AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Vier VermissteFrachter vor Küste des US-Staates Georgia gekentert

Vier Besatzungsmitglieder wurden zunächst noch vermisst. Warum der Frachter gekentert ist, wir nun untersucht.

Frachter vor Küste des US-Staates Georgia gekentert © AP
 

Vor der Küste des US-Staates Georgia ist in der Nacht auf Sonntag (Ortszeit) ein Frachter in Schieflage geraten und gekentert. Die US-Küstenwache teilte am Sonntag mit, es seien 24 Besatzungsmitglieder an Bord gewesen. 20 seien gerettet worden, vier würden noch vermisst.

Rettungskräfte wollten sich Zugang in das Schiffsinnere verschaffen. Die Seeleute wurden im Maschinenraum des Autotransporters "Golden Ray" vermutet.

Der Grund für das Kentern des Schiffes nahe dem Hafen der Stadt Brunswick sei noch unklar und werde untersucht.

Bilder von der Unfallstelle zeigten ein Feuer an Bord des Frachters. Der Schiffsverkehr rund um den Unfallort wurde zunächst eingeschränkt.

Georgia: Frachter gekentert

Vor der Küste des US-Staates Georgia ist in der Nacht auf Sonntag (Ortszeit) ein Frachter in Schieflage geraten und gekentert.

(c) AP (Terry Dickson)

An Bord brach ein Feuer aus.

(c) AP (Bobby Haven)

Die Ursache für das Unglück war zunächst unklar.

(c) AP (Terry Dickson)

Lesen Sie hier mehr dazu!

(c) AP (Bobby Haven)
(c) AP (Bobby Haven)
(c) AP (Buff Leavy)
(c) AP (Tara Jones)
(c) AP
(c) AP
1/9

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren