Ein Ehepaar in Colorado, USA, wurde mitten in der Nacht von starker Hitze geweckt. Schuld daran waren aber nicht die hohen Temperaturen in dem US-Bundesstaat, sondern der Welpe des Paares. Dieser hatte den Herd in der Küche eingeschaltet und infolgedessen einen Küchenbrand ausgelöst. Auf dem Video der Überwachungskamera ist zu sehen, wie der Hund selbst erschrocken zusammenzuckt, als er bemerkt, dass er ein Feuer entfacht hat. Glücklicherweise bemerkte das Ehepaar den Brand schnell und konnte ihn selbstständig löschen. So wurde niemand verletzt.

„Die Besitzer hatten Glück, die meisten Schlafzimmertüren waren geschlossen, so wurden die Räume vor weiterem Rauch geschützt“, wird ein Feuerwehrmann von der BBC zitiert. Der Hund musste nach dem Brand von Tierärzten mit Sauerstoff versorgt werden.