AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

BalkanrouteNeuer Flüchtlingsstrom wird erwartet

In Nordmazedonien und Bosnien machen sich Tausende auf den Weg. In Slowenien kam es zu Fällen von Gewalt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Ein Flüchtlingslager in Bosnien
Ein Flüchtlingslager in Bosnien © AP
 

Das Klima zwischen Einheimischen, die ihre Gastfreundschaft überstrapaziert sehen, und Tausenden Flüchtlingen in Nordmazedonien und Bosnien wird zunehmend rauer.“ Mit dieser Analyse lässt der Leiter der Abteilung „Menschenhandel/Schlepperei“ im Innenministerium, Brigadier Gerald Tatzgern (51) aufhorchen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

bamax
1
3
Lesenswert?

An die Redaktion

Bitte den Artikel in seiner Tonalität als "Bezahlte Wahlwerbung" kennzeichnen. Bisher habe ich die "Kleine Zeitung" als sehr seriös eingestuft - das ändert sich offenbar. Eigentlich schade...

Antworten
che1
6
6
Lesenswert?

Wahlkampf

Wahlkampf
Es geht wieder los. Das kurze Wahlkampfthema:
Die Migration.
Auch die Kleine Zeitung spielt auch wieder mit. Die ÖVP - Medien verfallen in den Wahlkampfmodus. Wir werden in nächster Zeit noch mehr, noch viel mehr davon hören.
Das aktuelle Thema, der Klimawandel und der Kampf dagegen, muss aus den Medien verdrängt werden und wird wieder durch die Balkanroute ersetzt. Also müssen wieder Flüchtlinge her und die Balkanroute wird wieder ausgegraben.

Antworten
Amadeus005
4
14
Lesenswert?

Nur der Kurz und der Kurze können sie geschlossen halten

Jeder Flüchtling bringt 10 Stimmen. Wahrscheinlich haben sie schon einen Deal mit Erdogan die wegzuschicken. :-o

Antworten
Apulio
2
10
Lesenswert?

Wird auch die Mittelmeerroute für eine

bestimmte Zeit geöffnet?

Antworten
Mein Graz
13
23
Lesenswert?

@Apulio

Bis zu den Wahlen am 22. September.
Dann wird sie von Kurz geschlossen...

Antworten
compositore
11
33
Lesenswert?

Hereinspaziert

Hereinspaziert, hereinspaziert,
hier ist heut` was los.
Migranten kommen in die Stadt,
da ist die Freude groß.
Frei nach "Zirkuswelt. Manege frei"

Antworten
andy379
44
39
Lesenswert?

Die Balkan-Route

ist doch schon vor der letzten Wahl 2017 geschlossen worden.

Oder muss sich der Hr. Ex-Kanzler wieder persönlich aufopfern um sie erneut zu schließen und so unser Land erneut vor einer Wahl zu retten?

Antworten
stockiju
15
53
Lesenswert?

EU-Wahl ist vorbei...

... und jetzt kommen die 70.000 - 100.000 Migranten, die seit Monaten dort festgehalten werden. Aus internen Kreisen ist dies seit Monaten bekannt. Gratulation an unsre Politik, wieder einmal.

Antworten
Sam125
16
34
Lesenswert?

EU Wahl ist vorbei!

Ja da wurde mit allen Mitteln versucht und es ist leider auch gelungen, diejenigen Staaten zu schaden, die sich gegen ein zuviel an Flüchtlinge auflehnen und das Europa nicht zu weit nach rechts rückt! Damit wir wieder von einer neuen Flüchtingswelle überrollt werden können! Und da unsere Roten ach so liberalen, haben dieses Vorgehen, aus reiner Machtübernahme auch noch voll unterstützt! Europa votiert sich nach der Wahl neu und unserere Regierung ist nur eine Übergangsregierung und wir müssen nun von außerhalb zusehen, wie Europa umgestaltet wird und sich am Ende nichts ändern wird! Herr Kurz kann nur mehr zusehen was geschiez Ein großes Danke an die Rote ach so linksliberalle Gesellschaft!

Antworten
saugscheid
47
39
Lesenswert?

Balkanroute

Wir brauchen dringend die K's Kurz, Kickl und sonstigen Krempel - sonst werden wir überrollt! Sarkasmus Ende

Antworten
Apulio
14
54
Lesenswert?

Wahlkampf ist

und die Balkanroute ist wieder offen? Sehr interessant

Antworten
rkobald
52
26
Lesenswert?

Wenn schon unsere...

