AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

2,14 Grad über DurchschnittAustralien verzeichnete Rekordsommer

Zwischen Anfang Dezember und Ende Februar lag die durchschnittliche Temperatur um 2,14 Grad Celsius über der des Vergleichszeitraum 1961 bis 1990, wie das nationale Wetterbüro am Freitag mitteilte.

© APA (AFP)
 

Der australische Sommer war der heißeste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen auf dem fünften Kontinent. Zwischen Anfang Dezember und Ende Februar lag die durchschnittliche Temperatur um 2,14 Grad Celsius über der des Vergleichszeitraum 1961 bis 1990, wie das nationale Wetterbüro am Freitag mitteilte.

"Für das Land als Ganzes ist es der wärmste registrierte Sommer bei den Durchschnitts-, den Höchst- und den Tiefsttemperaturen." Der Südsommer war auch außerordentlich trocken. Eine Ausnahme machte der tropische Nordosten des Bundesstaates Queensland, wo Ende Jänner und Anfang Februar ungewöhnlich heftige Regenfälle verheerende Überschwemmungen hinterließen.

Auf der Südhalbkugel der Erde sind die Jahreszeiten umgekehrt zum Norden. Dementsprechend dauert der meteorologische Sommer in Australien von Dezember bis Februar. Die Hauptstadt Canberra liegt ungefähr so weit südlich vom Äquator wie Tunis nördlich. Der tropische Wendekreis verläuft nördlich von Brisbane. Nördlich davon herrscht Tropenklima mit sommerlichen Regenzeiten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren