AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Gasthaus zeigt ZivilcourageGast mokiert sich über Kind mit Handicap: Wirt kontert

Frau soll "Sie gehören ins Heim, um dort zu verrotten" gegenüber einer Familie mit einem behinderten Kind kundgetan haben. Da hatte sie die Rechnung ohne den Wirt gemacht.

© www.landgasthof-lahner.de
 

In Veilbronn im deutschen Oberfranken kam es in einem Landgasthaus Anfang Oktober zu einem Vorfall, der nicht ohne Folgen bleiben sollte: Ein Gast soll zu einer Familie mit einem behinderten Kind lautstark gesagt haben: "Solche Menschen sollten kein Recht haben, hier zu sitzen."

Die betreffende Frau soll weiters "Sie gehören ins Heim, um dort zu verrotten", kundgetan haben. Der Wirt des Lokals hatte zunächst von diesen Anfeindungen nichts mitbekommen, wurde aber von seinem Personal, anderen Gästen und der angepöbelten Familie selbst unterrichtet.

Danach positionierte er sich auf Facebook eindeutig: "Sie brauchen auch nicht wiederkommen, ich schmeiße Sie sowas von raus, das glauben Sie mir gar nicht, wenn ich merke, Sie besuchen uns noch einmal." Weiters hielt er fest: "Wenn eine Familie mit einem behinderten Menschen, egal ob jung oder alt, bei uns etwas essen möchte, dann freue ich mich."

Zuvor hatte der Gast sogar noch ein anonymes E-Mail an das Gasthaus abgeschickt: "Man solle doch bitte darauf achten, welches Klientel man sich ins Haus holt, wenn so was öfters da ist, kommen wir nicht wieder."

Wie sich der Landgasthof positionierte, stieß in den sozialen Medien auf viel positives Echo. 28.000 Facebook-Usern gefiel die Courage des Wirtes, geteilt wurde sein Beitrag 11.000 Mal.

Kommentare (23)

Kommentieren
ACorven
5
4
Lesenswert?

Was an den Kommentaren allerdings interessant ist,

ist sofort der politische Bezug von einigen Postern, ohne auch nur das geringste Hintergrundwissen zu der Angelegenheit.

Auch nicht viel besser als die scheinbar psychisch nicht ganz auf der Höhe stehende Dame, die die Aussage getätigt hat.

Antworten
Mein Graz
5
2
Lesenswert?

@ACorven

Naja, ich würde mir nicht zutrauen, eine Person die ich nicht kenne und nicht selbst "in Aktion" erlebt habe als "psychisch nicht ganz auf der Höhe" einzustufen.

Anders die politische Richtung: ich kenne keinen einzigen "Linken", der so eine Aussage tätigen würde. Die halten lieber den Mund oder beißen sich die Zunge fast ab, bevor sie einen Menschen auf Grund einer Behinderung, der Herkunft, der Hautfarbe o.ä. verunglimpfen.

Antworten
ACorven
2
4
Lesenswert?

Wenn jemand so eine Aussage trifft,

dann haperts ganz sicher am psychischen Allgemeinzustand.

Was sie betreiben ist Hetze gegen alljene nicht links eingestellten Menschen, die nicht Ihrer persönlichen Meinung entsprechen.

Weder kennen sie jeden Linken - noch können Sie auch nur ansatzweise irgendetwas zu politisch rechts eingestellten Menschen charakterlich sagen.
Wenn Sie das machen, ist es eine Verallgemeinerung der übelsten Sorte.

Ich für meinen Teil, höre mir gerne die Argumente meines gegenübers an und versuche nachzuvollziehen warum er so eingestellt ist wie er ist. Klar, das ist in den heutigen Zeiten nicht mehr modern. Der Respekt vor seinem gegenüber hat sich schon lange verabschiedet.

Antworten
Mein Graz
3
2
Lesenswert?

@ACorven

Ach, jetzt hapert es schon "ganz sicher"?
Dann sind wohl all die "Einzelfälle", wo Nicht-Österreicher beschimpft, beschuldigt, ja sogar bedroht werden, wo einer Ideologie aus dem vorigen Jahrhundert nachgehängt wird, psychisch beeinträchtigt?
Na das erklärt vieles.

Ich habe einen relativ großen Bekanntenkreis und das sind naturgemäß Menschen, die eher "Links" sind. Und von diesen kann ich mit Sicherheit sagen, dass da kein einziger dabei ist, der über einen Menschen mit Behinderung her zieht. Und das habe ich auch geschrieben, nicht von "jedem" Linken wie du schreibst.

Übrigens: wenn du das von mir Geschriebene als "Hetze" kennzeichnest, hast du echte "Hetze" noch niemals erlebt.

Antworten
ACorven
2
4
Lesenswert?

Schön wenn man alles in einen Topf wirft...

... unbestritten gibt es Rechtsextreme - die einer verbohrten Ideologie des vorigen Jahrhunderts nachhängen - keine Frage.
Wenn sich mich Fragen - Ja, da sind das zu 99% psychisch beeinträchtigte Personen und das 1% macht sich vl. aus irgendwelchen opportunistischen Gründen Hoffnungen hier was zu "erreichen".

Das gleiche gilt für mich aber auch für Links-Extremisten - die wohl mittlerweile bei weiten in der Überzahl umherstreifen.... Siehe die Europaweiten Aussreitungen bei denen bevorzugt Autos und Geschäfte brennen.

Und nur weil sie jemanden etwas nicht zutrauen, heisst dies noch lange nicht, dass er dazu nicht in der Lage ist.

Ich für meinen Teil mokiere mich lediglich darüber, dass von Personen wie Ihnen automatisch jeder politisch rechts eingestellter Mensch - als böse oder schlecht abqualifiziert wird. Meine politische Einstellung bleibt mir in unserer Demokratie auch frei überlassen. Wenn Sie dies anders sehen, würden mir ein paar Kommunistische Länder einfallen, die Ihnen vl. lieber sind. (Quasi als Auswanderungstip)

Stellen Sie sich mal vor - absolut unpassend zum Weltbild eines Linken - ich bin politisch rechts eingestellte - reise gerne und habe rund um die Welt her wirklich nette Bekanntschaften ... bricht jetzt Ihr Weltbild zusammen?

Antworten
Mein Graz
2
3
Lesenswert?

@ACorven

Du muss wohl vom Fach sein, dass du Ferndiagnosen über dir völlig unbekannte Personen stellen kannst.
"Linksextremisten streifen wohl mittlerweile in der Überzahl herum". Diese Behauptung ist völlig falsch, ich könnte auch sagen es ist eine Lüge. Lies die Statistiken des Innenministeriums.
Ich "traue den Leuten die ich kenne das nicht zu" ist ebenfalls falsch. Die TUN das nicht.
Ich qualifiziere Rechte nicht als "böse" oder "schlecht" ab. Ich mag die Ideologie der Rechten nicht - auch wenn du den Unterschied nicht erkennen willst.
Du nimmst dir das Recht heraus mir sinngemäß sagen zu wollen "schleich di". Das würde ich als Mitte-Linker niemals tun, denn jeder Österreicher hat das in der Verfassung niedergeschriebene Recht in Österreich zu leben.

Ich hoffe, ich treffe dich niemals auf einer meiner Reisen, denn genau diese Personen sind es, derentwegen ich niemals eine Gruppenreise machen würde.

eod

Antworten
paulrandig
0
29
Lesenswert?

Einen Gast verloren,...

...tausende gewonnen. Zu Recht. Gut gemacht!

Antworten
csab
2
36
Lesenswert?

Manche Leute sind noch nicht im Jahre 2019 angekommen

Sie schaffen sich eine "heile" Welt. Oder eine Welt, die "Heil!" schreit. Alle "Anderen" werden weggeekelt. Wen sie politisch wählen, ist irgendwie auch klar. Sobald sie dann selbst behindert, alt oder hilfsbedürftig sind, machen sie das Gezeter des Jahrhunderts und fordern aggressiv das, was sie anderen aus Dummheit und Engstirnigkeit versagen. Sie erinnern mich an Hühner, die verletzte oder kranke Artgenossen tothacken.
:
Dem Wirt meine Hochachtung! Es tut einfach wohl, korrekte, frei denkende Menschen unter uns zu wissen.

Antworten
cerny
0
4
Lesenswert?

Das ist richtig

Doch wer kommt da auf die Idee diesen Kommentar mit Damen nach unten zu bewerten?

Antworten
mobile49
4
104
Lesenswert?

liebe rotstrichler

auch ihr seid vor behinderung nicht gefeit .
ein schlaganfall , eine rauferei , ein unfall jeglicher abusus etc. kann auch bei euch jederzeit zu gravierenden behinderungen führen .

ausserdem , ihr habt schon eine exzessive behinderung .
wenn man kein mitgefühl hat , ist man total behindert .

was mir aber die größten sorgen bereitet :
dass diese meldung des wirtes nicht selbstverständlich ist - für jeden menschen !

Antworten
janoschfreak
10
123
Lesenswert?

Wer...

...um alles in der Welt kommt hier auf die Idee auf den "Daumen nach unten" zu drücken? Geht's noch?

Antworten
kropfrob
3
38
Lesenswert?

Lage

Für alle, die diesen Gasthof suchen: er liegt nicht im Thüringischen Ort "Heilbad Heilgenstadt" sondern in "Heiligenstadt in Oberfranken", also in Bayern (Fränkische Schweiz)

Antworten
Mein Graz
5
119
Lesenswert?

Das ist einmal ein tolle Nachricht!

Menschlichkeit ist doch nicht aus der Mode gekommen, wie ich kürzlich befürchtete.

Im November fahre ich wieder nach Thüringen, ein Besuch in diesem Landgasthof ist jetzt fix eingeplant. Menschen wie diesen Wirt muss man unterstützen, damit sich andere ein Beispiel nehmen - sei es durch eine positive Rückmeldung oder eben durch einen Besuch, bei dem man den Grund des Kommens auch persönlich sagen kann.

Antworten
MM1995
5
108
Lesenswert?

Dann richten Sie dem Wirt bitte gleich einen lieben Gruß aller Österreicher aus.

Er hat alles richtig gemacht!

Antworten
maexchen85
3
157
Lesenswert?

Weltklasse Facebook Posting!

Hochachtung und ein herzliches Dankeschön dem Wirt 😊👍

Antworten
zyni
4
113
Lesenswert?

Wenn das wahr ist,

verrottet wohl eher das Hirn der Dame.

Antworten
theresiapoetsch
0
6
Lesenswert?

.

So, sie eines hat.

Antworten
cockpit
5
180
Lesenswert?

Ein Hoch dem

Wirt!

Antworten
hermannsteinacher
5
128
Lesenswert?

Sehr gute

Stellungnahme!

Antworten
cockpit
9
98
Lesenswert?

Was ich nicht verstehe, sind die Rotstrichler

hier.

Antworten
GordonKelz
0
1
Lesenswert?

NICHT EINMAL....

...IGNORIEREN...
Gordon Kelz

Antworten
alberewrm
3
20
Lesenswert?

Rotstrichler

Psychopathen und Rechte gibt es leider überall. Schade.

Antworten
tatina80
9
89
Lesenswert?

Die Rotstrichler sind

Die Frau, die die Familie beschimpft hat und ihre Begleitung 🤔

Antworten