.... neue Regierung nichts über Flüchtlinge palavert und Ruhe gibt, kommen aus dem Hintergrund wieder neue Schauermärchen auf....

Antworten
Mein Graz
77
41
Lesenswert?

Hat Kurz die Balkanroute nicht dauerhaft geschlossen,

sondern nur für die Zeit seiner "Regentschaft"?

Ganz sicher kommen jetzt die Türkisen wieder vor, die nach Kurz rufen, damit er wieder einmal eine Route schließen kann.

Was - wie man sieht - gar nix bewirkt und nur populistisches Geschwätz ist.

Antworten
campanile
5
19
Lesenswert?

programm

wie würde den ein "linksintellektueller" das problem lösen? nur gegen kurz zu sein, ist ja auch noch kein programm.

Antworten
Mein Graz
11
8
Lesenswert?

@campanile

Ich sehe mich nicht als "Linksintellektuellen", also kann ich deine Frage nicht beantworten. Ich kann mich nur als Durchschnittsösterreicher, der Links der Mitte steht, dazu äußern. Auch brauche ich als Nicht-Politiker kein "Programm" abzuliefern. Wollte ich das, wäre ich in die Politik gegangen.
Und als Österreicher habe ich das Recht, gegen etwas zu sein, und das auch zu äußern.

Ja, ich bin gegen Kurz. Er ist m.E. ein reiner Populist, der aus Kalkül Politik so betreibt, dass die Ergebnisse ihm nützen.
Er hat stets behauptet, "Routen geschlossen" zu haben, und jetzt kommen da doch wieder Menschen durch?
Er hat in nicht einmal 2 Jahren 2 Regierungen gesprengt und nach der letzten Wahl die Blauen ins Boot geholt, nur damit er BK werden kann.
Seine Regierung hat für den "kleinen Mann" nichts gemacht, dafür aber die IV kräftig gefördert.
Er hat zu keinen "Einzelfällen" eine Stellungnahme abgegeben, angeblich, weil ihm der "Koalitionsfriede" so wichtig war. Nach dem Ende der Koalition hat er allerdings rumgeheult, was er alles geschluckt und wie sehr er doch gelitten hat. Er hat doch nicht gewusst, wie die Blauen sind *heul*.

Antworten
Balrog206
2
4
Lesenswert?

Campanile

Für Lösungen wirst keine Antworten bekommen !

Antworten
Balrog206
4
6
Lesenswert?

Mein

Was erwartest dir anderes für dein Post ! Dein vorletztes Wort beschreibt es perfekt !

Antworten
Mein Graz
58
18
Lesenswert?

Tuts net nur Rot-strichln,

schreibts auch was dazu.
Oder sitzt ihr nur zum Maustasten-drucken vorm PC, weil euch die Worte bzw. die Kopiervorlagen fehlen?

Antworten
ichbindermeinung
10
39
Lesenswert?

andere EU-Länder gefordert

es wird Zeit, dass auch die anderen EU-Länder im Verhältnis zu den EW so viele positive Asylbescheide ausstellen, wie es die Österreicher permanent tun, die Milliarden für die Versorgung der armen Menschen zahlen. Ö hat nur z.B. 2016, 17 u. 18 ca. 76.000 pos. Asylbescheide für die Kriegstraumatisierten u. Verfolgten ausgestellt. 2018 wurden wieder 13.400 Asylanträge gestellt und von Jän.-April 2019 waren es wieder ca. 4.000 neue Anträge - bmi gv at

Antworten
Mein Graz
37
11
Lesenswert?

@ichbindermeinung

Kaum ein Posting von dir, wo nicht die unterschwellige Aggressivität mit den Worten "Kriegstraumatisierten u. Verfolgten" vorkommt. Dass du jetzt nicht mehr "angeblich" davor schreibst macht es nicht besser.

Antworten
eadepföbehm
49
39
Lesenswert?

Fake news?

Wenn ich Verschwörungstheoretiker wäre, würde ich mutmaßen, dass diese Schlagzeile von türkisen Wahlstrategen lanciert wurde um den potentiellen Wählern die Unverzichtbarkeit eines Sebastian Kurz zur Schließung der Balkanroute vor Augen zu führen.

Antworten
X22
26
39
Lesenswert?

So zusagen ist der Kurz der Stöpsel der Fluchtbadewanne, ohne ihn wird alles überschwemmt

für die die's glauben, ein feuchter Traum

Antworten
satiricus
60
47
Lesenswert?

Hat der Basti ....

.... aus Frust über seine Abwahl nun die Flüchtlingsroute wieder "geöffnet" ?

Antworten