Rom, Neapel, Split Waldbrände in Südeuropa

Die Einsatzkräfte in Italien, Frankreich, Kroatien und Montenegro sind im Dauereinsatz.

Südeuropa stöhnt unter der Hitze, immer wieder brechen neue Waldbrände aus.

(c) APA/AFP/STRINGER (STRINGER)

Montagabend erreichten die Brände den Vorort Gornje Sitno in der Nähe der kroatischen Stadt Split.

(c) APA/AFP/STRINGER (STRINGER)

Ein Einkaufszentrum musste evakuiert werden, mehrere Autos brannten aus.

(c) APA/AFP/STRINGER (STRINGER)

In der Nähe von Nizza in Frankreich kämpfen die Einsatzkräfte gegen immer wieder aufkommende Brände.

(c) APA/AFP/VALERY HACHE (VALERY HACHE)
(c) APA/AFP/VALERY HACHE (VALERY HACHE)
(c) APA/AFP/VALERY HACHE (VALERY HACHE)
(c) APA/AFP/VALERY HACHE (VALERY HACHE)

Auch auf Korsika werden erste Brände gemeldet.

(c) APA/AFP/VALERY HACHE (VALERY HACHE)

Bei anhaltender Sommerhitze toben mehrere Waldbrände in Italien weiter.

(c) AP (Massimo Percossi)

Im Gebiet um den Vesuv sind kanadische Löschflugzeuge im Einsatz.

(c) AP (Cesare Abbate)

Ein Feuerwehrmann löscht kleine Brände an den Hügeln von Posillipo bei Neapel.

(c) AP (Ciro Fusco)

Im Juli gab es offenbar über 80 Prozent weniger Regen als im Durchschnitt, während die Temperatur um drei Grad höher lag.

(c) AP (Ciro Fusco)
(c) AP (Ciro Fusco)
(c) AP (Ciro Fusco)

Das montenegrinische Innenministerium hat wegen der anhaltenden Waldbrände auf der Halbinsel Lustica an der Kotor-Bucht am Montagnachmittag Brüssel um Hilfe ersucht.

AFP/APA

Auf Lustica waren unterdessen alle verfügbaren Feuerwehrkräfte im Einsatz. Auch zwei Militärfahrzeuge würden gegen die Brände ankämpfen.

AFP/APA

Nachdem etwa 300 Menschen aus den Ortschaften Begovici und Veslo evakuiert worden waren, war die Situation in den frühen Nachmittagsstunden erneut besonders dramatisch in Bigovo, wo die Bewohner und Touristen zum Teil bereits am Sonntag evakuiert worden waren.

AFP/APA

Medienberichten zufolge wurden einzelne Häuser im Feuer beschädigt, aber kein einziges völlig vernichtet.

AFP/APA
AFP/APA
Zurück zum Artikel
1/19
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!