AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Terrorattacke in Neuseeland"Einer der dunkelsten Tage in unserer Geschichte"

Neuseeland wurde vom Terrorakt auf zwei Moschee mit mindestens 49 Toten erschüttert. Der Hauptangreifer soll aus rechtsextremen Motiven gehandelt haben und aus Australien stammen.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Trauer und Sorge in Neuseeland
Trauer und Sorge in Neuseeland © AP
 

Die Bevölkerung Neuseelands steht unter Schock. Mindestens 49 Menschen starben, nachdem mehrere Terroristen Dutzende Menschen in zwei Moscheen in Christchurch niedergeschossen haben. Öffentliche Gebäude und Schulen in der zweitgrößten Stadt des Landes und größten auf der Südinsel wurden abgeriegelt. Premierministerin Jacinda Ardern sprach von einem der "dunkelsten Tage" in der Gesichte ihres Landes. 48 weitere Menschen wurden nach der Attacke mit Schusswunden in Krankenhäuser gebracht.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.