Die Kritik an den Plänen der Kulturhauptstadt Ausseerland hält weiterhin an. Einheimische fühlen sich nicht genug in die Planung einbezogen, andere haben Schwierigkeiten, die Projekte zu verstehen. Hannes Androsch befand das Programm sogar als zu „global-exotisch“ und ist deshalb schon im Vorfeld aus dem Kulturhauptstadt-Promikomitee ausgetreten.

Welche Chancen und Herausforderungen die Ernennung zur Kulturhauptstadt mit sich bringt, diskutiert Kleine Zeitung Redakteurin Iris Hödl gemeinsam mit Elisabeth Schweeger, künstlerischer Leiterin der Kulturhauptstadt, Dietmar Dunner, Mitglied des regionalen Kulturvereins E.I.K.E.-Forum, die einige Projekte im Zuge der Kulturhauptstadt umsetzt, und Hans Fuchs, Kulturkenner aus dem Ausseerland und Kulturhauptstadtkritiker.

Melden Sie sich jetzt zur Diskussion an!

Termin: Mittwoch, 26. Juni 2024, 17 Uhr

Wo: Restaurant Berndl, Altaussee 21, 8992 Altaussee

Achtung: Die Teilnehmerinnen- und Teilnehmerzahl ist limitiert. Sie erhalten eine schriftliche Bestätigung über Ihre Teilnahme.