AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Im TestWie sich der Opel Insignia GSi als Diesel macht

GSi steht beim Opel Insignia nicht nur für 260 Benzin, sondern auch 210 Diesel-PS.

Starkes Erscheinungsbild: der Opel Insignia Grand Sport GSi © OLIVER WOLF
 

Wie man sich setzt, so fährt man. Legt man 4289 Euro zum Grundpreis drauf, wird der Opel Insignia Grand Sport GSi endgültig zur Wohlfühloase. Der Fahrer (und großteils der Beifahrer) kommt dann nicht nur in den Genuss eines Ergonomiesitzes mit Gütesiegel. Unter anderem erhält man für den Aufpreis auch eine elektropneumatische Lendenwirbelstütze, Massagefunktion, Sitzheizung- und -ventilation. Dann kommt der beleuchtete Schriftzug „Exklusiv“ in den Türeinstiegsleisten so richtig zur Geltung. Willkommen im Club!

Modellpflege: Opel Insignia GSi

Der Opel Insignia GSi hat seinen Feinschliff auf der Nordschleife des Nürburgrings bekommen. Und die sich auch auf der Stoppuhr ablesen lassen: „Der neue Insignia GSi ist auf einer Runde deutlich schneller als die stärkere OPC-Variante der Vorgänger-Generation“, hat Opel-Direktor Performance Cars und Motorsport Volker Strycek bei seinen Entwicklungsfahrten festgestellt. Die Rüsselsheimer untermauern das zwar nicht mit Rundenzeiten, aber dafür mit einer anderen Zahl: Der GSi wiegt 160 Kilogramm weniger.

OPEL

Kürzere Federn legen die Limousine um 10 Millimeter tiefer, Sportdämpfer reduzieren Karosseriebewegungen, die Brembo-Vierkolbenbremsen hinter den 20-Zöllern sowie die Lenkung wurden dazu neu abgestimmt. Der Insignia GSi kommt serienmäßig mit dem elektromechanischen FlexRide-Fahrwerk, das Stoßdämpfer und Lenkung adaptiert und darüber hinaus die Steuerung der Gaspedalkennlinie sowie die Schaltpunkte der serienmäßigen Achtstufen-Automatik je nach Modus (drei gibt es) verändert.

OPEL

Exklusiv für den GSi gibt es zusätzlich den Competition-Modus, der über den ESP-Knopf aktiviert wird: Wird er zweimal gedrückt, erlaubt das ESP dem versierten Fahrer nun größere Gierwinkel bei ausgeschalteter Traktionskontrolle.

OPEL

Nicht ganz unbeteiligt an den sportlichen Ambitionen des GSi ist der serienmäßige Allradantrieb mit Torque Vectoring. Und der Zweiliter-Turbobenziner: Er leistet 260 PS, bietet ein maximales Drehmoment von satten 400 Newtonmetern (Benzinverbrauch im NEFZ 8,6 l/100 km, CO2 197 g/km). Zusätzlich wird es für den GSi einen neuen Dieselmotor geben.

OPEL

Und weil man dem Insignia das GSi-Sein ja auch ansehen muss, hat ihn Opel mit einigen rasanten Details geschmückt: Zum Beispiel den neuen Schalensitzen, dem AGR-zertifizierten (Aktion Gesunder Rücken e.V.) Sportsitz mit Ventilation, Heizung, Massagefunktion, verstellbaren Seitenwangen und hochgezogener Lehne mit integrierter Kopfstütze, oder dem Performance-Sportsitz. Jedenfalls kann der Kunde aus zwei Lederkombinationen wählen, die jeweils von einem GSi-Logo geschmückt werden.

OPEL

Der Schriftzug prangt natürlich auch am Fahrzeugheck, das ein Spoiler und zwei chromgefasste Endrohre schmücken. Der Zierrat umrandet auch die Lufteinlässe vor den Rädern an der Front. Im Interieur sorgen das im unteren Bereich abgeflachte Lederlenkrad, die Aluminium-Pedalerie und der schwarze Dachhimmel für das richtige Ambiente.

OPEL
1/6

Der 2-Liter-Biturbo (210 PS) liefert den Beweis: Der Diesel hat noch viele Freunde. Das 8-Gang-Automatikgetriebe ist zudem bestens abgestimmt, die technische Ausgereiftheit ist vor allem mit den 20-Zoll-Rädern zu spüren. Assistenzsysteme machen aus dem Fahrer einen „braven Schüler“. Ja, ein „Pädagoge“ ist der Insignia GSi auch. Wer ganz kräftig aufs Gas steigt, sieht „Verbrauch 39 Liter“ aufleuchten. Da fährt man doch gleich zarter ...

Opel Insignia Grand Sport GSi

Der GSi ist ab 50.909 Euro zu haben. Der 2-Liter-
Biturbo-Diesel leistet 210 PS. Kombiniert mit Allrad und 8-Gang-Automatik.
Ausstattung: Sportfahrwerk, drei Fahrmodi,
IntelliLux-LED-Matrix-Licht, Keyless Open & Start. Multimedia Navi Pro, OPC Line Interieur, Zwei-
Zonen-Klima-Automatik.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren