AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Hubble Durch die Galaxie

Astronomen haben rund 7500 Einzelaufnahmen des "Hubble"-Weltraumteleskops zu einem Panoramabild mit 265.000 Galaxien kombiniert.

"Säulen der Schöpfung": Das 1995 entstandene Bild des "Hubble"-Weltraumteleskops wurde zu einer Ikone der Astronomie. 

Nun haben Astronomen rund 7500 Einzelaufnahmen des "Hubble"-Weltraumteleskops zu einem Panoramabild mit 265.000 Galaxien kombiniert.

 Der "mystische Berg", eine Sternentstehungsregion im Carina-Nebel, wurde zum 20. Jubiläum von ESA und NASA veröffentlicht.

Bild aus dem Wellenbereich nahe des Infraroten: Hier werden die Umrisse des "mystischen Bergs" nur schemenhaft sichtbar. Erst die Kombination von Fotos aus mehreren Wellenbereichen macht die atemberaubenden Fotos sichtbar.

Carina-Nebel: In der rund 7500 Lichtjahre von der Erde entfernten Region entstehen ständig neue Sterne.

 

Das "Hubble"-Weltraumteleskop: Rund 570.000 Fotos in 20 Jahren.

 

Nordlichter in der Jupiter-Atmosphäre

Der Bubble-Nebel, auch Blasennebel genannt,  ist ein Emissionsnebel und eine Region im Sternbild Kassiopeia.

Messier 63 ist eine Spiralgalaxie im Sternbild Jagdhunde. 

NGC 1300 ist die Bezeichnung einer Balkenspiralgalaxie im Sternbild Eridanus. NGC 1300 hat einen Durchmesser von etwa 115.000 Lichtjahren und befindet sich in einer Entfernung von 21 Megaparsec (rund 70 Millionen Lichtjahre).

Die Antennen-Galaxien bilden ein Paar stark miteinander wechselwirkender Galaxien im Sternbild Rabe.

NGC 2174 ist ein Emissionsnebel im Sternbild Orion, der etwa 6400 Lichtjahre von der Erde entfernt ist.

Der Ringnebel ist ein Planetarischer Nebel im SternbildLeier.

Das Stephans Quintett ist eine Gruppe von fünf Galaxien im Sternbild Pegasus, die am 22. September 1877 von dem französischen Astronom Édouard Jean-Marie Stephan entdeckt wurde.

Der Carinanebel.

Pismis 24 ist ein offener Sternhaufen im Sternbild Skorpion. 

Der Katzenaugennebel (NGC 6543) ist ein Planetarischer Nebel im Sternbild Drache. 

Diese Aufnahme zeigt den reichhaltigen Galaxienhaufen Abell 3827. Die seltsamen bläulichen Strukturen, die die zentralen Galaxien des haufens umgeben, sind Gravitationslinsenabbilder einer weiter entfernten Hintergrundgalaxie.

NGC 524 ist eine linsenförmige Galaxie vom Hubble-Typ S0/a im Sternbild Fische auf der Ekliptik, ca. 111 Mio. Lichtjahre von der Milchstraße entfernt.

Der Pferdekopfnebel ist ein 3 Lichtjahre großer Teil einer Dunkelwolke im Sternbild Orion, die sich vor dem rot leuchtenden Emissionsnebel IC 434 mit einer Silhouette ähnlich einem Pferdekopf abhebt. Von der Erde ist der Nebel ungefähr 1500 Lichtjahre entfernt.

Der Orionnebel ist ein Emissionsnebel im Sternbild Orion.  Er ist mit bloßem Auge als Teil des Schwertes des Orions südlich der drei Sterne des Oriongürtels gut sichtbar.

Orionnebel

NGC 5189 ist ein planetarischer Nebel im Sternbild Fliege am Südsternhimmel. Das Objekt wurde am 1. Juli 1826 von James Dunlop entdeckt.

Der Mars

R136 ist ein Supersternhaufen, ein großer offener Sternhaufen, der sich inmitten des Tarantelnebels in der Großen Magellanschen Wolke befindet.

Ein Clash im berühmten Galaxien Quintett.

1/31
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren