AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Notre-Dame in FlammenKathedrale könnte Dach aus Metall bekommen

Experten sprechen sich wohl gegen einen Wiederaufbau des Dachstuhls aus Holz aus. Als Beispiel wird der Stephansdom herangezogen.

FRANCE-FIRE-NOTRE DAME
© (c) APA/AFP/AMAURY BLIN
 

Beim Wiederaufbau der durch den Großbrand schwer beschädigten Pariser Kathedrale Notre-Dame könnte der bisherige Holzdachstuhl durch eine Version aus Metall ersetzt werden. Experten verwiesen auf ähnliche Maßnahmen bei anderen zerstörten Kirchengebäuden.

Manche könnten sich nur einen originalgetreuen Wiederaufbau der Kathedrale vorstellen, sagte der Londoner Architekt Francis Maude. Er war nach dem Brand im Schloss von Windsor in den 90er-Jahren an dessen Restaurierung beteiligt gewesen. Tatsächlich aber sei das nur eine von mehreren Möglichkeiten. Maude nannte als Beispiel die im Ersten Weltkrieg beschädigte Kathedrale von Reims. Sie hat seitdem ein feuerbeständiges Stahldach.

Altar zerstört: Erste Fotos aus dem Inneren der Kirche

Notre Dame in Trümmern: Die ersten Fotos aus dem Inneren der Kathedralen zeigen Schutt und Asche - und ein leuchtendes Kreuz beim Altar.

APA/AFP/POOL/PHILIPPE WOJAZER

Feuerwehrmänner beim Betreten des Kirchenraums.

APA/AFP/POOL/PHILIPPE WOJAZER

Flammen lodern durch das eingestürzte Dach der Kathedrale.

APA/AFP/POOL/PHILIPPE WOJAZER
AP

Ein Drohnenbild der Polizei zeigt das ganze Ausmaß des Feuers.

APA/AFP/-
1/5

Stephansdom als Beispiel

Ähnlich sieht das auch der Kunsthistoriker Stephan Albrecht von der Universität Bamberg, zu dessen Forschungsschwerpunkten die Architektur von Notre Dame gehört. Er sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung", er könne sich nicht vorstellen, dass der Dachstuhl aus Holz nachgebaut werde. Die Baupläne aus dem 13. Jahrhundert seien nicht mehr verfügbar, es gebe nur "vage Zeichnungen".

Albrecht verwies auf den Stephansdom in Wien: Dessen hölzerner Dachstuhl war 1945 völlig abgebrannt und wurde durch eine Konstruktion aus Stahl ersetzt. "Das ist ein Riesenverlust, aber der Dachstuhl (von Notre-Dame) wird nachher ein anderer sein", sagte der Kunsthistoriker.

Kommentare (13)

Kommentieren
derdrittevonlinks
1
1
Lesenswert?

Ein rechtes Maß

Eine ganz normale quasi Dorfkirche und zum Vergleich ein Elefant.
Der Vergleich zu Kathetralen fehlt mir noch.

Antworten
betbruder
4
2
Lesenswert?

bin für ein dach aus alu

dann wäre notre dame die kirche für verschwörungstheoretiker, dann könntens sogar ihren alu-hut in der kirche abnehmen.

Antworten
derdrittevonlinks
7
1
Lesenswert?

Kathedrale könnte Dach aus Metall bekommen

Ja,eh!
Nur i steh mehr auf Bienen!

Antworten
derdrittevonlinks
7
0
Lesenswert?

Quasi, ...

... wia die Bayern.

Antworten
paulrandig
2
12
Lesenswert?

Mehrere große Probleme bei einer Originalrekonstruktion:

Erstens die Verfügbarkeit:
Die Bäume gibts gar nicht. Diese Querschnitte aus Eichen konnte man vor 800 Jahren herstellen, weil es in Europa noch riesige Waldflächen mit uralten Eichen gab. Heute fände man vielleicht die benötigten eineinhalbtausend alten Eichen in ganz Europa, aber den medialen Wirbel möchte ich nicht hören, würde man die abholzen. Abgesehen davon, dass sich Bäume aus unterschiedlichen Klimaten als Baustoff anders verhalten.
Zweitens die Bearbeitung:
Sägen? Nein. Diese Hölzer müssten per Axt bearbeitet werden, damit sich die Oberflächen den Anforderungen entsprechend verhalten und weitere Jahrhunderte überdauern.
Drittens die Alternative:
Wenn aus Holz, dann würde man heute am ehesten Leimbinder verwenden, dann wäre es aber mit der Authenzität vorbei, und man könnte gleich Stahl verwenden.
Viertens die Brandlast:
Wenn's brennt, haben wir gesehen, was passiert. Wenn also ein originalgetreuer Dachstuhl ohnehin nicht möglich ist, warum dann keiner aus Stahl? Stahl ist zwar gefährlicher, wenn es sich in einem Brand befindet, weil die Festigkeit schlagartig ab einer bestimmten Temperatur nachlässt (siehe 9/11), aber es brennt selbst nicht. Und was soll dort oben sonst brennen?

Antworten
bb65
1
2
Lesenswert?

@Paul

Die Stahlbalken werden dann entweder mit Brandschutzfarbe oder eine wie Papiermaschee aussehenden Masse geschützt. Bein de 9/11 WTC Towers ist diese Schutzmasse durch die Druckwelle der Explosion weggeblasen (das ist die offizielle Version) und dadurch wurde der Stahl den Flammen ausgeliefert . Stahl ist sicher besser geeignet zum Wiederaufbau.

Nur ich kann mir schwer vorstellen das es von dem Dachstuhl keinen 3d laser Scan gibt. Das ist heute am Bau schon so Mainstream und kostet wenig. Aus der resultierende pointcloud kan man dann in 3d Programmen wie Revit den Dachsthul nachzeichnen und wieder aufbauen bauen.

Antworten
paulrandig
0
1
Lesenswert?

bb65

Ja, es gibt Brandschutzfarbe, die bei Hitze aufschäumt und eine Dämmschicht erzeugt.
Wenn man den Dachstuhl in Stahl nachbaut, erfordert das eine andere Konstruktion, es wäre also nicht zielführend, einfach den alten Holzdachstuhl in Stahl nachzubauen. Stahl verlangt andere Abstände und andere Unterkonstruktionen.
Wichtig ist, dass die Außenhaut wieder stimmt. Was darunter liegt, ist neu und sollte auch dazu stehen. Ich könnte mir sogar vorstellen, im neuen Dachraum moderne Ausstellungsflächen zur Brandkatastrophe und zu aktuellen christlichen Fragen (Krieg, Umweltverschmutzung, Flüchtlinge etc.) unterzubringen und zu Anschauungszwecken vielleicht auch ein einzelnes Sparrensegment originalgetreu in Holz nachzubauen.
Vielleicht baut man den Mittelturm, der ohnehin im Vergleich zur Kirche selbst "ultramodern", also gerade einen Bruchteil so alt war, auch aus Stahl und macht ihn für Gäste begehbar?

Antworten
bb65
0
1
Lesenswert?

@paul

Gute idee nur die lifte unterzubringen wird schwer, denke ich.

Antworten
calcit
0
4
Lesenswert?

Vor allem auch die Fertigung selbst...

...das entsprechende Holz muss erst einmal entsprechend lang gelagert werden und wie sie schon anführten auch verfügbar sein. Stahl bekommt man defakto "von der Stange", es gibt genug, die Planung und Verarbeitung geht recht rasch, man kann viele Teile in den Werken vorfertigen, große Teile bereits am Boden vormontieren und mit Mobilkränen auf das Dach heben. Von außen fällt so eine Unterkonstruktion nicht mal auf...

Antworten
Mein Graz
2
11
Lesenswert?

Werte Redaktion,

wo sind die fast 100 Beiträge hin verschwunden, die zum Artikel "Macron in Ansprache -"Wir werden Notre-Dame noch schöner wieder aufbauen" nachzulesen waren?

Hat es einen bestimmten Grund, die User erst diskutieren zu lassen und dann ALLE Meinungen zu löschen? Dann wäre es vorzuziehen, eine Diskussion von vornherein nicht zuzulassen.

Antworten
Mein Graz
1
4
Lesenswert?

Danke für die Wiederherstellung der Diskussion.

.

Antworten
gerbur
3
0
Lesenswert?

@Mein Graz

Ich sehe da nix wieder hergestellt!

Antworten
gerbur
0
1
Lesenswert?

sorry

gerade gefunden

Antworten