitzen bleiben...

Schod
0
10
Lesenswert?

in österreich

gehen die Leute auch einkaufen, in Lokale ins Freibad....die waren nicht unbedingt vorher im Ausland. Und bitteschön machts die Augen auf, wie es bei uns daheim zugeht. Die Freibäder, Thermen, auf den Bergen, Einkaufscenter, etc. sind voll und von Abstand keine Rede. Also wo sind wir jetzt sicherer? Alles Augenauswischerei....bei uns is gar nix besser. Es wird uns nur vorgegaukelt, dass bei uns alles so super ist.
Bin gespannt, wenn im Winter andere Länder über uns die Warnstufe 6 verhängt werden würde und keine zum Skifahren kommen würde, was dann unsere Regierung sagt???

Mein Graz
0
3
Lesenswert?

@Schod

Beim Lebensmitteleinkauf konnte ich feststellen, dass alle Leute eine Maske trugen - und 99% sogar richtig.
In den Öffis ebenso, keiner ohne Maske, und manche warteten sogar auf die nächste Bim, weil die erste zu voll war.
Freibad und österreichische Thermen verkneife ich mir, auch Einkaufscenter sehen mich dzt. nicht.

Im Winter wird unsere Regierung sagen, wir sind super, wir machen die Grenzen auf, lassen alle rein - die Wintersportindustrie muss leben!

lombok
2
11
Lesenswert?

Unterschied???

Hallo Mein Graz, Deine Aussage ist im Grunde absolut richtig. Nur gibt es keinen Unterschied zwischen Österreich und dem Ausland. Das Virus kennt keine Grenzen - in beiden Fahrtrichtungen. Teilweise wirkt es beinahe überheblich, wie wir das Ausland belehren wollen, während es in Österreich munter zugeht und wir überall Gründe finden, dass wir innerhalb unserer Landesgrenzen keine Fehler machen

Mein Graz
1
1
Lesenswert?

@lombok

Doch, derzeit gibt es NOCH einen Unterschied:

Gestern berechnet:
Infektionen pro 1 Mill. Bewohnern:
Kroatien: 45 (ca. 4 Mill)
Österreich: 31,5 (8,9 Mill.)

Allerdings wird der Vorsprung rasch dahin schmelzen...

Grimling
13
14
Lesenswert?

Naja

Die Neuinfektionen in Kroatien sind unter denen in Österreich. Ganz zu schweigen von Wien. Viele Urlauber sin auch auf Boden unterwegs mit entsprechend wenigen Kontaktmöglichkeiten.

Alfa166
5
3
Lesenswert?

Ja aber man kann dich nicht Äpfel mit Birnen vergleichen!

Kroatien hat nur ca. halb so viele Einwohner wie Österreich! Also muss man die österreichischen Zahlen mit 2 dividieren, um einen ziemlich direkten Vergleich mit Österreich herstellen zu können.

Stratusin
0
1
Lesenswert?

Er schreibt ja pro Million,

das ist die einzige Zahl die vergleichbar ist. Was soll man da halbieren??

Mein Graz
3
7
Lesenswert?

@Grimling

Gestern recherchiert:
Infektionen pro 1 Mill. Bewohnern:
Kroatien: 45 (ca. 4 Mill)
Österreich: 31,5 (8,9 Mill.)

Grimling
0
0
Lesenswert?

Ergibt 1 von 100000 in Kroatien

Ansteckungsrisiko dementsprechend 0,000001 .oder 1000tausendstel Prozent. Gebietsabhängig noch weniger. Grund zur Panik für sie?

fans61
61
48
Lesenswert?

Ganz meine Meinung

Aber diese Bundesregierung hält uns in Panik und unmündig.

Stratusin
6
5
Lesenswert?

Zu Recht wie ich meine,

es gibt genug die sich benehmen als es gäbe es kein Virus. Eigentlich sollte man diese tatsächlich entmündigen.

hierze
18
81
Lesenswert?

Urlaub

Naja dann wird es halt ein Urlaub in der Therme, wo man dann trotz Abstandsregeln im überfüllte Whirlpool sitzt und sich in einer Schlange bei den Rutschen anstellen muss (natürlich unter Einhaltung der Abstandsregeln). Wenn es passt, gehe ich dann Wandern und reihe mich einer endlosen Schlange zum Gipfel hinauf ein. Auf der Hütte werde ich selbstverständlich auch die Abstandsregeln einhalten.... die unverantwortlichen Urlauber in Kroatien, welche im leeren Hotel/ Strand sitzen, werden dann Gott sei Dank sehr streng kontrolliert und müssen sich dann in Quarantäne begeben, während ich von der überfüllten Therme bzw. Wanderurlaub zurückkomme und mich dann gleich wieder unter die Leute mischen kann ;)........

plolin
5
20
Lesenswert?

Hierze

Meine Worte! Danke :))

Mein Graz
15
23
Lesenswert?

@hierze

Ich war vor ein paar Wochen für einen Kurztrip in einer Therme - allerdings nicht in Österreich.
Super organisiert. Nur ein Teil der Zimmer belegt. Beim Essen jeder 2. Tisch frei. Buffet teilweise vorgerichtet, nur warmes Essen selbst zu nehmen.
Im ganzen Hotel Maskenpflicht, beim Essen bis zum Tisch. Dann mit Maske und Handschuhen zum Buffet.
Dadurch dass nicht alle Zimmer belegt waren waren auch die Pools nur locker besucht.

Keine Rede davon, dass es Schlangen gegeben hat oder Gedränge im Whirlpool.

shorty
3
31
Lesenswert?

Sie haben es ohnedies selbst gesagt:

"... nicht in Österreich."

esoterl
60
74
Lesenswert?

Urlaub am Meer

Wieso soll es nicht möglich sein, einmal 1 Jahr lang auf den Urlaub am Meer zu verzichten??? Manche Urlauber führen sich auf,als ob sie das nicht überleben könnten! Dass sie sich und ihre Mitmenschen aber in Krisengebieten wirklich gefährden, können/wollen sie scheinbar nicht erkennen 🙈! Sie denken nur bis zur eigenen Nasenspitze 😡!

Grimling
3
12
Lesenswert?

Bitte

Infektionszahlen in Kroatien mit denen in Österreich vergleichen. Und dann erklären sie mir die Entscheidung. Und warum gibt es keine Warnung von deutscher Seite? Haben die andere Fakten?

Immerkritisch
1
5
Lesenswert?

Grimling,

jene, die mit Covid nach Österreich oder sonst irgendwohin zurückkehren, zählen nicht zur Statistik in Kroatien! Außerdem hat Kroatien nur halb so viel Einwohner wie Österreich - wenn sie die Zahlen vergleichen wollen. O.k.?

Kommentare 26-76 von 117