AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach Video der US-NavyBeginnt ein neuer Ölkrieg im Iran?

Eskalation im Persischen Golf: Ein den Iran belastendes Video der US-Navy ruft Erinnerungen an die 80er-Jahre wach.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© (c) AP (Mark Duncan)
 

Der Mut des iranischen Soldaten grenzt an Draufgängertum: Am Bug eines iranischen Schnellboots stehend, entfernt der Mann einen topfgroßen, runden Gegenstand vom Rumpf des Öltankers Kokuka Courageous. Laut Angaben des US-Militärs handelte es sich um eine Haftmine, die aufgrund eines Fehlers nicht explodierte. Der Soldat sollte diesen Beweis iranischen Terrors in internationalen Gewässern beseitigen, behaupten die USA.

Kommentare (9)

Kommentieren
SoundofThunder
0
9
Lesenswert?

EAV : Neandertal

Am Anfang lebte der Mensch auf dem Baum, verändert hat er sich seit damals kaum..... /. unter anderen geht es weiter: Seit Menschengedenken wird Aufgebaut,damit mas nachher wieder niederhaut.Denn aus Blut und Schutt und nach jedem Krieg die Wirtschaft wie Phönix aus der Asche stieg. Humanismus und menschliche Ethik bringen keine Kohle darum hammas auch nicht nötig. Sokrates,Plato,Hegel und Kant waren an der Börse nie genannt. Weiters: Ein Ausländerheim in Deutschland brennt,die Pyromanen im Parlament ,trotz Internet und Gigabyte wir sind wieder in der guten alten Zeit.

Antworten
GordonKelz
0
8
Lesenswert?

SEIT MENSCHENGEDENKEN...

...nur KRIEG, KRIEG , KRIEG...trotzdem das die Evolution uns ein Gehirn zum Denken mitgegeben hat...völlig unverständlich!!
Gordon Kelz

Antworten
Gotti1958
1
13
Lesenswert?

Eigenartig

Hat die Kl. Ztg. neue Beweise, dass es sich um Iraner gehandelt hat, oder plappert man nur die Trump Meldungen nach?

Antworten
paulrandig
1
2
Lesenswert?

Naja, ich denke doch, dass...

...irgendjemand davon wüsste und das auch bestätigen könnte, wenn sich eine Schnellbootbesatzung aus gutem Grund an seinem Schiff betätigt hat. Meinetwegen mit "ich habe die Werkstatt beauftragt, den Kratzer genauer anzuschauen an der Stelle, wo der gestern das Verschlussstück des Pumpschlauches dagegengeknallt ist, und die haben Leute im Boot geschickt." Oder die Bootsbesatzung meldet sich beispielsweise selbst und erklärt einen plausiblen harmlosen Grund für diesen unbestellten Einsatz.
Ist kein solcher plausibler Grund aufzutreiben, muss geschaut werden, wer das denn sonst gewesen sein könnte. Wer hat die Ressourcen um zu diesem Zeitpunkt an diesem Ort mit so einem Boot unterwegs zu sein? Welche Gründe könnte es dafür geben? Gibt es aus der lokalen Vergangenheit Beispiele, warum sich jemand unangekündigt und anscheinend grundlos an der Bordwand eines Tankers zu schaffen macht? Wiegen vielleicht einige Möglichkeiten plötzlich viel schwerer, weil justament jetzt einige Explosionen in genau dieser Gegend an genau solchen Schiffen passiert sind?
Ich glaube, jeder wäre froh, würde sich irgendjemand melden, der das plausibel aufklären kann.

Antworten
compositore
0
1
Lesenswert?

@paulrandig

Gegenfrage: Warum waren die USA genau zu dem Zeitpunkt bei diesem Tanker, haben alles gefilmt, sind aber nicht eingeschritten? Waren sowieso gerade mit ihren Drohnen in der Gegend, wies aussieht. In meinen Augen sind die Amis die größten Zündler, wäre ja auch nicht das erste Mal.

Antworten
paulrandig
0
0
Lesenswert?

compositore

Ich weiß nicht, von wem konkret das Video ist. Nachdem aber heute jeder ein Handy hat, kann das irgendwer gemacht haben. Die Macher eines entlarvenden Videos als Zündler zu bezeichnen ist übrigens eine typische Ablenkungstaktik vom brisanten Inhalt, derer sich Schuldige gerne bedienen. Recht viel mehr muss ich als Österreicher wohl gerade nicht sagen, gell?

Antworten
compositore
0
0
Lesenswert?

@paulrandig

Einen internationalen Konflikt mit einem I....a-Video zu vergleichen, das ist typisch österreichisch, das werden wir jetzt immer so machen, wenn eine andere Meinung nicht erwünscht ist, geht's noch? Aber vielleicht ist das Video gestellt(?), hier geht es doch um ganz andere Interessen des Herrn Trump.

Antworten
paulrandig
0
0
Lesenswert?

compositore

Ja, natürlich können Videos auch gestellt sein, deshalb ist immer Achtung auf Plausibilität zu legen. Natürlich können Zündler immer auch die vermeintlichen Untaten der gewünschten Gegener inszeniert haben. Wer weiß - vielleicht haben die USA sogar selbst die Sprengsätze an den Schiffen angebracht, damit sie bald "zurückschießen" können? Wer weiß - vielleicht hat die Mondlandung nie stattgefunden? Wer weiß - vielleicht hat Strache die Videosache selbst inszeniert, weil er sich als Vizekanzler eingeschränkt gefühlt hat und glaubt, mit "jetzt-erst-recht!" zu früherem erfolgreichen Rebellentum zurückkehren zu können?
Sicher wissen können wir es nicht.
Deshalb verwendet die KLZ auch Worte wie "behaupten die USA" und "offenbar", was so viel heißt wie "nach dem derzeit Sichtbaren zu beurteilen". Die Absätze über vergangene Geschehnisse sind geschichtlicher Art und können Parallelen aufzeigen. Die tatsächliche Schlussfolgerung obliegt dem Leser. Ich bin nur skeptisch, wenn sich jemand, der bei weitem nicht alle Quellen kennt, nämlich wir Leser, eine fixe Meinung bildet und behauptet, ungeachtet hunderter Profis, die sich tagein, tagaus damit beschäftigen, die "Wahrheit" zu kennen.

Antworten
compositore
0
0
Lesenswert?

@paulrandig

Bei obigem ich ganz bei ihnen. Bin nur übervorsichtig bei der Berichterstattung der USA. Denke zB. an das Video mit der Hinrichtung(Ermordung) BinLadens, das von Obama mit Interesse live verfolgt wurde, die vielen Angriffs-Videos im Irankrieg, etc.

Antworten