AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zwei kleine MädchenFoto dokumentiert Überlebenskampf syrischer Schwestern

Der Fotograf Bashar al-Sheikh hatte die dramatische Szene am Mittwoch kurz nach einem Luftangriff in der Stadt Ariha in der umkämpften Provinz Idlib eingefangen. Das Foto wurde massenhaft in den sozialen Netzwerken geteilt.

Eines der Mädchen, die fünfjährige Riham al-Abdullah, starb kurz nach der Aufnahme
Eines der Mädchen, die fünfjährige Riham al-Abdullah, starb kurz nach der Aufnahme © APA/AFP/SY24/BASHAR AL-SHEIKH
 

Das Foto ging um die Welt: Es zeigt, wie zwei von Trümmern verschüttete Mädchen in einem zerbombten Haus im Nordwesten Syriens nach ihrer kleinen Schwester greifen, die herabzustürzen droht. Das Kinderzimmer der Mädchen wurde bei dem Angriff total zerfetzt. Eines der Mädchen, die fünfjährige Riham al-Abdullah, starb kurz nach der Aufnahme, die beiden anderen wurden schwer verletzt, wie Ärzte am Freitag der Nachrichtenagentur AFP sagten.

Die sieben Monate alte Tuka habe schwere Kopfverletzungen erlitten und werde auf der Intensivstation behandelt, sagte der behandelnde Arzt. Ihre Schwester Dalia wurde nach Krankenhausangaben an der Brust operiert, ihr Zustand sei stabil.

Der Fotograf Bashar al-Sheikh hatte die dramatische Szene am Mittwoch kurz nach einem Luftangriff in der Stadt Ariha in der umkämpften Provinz Idlib eingefangen. Das Foto wurde massenhaft in den sozialen Netzwerken geteilt.

Mädchen stürzte ab

Ein Mitglied der Hilfsorganisation Weißhelme, Tawfik Kattan, konnte nach eigenen Angaben eines der Mädchen aus den Trümmern befreien und in Sicherheit bringen. Er sei dann zu dem zerstören Gebäude zurückgeeilt, sagte Kattan. In der Zwischenzeit seien die beiden anderen Schwestern aber hinabgestürzt.

Bei den Luftangriffen wurden erstmals auch wieder verstärkt Städte und Dörfer in der Region Aleppo bombardiert. Allein beim Angriff auf das Dorf al-Bawawaya kamen nach Angaben von Aktivisten zwei Kinder und zwei Erwachsene ums Leben, vier weitere Kinder wurden verletzt. Fotos und Videos zeigen die Kinder nach dem Angriff.

In der von Jihadisten kontrollierten Provinz Idlib im Nordwesten Syriens gilt seit September eigentlich eine Waffenruhe, doch die Truppen des syrischen Machthabers Baschar al-Assad und ihre russischen Verbündeten hatten dort Ende April eine neue Offensive gestartet. Idlib ist die letzte syrische Provinz unter Kontrolle der Aufständischen.

"Albtraum"

Hilfsorganisationen bezeichnen die Lage in Idlib als "Albtraum", die UN-Menschenrechtskommissarin Michelle Bachelet wirft den syrischen und russischen Streitkräften vor, auch zivile Ziele wie Kliniken und Schulen zu bombardieren. Bei den Luftangriffen wurden laut Aktivisten auch dutzende Kinder getötet. Nach Angaben des Hilfsorganisation Save the Children wurden in Idlib in den vergangenen vier Wochen mehr Kinder getötet als im ganzen vergangenen Jahr.

Kommentare (12)

Kommentieren
mEmeinesErachtens
0
4
Lesenswert?

Die Irrealität der Menschen,

80jährig und größtenteils international 50 Jahre unterwegs. 13 Patenkinder in einigen Länder und Kenntnis dieser Gesellschaften. Es entspricht nicht der Realität bestimmte Gruppen und Länder verantwortlich zu machenn. Generell sind hier alle Gesellschaften weltweit der Verantwortung. Betrachten sie den uunterbrochenen vielfältigen Anstieg von Kosumation mit allen Nachhaltigkeiten, betrachten sie die militärischen Entwicklungen, betrachten sie die fortlaufende ansteigende negative Entwicklung des Menschen.
.
Letztendlich können wir täglich das Leid in allen Medien sehen, Filme, Dokumentationen, Berichte in den Medien und millionenfache Fotos. Wem interessiert das tatsächlich? 95% der Weltbevölkerung nicht. Wichtig ist lediglich der "Selbstdartellungsdrang" von Menschen, die diese Inszenierungen in Umlauf bringen. Und sonst nichts.

Antworten
lilith73
6
5
Lesenswert?

Bombenangriffe

Ich verurteile alle Kriegshandlungen.
Offenbar wird aber hier speziell auf der Emotionalen Ebene gegen die Russen und die Syrische Regierung Propaganda betrieben.
Seltsamerweise wurden solche Artikel nicht bei Bombenangriffen der USA geschrieben. Bei diesen gab es aber genauso Opfer und es war genauso brutal.

Antworten
wahrheitverpflichtet
3
5
Lesenswert?

und alle wissen es!

was für ein Kriegs Verbrecher der syrische Machthaber und Putin sind und die ganze Welt schaut zu seit Jahren und wenn Flüchtlinge kommen zerreisen sich hier Hass und Hetzer ihre Mäuler Hauptsache sie können den rechtsradikalen Nationalisten folgen. bei solchen Fotos von Propaganda schreibt hat keine Ahnung reden sie mal mit syrischen Flüchtlingen aber dazu sind sie zu erhaben weil sie glauben alles was die rechten Hetzer von sich geben. in was für einer Gesellschaft leben wir das solche Beiträge haufenweise verfasst werden. es lebe der Egoismus nazistisch geprägt das ich im Vordergrund Hauptsache ich die Welt Gemeinschaft hat es mit zu verantworten die Amerikaner Russen Engländer usw sie machen erst Geschäfte mit den Verbrechern und schüren Hass, gibt es nicht bald ein umdenken werden wir alle zur höhle verdammt werden

Antworten
hbratschi
0
12
Lesenswert?

JEDE...

...art von gewalt die gegen unschuldige ausgeübt wird, ist schändlich und zu verurteilen. wer immer der verbrecher ist, sollte und muss genannt werden dürfen. in diesem fall waren es anscheinend halt die proassad truppen. macht es nicht besser aber auch nicht schlechter als wenn's die amis oder sonstwer wären...

Antworten
adidasler
6
5
Lesenswert?

und dann gibts da jemanden...

....der daneben steht und davon fotos macht anstatt zu helfen - ein foto ist halt anscheinend leider mehr wert als ein menschenleben. einfach grauenhaft - aber dann die moralkeule schwingen!!!
für mich ist das unterlassene hilfeleistung durch den/die fotografen und ist mit langer haft zu bestrafen!!!!!

Antworten
eleasar
0
5
Lesenswert?

Ein Bild ist die Axt für das gefrorene Meer in uns.

(abgewandeltes Zitat von Franz Kafka)

Bilder sind mächtig. Allerdings sollte man nicht zuviel davon konsumieren. Unserer ehemaliger Pfarrer und jetziger Bischof von Innsbruck hat mal gepredigt, von jeder Unglücknachricht immer nur ein Bild anzusehen. Sonst wird man von der Fülle von Negativem erschlagen und ist verleitet zu resignieren.

Antworten
scionescio
7
11
Lesenswert?

@adi: und mehr fällt dir dazu nicht ein - stört dich das Foto beim Frühstück in deiner selbstgerechten Welt?

Ist es sehr unangenehm, wenn die Unmenschlichkeit plötzlich ein Gesicht bekommt und man mit Hilfe der Türkis/Blauen Populisten für sich entschieden hat, dass Österreich da nicht helfen kann und Syrien eigentlich eh ganz sicher ist und nicht wirklich ein Grund zur Flucht besteht?
Moralisch gesehen, gehören Typen wie du auch wegen unterlassener Hilfeleistung belangt - und du kannst dir sicher sein, dass die Zeit kommen wird, wo dich deine Enkel fragen werden, warum auch du so feig, unanständig und unmenschlich warst und lieber weggeschaut hast ...

Antworten
adidasler
1
3
Lesenswert?

@scionescio....sie haben leider...

...gar nix verstanden... nicht mein niveau - sorry!!!

Antworten
brosinor
4
9
Lesenswert?

Fotoaufnahmen vom Grauen in der Welt

...waren und sind immens wichtig um der Welt vor Augen zu führen wozu der Mensch in seiner Bösartigkeit fähig ist!
Und woher wollen Sie wissen ob der Fotograf nicht danach sowieso geholfen hat? So ein Foto macht man in einer Sekunde.

Antworten
adidasler
2
1
Lesenswert?

@brosinor.... genau das...

....ist das worum es geht: ..."danach"...

Antworten
hbratschi
0
16
Lesenswert?

einfach nur schrecklich und beschämend,...

...zu welch herzlosen grausamkeiten die selbsternannte "krone der schöpfung" fähig ist.
aber es gibt auch die hoffnunggebenden "guten", wenn man die menschen sieht, die sich selbst in gefahr bringen, um anderen zu helfen.
ich würde mir wünschen, es gäbe sie, die ausgleichende gerechtigkeit, und dass die, die solche abscheulichkeiten anrichten am eigenen leib verspüren, wie es sich anfühlt, bombardiert, verschüttet, gequält, zerfetzt zu werden...

Antworten
pinsel1954
0
12
Lesenswert?

Kein anderes Lebewesen kann so grausam sein wie der Mensch.

Man schämt sich in Anbetracht dieser Bilder zur Gattung Mensch zu gehören......
Und zum Trost gibt es dann auch die Guten........

Antworten