Marktstart März 2022Das ist der elektrische Renault Mégane

Renault präsentiert den elektrischen Mégane, der im März 2022 an die Steckdose gehen soll.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der rein elektrische Renault Mégane © RENAULT
 

Unter der neuen Führung von Ex-Seat-Manager Luca de Meo hat der wankende Autoriese Renault scheinbar wieder in die Spur gefunden. Die Elektrooffensive ist längst verkündet, jetzt folgen den Worten erste Taten: und zwar in Form des Mégane E-Tech Electric.

Der Crossover aus Schrägheckmodell und SUV steht als erstes Auto der Marke auf der neuen Elektro-Plattform der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi namens CMF-EV und streckt sich auf eine Länge von 4,21 Metern (Breite 1,77/Höhe 1,50 m, Gewicht 1624 kg) – damit ist er um 16 Zentimeter kürzer als der aktuelle fünftürige Mégane.

Mit einem Radstand von 2,77 Metern und dem Wegfall des Mitteltunnels soll das Platzangebot im kompakten Fronttriebler dennoch großzügig sein. Der Kofferraum bietet ein Gesamtvolumen von 440 Liter, das Ladekabel verbirgt sich in einem 22 Liter großen Ablagefach unter dem doppelten Ladeboden.

Modellvorstellung: Renault Mégane E-Tech Electric

Unter der neuen Führung von Ex-Seat-Manager Luca de Meo hat der wankende Autoriese Renault scheinbar wieder in die Spur gefunden. Die Elektrooffensive ist längst verkündet, jetzt folgen den Worten erste Taten: und zwar in Form des Mégane E-Tech Electric.

RENAULT

Der Crossover aus Schrägheckmodell und SUV steht als erstes Auto der Marke auf der neuen Elektro-Plattform der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi namens CMF-EV und streckt sich auf eine Länge von 4,21 Metern (Breite 1,77/Höhe 1,50 m, Gewicht 1624 kg) – damit ist er um 16 Zentimeter kürzer als der aktuelle fünftürige Mégane.

RENAULT

Mit einem Radstand von 2,77 Metern und dem Wegfall des Mitteltunnels soll das Platzangebot im kompakten Fronttriebler dennoch großzügig sein.

RENAULT

Der Kofferraum bietet ein Gesamtvolumen von 440 Liter, das Ladekabel verbirgt sich in einem 22 Liter großen Ablagefach unter dem doppelten Ladeboden.

RENAULT

Zum Gesicht mit den schmalen Lichtleisten gehören auch die adaptiven Scheinwerfer, die automatisch zwischen Fern- und Abblendlicht umschalten. Die Türgriffe sind bündig ins Blech versenkt und fahren sich automatisch aus, wenn man sich mit dem Schlüssel nähert.

RENAULT

Unübersehbar ist im Innenraum der optionale, L-förmige „OpenR“-Bildschirm, der die digitalen Anzeigen der Instrumententafel und das Multimedia-Display der Mittelkonsole unter einer Glasabdeckung vereint. Weil der Schaltknauf hinter dem Lenkrad platziert wurde, ist Platz für eine Ablage zwischen den Vordersitzen mit einem Volumen von sieben Litern entstanden.

RENAULT

Der Mégane wird in zwei Varianten zu haben sein: Bei ersterer spult der Elektromotor eine Leistung von bis zu 96 kW (130 PS) und maximale 250 Newtonmeter Drehmoment ab und kommt mit ihrer 40-kWh-Batterie bis zu 300 Kilometer weit.

RENAULT

Bei zweiterer sind es 160 kW (218 PS) und 300 Newtonmeter, gespeist aus einem Akku mit einer Kapazität von 60 kWh und bis zu 470 Kilometern Reichweite.

RENAULT

Der Mégane verdaut an der Steckdose sowohl Wechsel- als auch Gleichstrom: ersteres mit bis zu 22, letzteres mit bis zu 130 kW Ladeleistung. Aber natürlich zuzelt der Franzose auch an Wallbox (7.4 kW).

