AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Vier Sicherheitsleute suspendiert Flüchtlinge in Sachsen-Anhalt von Wachpersonal angegriffen

Polizei bildete eigene Ermittlungsgruppe, es soll um Übergriffe durch Schläge und Tritte gehen.

© 
 

In Sachsen-Anhalt hat es in der zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber in Halberstadt Übergriffe von Wachschutzleuten auf Flüchtlinge gegeben. Es werde wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt, sagte ein Sprecher des Landesinnenministeriums am Freitag in Magdeburg. Bei der Polizei in Magdeburg sei eine Ermittlungsgruppe gebildet worden. Die Staatsanwaltschaft wurde informiert.

Auf mehreren mit vergangenem April datierten Videos ist zu sehen, wie zwei Asylbewerber von Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes traktiert werden. Die jungen Männer werden von Wachschutzleuten zu Fall gebracht, getreten und geschlagen. Weitere Wachleute beobachten die Übergriffe, weshalb dem Sprecher zufolge womöglich auch wegen Beihilfe durch Unterlassen ermittelt wird.

Vier Mitarbeiter des Sicherheitsdiensts wurden nach Ministeriumsangaben suspendiert. Die Auslöser der Übergriffe seien noch unklar, die Ermittlungen stünden noch ganz am Anfang.

Das Innenministerium erhielt nach eigenen Angaben erst am Freitag Kenntnis von den Videos und habe umgehend gehandelt. Auslöser der Ermittlungen war demnach ein Hinweisgeber, der sich über eine mögliche Körperverletzung geäußert und einen Videolink geschickt habe.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen