AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Am GeburtstagSechsjährigem das Rad gestohlen: Polizei kauft ihm ein neues

Schöne Geste italienischer Polizisten. Der zuerst verzweifelte und jetzt wieder glückliche Bub will nun selbst Polizist werden.

Symbolbild © atsurkan
 

Als wahre Freunde und Helfer haben sich italienische Polizisten in Mailand erwiesen. Nachdem einem Sechsjährigen dort ausgerechnet an seinem Geburtstag das neue Fahrrad gestohlen worden war, kauften sie ihm kurzerhand eines. Wie die Zeitung "Corriere della Sera" am Samstag berichtete, war das Zweirad samt Schloss verschwunden, als der Bub aus der Schule kam. Die Mutter rief die Polizei, die beim Anblick des verzweifelten Kleinen sogleich Geld sammelte und ein neues Rad kaufte.

Dem Fahrrad fügten die Beamten eine Grußbotschaft bei, mit der sie das Vertrauen des Erstklässlers in die Welt wiederherzustellen versuchten. "Jemand hat am Donnerstagnachmittag versucht, dir den Tag kaputt zu machen, aber er hat es nicht geschafft", schrieben die Polizisten. "Du sollst wissen, dass die Welt nicht denen gehört, die stehlen. Sie gehört den Gerechten und Anständigen wie dir."

Zum ersten Mal hat er begriffen, dass das Böse existiert und die Eltern ihn nicht vor allem schützen können. Aber dann war er sehr bewegt, als er gesehen hat, dass die Guten und Großzügigen gewinnen.

Die Mutter des Buben

Seine Mutter zeigte sich gerührt. "Das war eine große Erfahrung für meinen Sohn. Zum ersten Mal hat er begriffen, dass das Böse existiert und die Eltern ihn nicht vor allem schützen können. Aber dann war er sehr bewegt, als er gesehen hat, dass die Guten und Großzügigen gewinnen", sagte sie - und verriet, dass ihr Sohn nun vielleicht selbst Polizist werden wolle.

Kommentare (9)

Kommentieren
lieschenmueller
0
77
Lesenswert?

Die seltenen guten Nachrichten, die Zeitungen zu bieten haben,

und dann gleich eine SOLCHE!

Besser geht's nicht, liebe Polizei in Mailand! Viel Freude mit dem Fahrrad, kleiner Bub!

Antworten
KarlZoech
0
30
Lesenswert?

@ lieschenm: Ja, einfach wunderbar menschlich dieser Bericht!

So geht Polizeiarbeit!

Antworten
lieschenmueller
0
24
Lesenswert?

@KarlZoech

Nur das Interesse an guten Nachrichten ist - zumindest in Foren - eher gering.

Bei Politikern und ihren oft fragwürdigen Taten überschlagen sie sich aber.

Schon seltsam.

Antworten
KarlZoech
0
3
Lesenswert?

@ lieschenmueller: Das stelle ich auch immer wieder fest. Offenbar raunzen die Menschen lieber,

als dass sie sich über etwas Schönes, etwas Gutes freuen und das auch mitteilen. Auch zu wirklich wichtigen Meldungen aus der Wirtschaft oder dem Bereich Bildung wird wenig gepostet. Doch wenn Politiker X heiße Luft verbreitet, dann gehen die Foren über.

Ich jedenfalls erfreue mich gerne auch an positiven Geschichten - so wie Sie! Und die "Kleine" möge uns auch weiterhin so menschliche Berichte liefern wie eben diesen hier! Schönen Sonntag wünsche ich!

Antworten
hermannsteinacher
47
13
Lesenswert?

Erstklassler

ist richtiges Deutsch in Stmk., sie gehen in die ersten Klassen.

In Deutschland besuchen die Erstklässler wohl die ersten Klässen!?

Antworten
Kürassier
3
69
Lesenswert?

Und ein Obergscheiter ...

... findet selbst an einer solchen Geschichte was auszusetzen.

Auch etwas, das der kleine Bub noch lernen wird: das Leben ist voll mieselsüchtiger Besserwisser, und die finden in jeder Suppe ein Haar.

Antworten
lieschenmueller
2
24
Lesenswert?

Jetzt noch die Bezeichnung,

die in Italien üblich ist, dann erst ist es perfekt, hermannsteinacher ;-)

Antworten
eleasar
3
53
Lesenswert?

Bravo!

Das Böse existiert. Aber die Guten und Großzügigen gewinnen!

Antworten
mobile49
0
39
Lesenswert?

@eleasar

dem ist nichts mehr hinzuzufügen !
danke!

Antworten