RENAULT

Durch die Batterie (395 kg) liegt der Schwerpunkt des tiefer, 90 Zentimeter im Vergleich zum Mégane mit Verbrennungsmotor. Je nachdem, wie stark man rekuperieren (also auch bremsen) möchte, kann man eine von vier möglichen Stufen auswählen.

RENAULT
1/10

Der Mégane wird in zwei Varianten zu haben sein: Bei ersterer spult der Elektromotor eine Leistung von bis zu 96 kW (130 PS) und maximale 250 Newtonmeter Drehmoment ab und kommt mit ihrer 40-kWh-Batterie bis zu 300 Kilometer weit. Bei zweiterer sind es 160 kW (218 PS) und 300 Newtonmeter, gespeist aus einem Akku mit einer Kapazität von 60 kWh und bis zu 470 Kilometern Reichweite.

Der Mégane verdaut an der Steckdose sowohl Wechsel- als auch Gleichstrom: ersteres mit bis zu 22, letzteres mit bis zu 130 kW Ladeleistung. Aber natürlich zuzelt der Franzose auch an Wallbox (7.4 kW). Durch die Batterie (395 kg) liegt der Schwerpunkt des tiefer, 90 Zentimeter im Vergleich zum Mégane mit Verbrennungsmotor. Je nachdem, wie stark man rekuperieren (also auch bremsen) möchte, kann man eine von vier möglichen Stufen auswählen.

Showcar: Renault 5 Prototype

Bis 2025 wird Renault 14 neue Modelle einführen, sieben davon vollelektrisch. Das bedeutet: Von allen Neuheiten wird es eine Elektro- oder zumindest eine Hybridversion geben.

RENAULT

Der vollelektrische Vorgeschmack auf das, was da kommt, löst eine eindeutige Reaktion aus – Genau so bauen! Mit einem Showcar hauchen die Franzosen nämlich ihrer Kleinwagenikone R5 neues Leben ein.

RENAULT

Das Design hält sich streng an die Optik des von 1972 bis 1996 gebauten Bestsellers mit der geschlossenen Front und den hochkant stehenden Rücklichtern.

RENAULT

Wenn auch modern interpretiert: Wo früher der sportliche Lufteinlass auf der Motorhaube saß, verbirgt sich jetzt die Klappe für den Anschluss des Ladekabels für die Batterien.

RENAULT

Charmant sind das Textildach und die Trikolore an den Außenspiegelgehäusen.

RENAULT

Die Chance auf einen Serienstart stehen nicht schlecht - wohl als Ablöse des Renault Zoe und bereits auf der neuen Elektroplattform CMF-EV der Allianz Renault, Nissan und Mitsubishi.

RENAULT

Darüber hinaus wollen die Franzosen ihren Fokus auf das C- und das D-Segment, also die Kompakt- und Mittelklasse richten: Sieben der 14 neuen Modelle werden sich dort einparken.

RENAULT
RENAULT
1/8

Zum Gesicht mit den schmalen Lichtleisten gehören auch die adaptiven Scheinwerfer, die automatisch zwischen Fern- und Abblendlicht umschalten. Die Türgriffe sind bündig ins Blech versenkt und fahren sich automatisch aus, wenn man sich mit dem Schlüssel nähert.

Unübersehbar ist im Innenraum der optionale, L-förmige „OpenR“-Bildschirm, der die digitalen Anzeigen der Instrumententafel und das Multimedia-Display der Mittelkonsole unter einer Glasabdeckung vereint. Weil der Schaltknauf hinter dem Lenkrad platziert wurde, ist Platz für eine Ablage zwischen den Vordersitzen mit einem Volumen von sieben Litern entstanden.

Kommentare (1)
lucie24
9
1
Lesenswert?

Nein

Danke!