AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

US-BesuchTrump-Sprecher widerlegt Straches Erzählung

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache rühmte sich vor der Hofburg-Wahl damit, Donald Trumps nationalen Sicherheitsberater in den USA getroffen zu haben. Nur: Dieser hat laut Trumps Leuten nie mit dem FPÖ-Chef geredet.

Hat Heinz-Christian Strache geschwindelt? © (c) AP (Ronald Zak)
 

Ein Sprecher des designierten US-Präsidenten Donald Trump hat dementiert, dass FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache vor einigen Wochen den künftigen Nationalen Sicherheitsberater Trumps, den Ex-General Michael Flynn, getroffen hat. Strache hatte vor der Wahl die USA besucht und danach auf Facebook davon berichtet, neben Flynn auch Kongressabgeordnete und Lokalpolitiker getroffen zu haben.

Straches Posting:

 

Verschiedene US- und internationale Medien zitieren jetzt Trump-Sprecher Jason Miller, der als künftiger Kommunikationsdirektor des Weißen Hauses nominiert ist, mit den Worten, es habe "falsche Berichte" (fake news) darüber gegeben, dass sich Flynn mit einem österreichischen Politiker getroffen habe. "Tatsache ist, das General Flynn den besagten österreichischen Politiker weder getroffen noch mit ihm gesprochen hat und das General Flynn sich vehement von Gruppen mit solchen Einstellungen und Standpunkten distanziert", zitierte etwa am Donnerstag (Ortstzeit) das ultrarechte Nachrichten-Portal "Breitbart" den Trump-Sprecher.

FPÖ dementiert Dementi

Die FPÖ ist erwartungsgemäß wenig erfreut: "Es war genau so, wie es unser Bundesparteiobmann über Facebook bekanntgegeben hat", sagte FPÖ-Europaabgeordneter Harald Vilimsky. Zwar habe Strache Flynn tatsächlich nicht persönlich getroffen. "Aber das hat Strache auch nie gesagt", erklärte Vilimsky.

Kommentare (99+)

Kommentieren
3770000
2
1
Lesenswert?

Wer dem Herrn Strache etwas glaubt....

... was er auf Facebook so postet, dem ist eh nicht zu helfen. Mich amüsiert da nur mehr die Dummheit der Partie, wenn sie sich selbst widersprechen.

Antworten
AloisSteindl
3
14
Lesenswert?

Sogar zum Lügen zu blöd

Vilimsky besteht darauf, dass sich Mario Kunasek und Georg Mayer im 63. Stockwerk des Trump-Towers in New York mit Flynn getroffen haben.
Das Gebäude hat 58 Stockwerke.

Antworten
Sand2
3
19
Lesenswert?

Mythomane

Er ist nicht der einzige mit solchen Wahnvorstellungen, aber Gott behüte uns, wenn er wirklich Bundeskanzler werden sollte. Die Geschichte Europas strotzt von solchen Figuren.

Antworten
712c01f5b2aa58d0ab2370631feeb5a4
13
2
Lesenswert?

Sie vertrauen auch auf Gott?

Interessant! So wahr mir Gott helfe!

Antworten
Sepp57
2
19
Lesenswert?

I hob gestern

den Korl troffn. Da Korl ist Obmann fa die Eisschützen. Persönlich hob i eahm troffn.
Mir hom zsamman jeda fünf oder mehr Glühwein gsoffn. A schware Partie, koa ma sogn, oba es woar natürli a vuller Erfolg. . . .

Antworten
712c01f5b2aa58d0ab2370631feeb5a4
29
3
Lesenswert?

Muss das ein Genuss sein ....

Kein Tag ohne Meldung über eine "desorientierte" FPÖ. Nur nicht zur Ruhe kommen lassen und weiter "bohren"!

Antworten
silentbob79
2
25
Lesenswert?

@Disneyland76

Selbstverständlich soll man die "anständigen" und "ehrlichen" nicht einfach damit wegkommen lassen. Auch die FPÖ lässt es ja keinen Tag aus, alle anderen durch den Dreck zu ziehen und mit Lügengeschichten das Volk aufzustacheln. Warum sollte man also nicht auch darüber berichtet, dass die Mehrheit ihrer "G'schichteln" erstunken und erlogen sind?

Antworten
zx6d5xf42yhvuw8ak9442g7hv1biq7vo
1
26
Lesenswert?

@Disneyland76

Man kann bei dieser Partei noch so lange bohren: man wird niemals auf Öl oder Gold stoßen, sondern immer nur auf Dreck.

Auch Ihnen als bekennenden Blauen wünsche ich schöne Weihnachten.
Wäre Pfingsten würde ich Ihnen wünschen, der Hl. Geist möge Sie erleuchten...

Antworten
calypso
1
24
Lesenswert?

Die Lügengschichterl...

...belegen eindeutig dass diese Partei der fleißigen und Anständigen, komplett desorientiert ist.

Antworten
mapem
3
24
Lesenswert?

Tja, ...

wer selbst nichts ist, der glaubt oft im Schatten eines anderen heller zu erscheinen.

Wenn man sich allerdings die Auswahl der Schattenspender ansieht, so scheint man allerdings nicht ganz helle zu sein …

Ich staune, was alles möglich ist …

Antworten
mapem
2
28
Lesenswert?

und bedanke mich bei ...

den 53,8% der Österreicher für das Weihnachtsgeschenk vom 4. Dezember!

Antworten
vkvmvq16bimakjyyjlkyhaeqd5pym635
2
27
Lesenswert?

mein (politischer) neujahrswunsch:

bitte blaue freunde - tuts weiter so, bis euch niemand weiter ernst nimmt und ihr in der bedeutungslosigkeit verschwindet, weil: abgesehen vom dagegen-sein, habt ihr politisch / inhaltlich eh nichts zu vermelden....
;-)

Antworten
Patriot
2
12
Lesenswert?

@mandamanda: Eines haben die FPÖler noch zu vermelden:

Sie können sich super als Opfer darstellen. Darin sind sie Weltmeister! Und im Dagegensein! Da haben Sie sowas von recht, mandamanda!

Antworten
JHlive
2
20
Lesenswert?

Allen Blauen eine schöne Weihnacht....

Unsere christliche Leitkultur mit der Kernbotschaft zu Weihnachten:

Maria und Josef finden in der Not keine Unterkunft!!
Was will unsere Bibel damit sagen.

Steckt eure Taschen voll und lügt was ihr nur könnt?! Oder!?

Antworten
SoundofThunder
3
20
Lesenswert?

Tatsache ist,das General Flynn den besagten österreichischen Politiker weder getroffen noch mit ihm gesprochen hat und das General Flynn sich vehement von Gruppen mit solchen Einstellungen und Standpunkten distanziert,zitierte das ULTRARECHTE Nachrichten-Portal "BREITBART" den Trump-Sprecher.

Die Amerikaner kennen ihn und haben ihn durchschaut.Das muss man ihnen lassen:Da sind sie 30-35% der österreichischen Bevölkerung voraus.Wie ich schon des öfteren gepostet habe:Mit Hofer als BP und Strache als BK wäre Österreich ein Osteuropäisches Land.Weil nur in Osteuropa werden solche Politiker eingeladen.Da fahren die nach (Disneyland und Donald Duck?) und wollen dem Österreicher vorgaukeln dass sie überall gern gesehene Gäste sind! Höchstens bei den "Arian Brotherhood"!

Antworten
712c01f5b2aa58d0ab2370631feeb5a4
16
2
Lesenswert?

Is das der Errol Flynn?

Der Filmschauspieler? Aber der is do scho seit die 60er Jahr tot! War bei der Meuterei auf der Bounty dabei. Den soll der HC troffen haben. Net möglich!

Antworten
SoundofThunder
2
19
Lesenswert?

General Flynn.

Kein Schauspieler wie HC,sondern jemand der etwas geleistet hat.

Antworten
712c01f5b2aa58d0ab2370631feeb5a4
10
1
Lesenswert?

Und was hat er geleistet?

Bitte eine kleine Liste!

Antworten
6df1e54f233707ae64d1e47dd603af98
29
5
Lesenswert?

harri156

Und die Kasperlposter könnten auch wenigstens über Weihnachten
ihre H.....spostings gegen die Blauen und Hofer einstellen.

Antworten
Lodengrün
1
24
Lesenswert?

Werden wir nicht

denn wer uns so zum Narren gehalten hat muss auch den Spott nun aushalten. Es ist nicht Hass was da steht, - das ist das Privileg der FPÖ, wir haben Schadenfreude das die Rächer, Richter und Saubermänner täglich neuer Lügen (Lieblingswort des Tempelbergritters) überführt werden. Herr Hofer der Sozialcontrroller des Burgenlands seit 2015 in Pension! Fährt zum Ausgleich Mountainbike und Power Stunden an der Rudermaschine. Steigt da bei Ihnen nicht auch Ärger auf? Kommt vielleicht Schmarotzer in den Sinn? Schönes Fest.

Antworten
ronin1234
2
19
Lesenswert?

Lokalpolitiker

Den 2.bezirksvorsteherstellvertreter von staten island getroffen......

Antworten
Schwupdiwup
3
26
Lesenswert?

gg

Wenn der HC sagt, dass er Elvis getroffen hat, dann hat er Elvis verdam** noch 1mal auch getroffen. Links-linke Lügenkresse!!!!!11!!!eins!!!

Antworten
aabdc6c8dfd81213e0497f52fe379c6a
3
20
Lesenswert?

Der Bumsti hatte ein Gespräch mit dem Wc Reiniger des Sandler Treffs vor dem Trump Tower.

Ist auch egal.
Wichtig ist das der vilimsky sofort mit der Verteidigung des bumsti begonnen hat.
Sie halten zusammen, auch wenn ihre LÜGENGEBÄUDE mit lauten Knall zusammen stürzen.

Antworten
harri156
11
51
Lesenswert?

Wie peinlich ist das denn?

Die Kasperln vom Trump distanzieren sich von den Österreichischen F Kasperln! Wirklich peinlich. Sogar die wollen mit dem Schulabbrecher nichts zu tun haben.

Antworten
joschi41
6
44
Lesenswert?

Jetzt oder nie

Dass Strache versucht möglichst im Gerede zu bleiben, wichtige Menschen zu treffen, um dann im Wahlkampf mit Fotos aufzutrumpfen, muss man verstehen. Es geht für ihn bei der nächsten Wahl um alles. Er hat erkannt, dass er die Zeit bis dahin optimal nutzen muss. Und da ist ihm jedes Mittel recht.

Antworten
empoerteuch
6
56
Lesenswert?

Jeden Tag eine neue Wahrheit über die FPÖ

Die FPÖ wird immer mehr zur Lachnummer, zur Karikatur ihrer selbst. Ein Gschichterl nach dem anderen, welches die uns auftischen, zerplatzt wie Seifenblasen.

Na bin ich froh, dass die nicht den Bundespräsidenten stellen, und wohl hoffentlich auch nie den Kanzler.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 105