AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Spanien "Gloria"

Das Sturmtief "Gloria" hat in Spanien mindestens zwölf Menschen das Leben gekostet und große Schäden hinterlassen.

Vor allem im Osten und Nordosten Spaniens hat "Gloria" massive Schäden hinterlassen.

(c) AP (Emilio Morenatti)

Obwohl sich das Wetter inzwischen beruhigte, war die Lage am Donnerstagnachmittag vor allem in Girona knapp hundert Kilometer nordöstlich der katalanischen Hauptstadt Barcelona noch angespannt.

(c) AP (Emilio Morenatti)

Dort wurden unzählige Straßen unter Wasser gesetzt, weil der Fluss Ter über die Ufer trat. Zudem gab es große Probleme mit dem Trinkwasser.

(c) AP (Emilio Morenatti)

Die Wassermassen zerstörten mehrere Brücken, Straßen waren zeitweise gesperrt. Für viele Schüler fiel der Unterricht aus. Wie groß die Schäden insgesamt sind, ist noch unklar.

(c) AP (Emilio Morenatti)

Klicken Sie sich durch weitere Bilder!

(c) AP (Emilio Morenatti)
(c) AP (Emilio Morenatti)
(c) APA/AFP/JOSEP LAGO (JOSEP LAGO)
(c) APA/AFP/JOSEP LAGO (JOSEP LAGO)
(c) APA/AFP/JOSEP LAGO (JOSEP LAGO)
(c) AP (Emilio Morenatti)
(c) APA/AFP/JOSEP LAGO (JOSEP LAGO)
(c) APA/AFP/JOSEP LAGO (JOSEP LAGO)
(c) AP (Emilio Morenatti)
1/13

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.