AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Unglück in der Schweiz35-Jähriger macht ein Selfie - und stürzt in den Tod

Erneut wollte ein Wanderer für ein Foto vom spektakulären Canyon Creux du Van bis an die Grenze gehen. Dabei verlor er jedoch das Gleichgewicht und konnte laut Kantonspolizei nur noch leblos geborgen werden.

Der Creux du Van
Der Creux du Van © (c) AFP (FABRICE COFFRINI)
 

Ein 35-jähriger Mann ist am Freitag in der Westschweiz in eine tiefe Schlucht gestürzt und dabei umgekommen. Der Mann aus dem Kanton Wallis wollte an dem zum Jura-Gebirgszug gehörenden Creux du Van mit seinem Smartphone ein Bild von sich machen, als er am Nachmittag vom Rand der steilen Felswand hinunterglitt. Rettungskräfte und die Polizei fanden den Verunglückten leblos am Fuß des Kessels. Der Creux du Van ist an vielen Stellen bis zu 500 Meter tief.

Die Schweizer Zeitung "Blick" zitiert in seiner Onlineausgabe die Lebensgefährtin des Verunglückten. Sie musste hilflos zusehen, wie ihr Freund abstürzte. Sie habe ihn noch versucht, zu halten, berichten Augenzeugen, die auch die Verzweiflung der Frau miterlebten. „Wir haben Schreie gehört, die wir ein Leben lang nicht mehr vergessen werden“, sagten die Augenzeugen zum "Blick".

Der Creux du Van gehört auf Instagram zu den Top-Motiven für spektakuläre Bilder am Klippenrand. Der Talkessel im Jura-Gebirge liegt an der Kantonsgrenze von Waadt und Neuenburg und Waadt. Mit 500 Meter Tiefe und 1200 Meter Breite ist der Canyon ein beliebtes Wanderziel - speziell auch wegen seiner 160 Meter steil aufragenden Felswände.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

go now, run wild, barefoot and free 👣

Ein Beitrag geteilt von MICHELLE ☾ (@mberhalter) am

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

bluebellwoods
9
13
Lesenswert?

@Kleine Zeitung

Warum zeigt ihr auch noch Beispiele dieses Selfie- Wahnsinns? Damit es noch mehr Nachahmer gibt, die ein noch spektakuläreres Bild machen wollen?
Schlimm finde ich es für all jene, die ein solches Unglück mitansehen müssen und nichts dagegen tun können.

Antworten
markus144
2
27
Lesenswert?

Für ein paar Likes...

in den Tod stürzen, das passt ganz gut für unsere heutige Welt...

Mein Mitleid hält sich bei jedem dieser Fälle sehr stark in Grenzen.

Antworten
büffel
4
1
Lesenswert?

Seltsame Lebensauffassung

Mir tut es um jeden Toten leid. War ja keine böse Absicht dahinter.
Doch an Deiner Aussage sieht man, wie herzlos und verroht es heutzutage zugeht. Schäm' Dich!

Antworten
markus144
1
7
Lesenswert?

Nein ich schäme mich nicht!

Wieso sollte ich mich schämen? Natürlich kommt das ein oder andere mal schon etwas Wehmut hoch wenn man von toten liest, aber letzten Endes sind es wildfremde Menschen. Und wenn man einen Fall wie diesen hat, bei dem jemand ein ganz bewusstes Risiko eingeht nur um ein tolles Foto zu schießen, dann ist das einfach nur dumm von dieser Person und da tut es mir wie mein Vorredner schon schrieb noch eher für die Angehörigen leid, für diese Person aber eher weniger/ nicht, weil man als erwachsener Mensch vielleicht auch irgendwann sein Hirn einschalten und sein Leben nicht Facebook, Instagram und Co. bestimmen lassen sollte

Von daher: Nein ich schäme mich nicht für meine Aussage, ich stehe dazu.

Antworten
KarlZoech
0
10
Lesenswert?

@ markus144: Mitleid ja, doch vor allem für die Familie und die Freunde des Toten.

Das Mitleid für ihn selber wird sich wohl in engen Grenzen halten. Dummheit, Leichtsinn, Eitelkeit und Geltungssucht kamen hier vor dem Tod. Leider. Schade um ein noch so junges Menschenleben.

Antworten