AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VW T-Cross. Im Kleinen und Ganzen

Das Nesthäkchen unter den Wolfsburger Crossovers zeigt seinen arrivierten Brüdern, wie man praktisch und vernünftig sein kann und trotzdem alles andere als bieder.

Klar, adrett, übersichtlich:Der VW T-CROSS © Oliver Wolf
 

Der Jüngste im Bunde hat es nie ganz leicht. Seine großen Geschwister geben meist den Ton an, sind schon erfahrener, reifer. Dagegen muss man erst einmal ankommen. Doch anstatt es seinen Vorbildern einfach nur nachzumachen, geht der T-Cross das Thema SUV bewusst völlig anders an als T-Roc und Tiguan: als geräumiges Modell, das kaum mehr Stellfläche einnimmt als ein Kleinwagen.

Mit 4,1 Metern ist er nur minimal länger als der Plattform­bruder Polo, bietet dank 1,6 Meter Höhe aber jede Menge Bewegungsfreiheit für vier Erwachsene und deren Gepäck – fasst der Kofferraum doch beachtliche 455 Liter.

Beim Cockpit des T-Cross kennt sich jeder sofort aus. Top­modern: Touchscreen-Infotainment- system Foto © Oliver Wolf
Das Geheimnis für so viel Raum steckt in der cleveren Plattform. Die MQB-A0-Basis kommt mit minimalen Überhängen aus, was einen enormen Radstand ergibt. Und sie erlaubt ein paar schlaue Details für mehr Variabilität: die längs verschiebbare Rücksitzbank zum Beispiel oder aber die umklappbare Beifahrersitzlehne.

Technik im Blick

Niedrigster CO2-Wert: 111 g/km
Geringster Verbrauch: 4,9 Liter Benzin
Kofferraumvolumen: 455 bis 1281 Liter
Abmessungen: 4108/1760/1584 mm L/B/H
Motoren: 2 Benziner mit 95 und 115 PS


Auch bei der Ausstattung profitiert der T-Cross vom großen Konzernbaukasten. Ein volldigitales Cockpit gibt es ebenso wie vier USB-Anschlüsse, induktives Handyladen sowie ein aufwendiges Infotainmentsystem mit Apple CarPlay und Android Auto. Dazu kommt eine ganze Armada an Assistenzsystemen, die vom Fernlicht-, Auspark- und Spurhalteassistenten über die ­City-Notbremsfunktion bis hin zum Blind-Spot-Sensor, der aufpasst, dass sich kein Fahrzeug im toten Winkel befindet, alles auf Lager hat, was Tiguan, Touareg und T-Roc auch schon auszeichnet. Kein Wunder, dass der kleine T-Cross bei der Sicherheit zu den ganz Großen zählt.
Foto © Oliver Wolf

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren