AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Modellvorstellung Mercedes GLE Coupé

Mercedes schiebt die Coupéversion des GLE nach. Marktstart ist im Frühjahr 2020.

Ungebrochen liegt das SUC – also die Coupévarianten von SUV – im Trend. Deshalb parkt auch Mercedes in der oberen Mittelklasse wieder einen Ableger des GLE mit gekapptem Heck. Mit 4,94 Metern ist es um 39 länger und mit 2 Metern um 7 Millimeter breiter als sein Vorgänger.

DAIMLER

Der Sportanzug ist figurbetont geschnitten – aber er zwickt die Passagiere nicht: Der Radstand ist zwar 60 Millimeter kürzer als beim GLE mit steilem Heck, aber 20 länger als beim bisherigen Coupé.

DAIMLER

Zum Marktstart bekommt das GLE Coupé einen Reihensechszylinder-Diesel unter die Haube. Er ist in zwei Leistungsstufen verfügbar, als 350 d mit 272 PS und 600 Newtonmetern maximalem Drehmoment und als 400 d mit 330 PS und 700 Newtonmetern.

DAIMLER

Der Plug-in-Hybrid 350 de wird das Programm im Sommer 2020 ergänzen. Dank einer Batterie mit 31,2 kWh Kapazität kann er bei entsprechender Fahrweise eine rein elektrische Reichweite von 100 Kilometern schaffen (gemessen nach NEFZ). Danach springt der 194 PS starke Vierzylinder-Diesel in die Bresche.

DAIMLER

Allrad ist in dieser Liga Ehrensache: Alle Varianten haben hinter dem neunstufigen Automatikgetriebe serienmäßig ein Verteilergetriebe mit elektronisch geregelter Lamellenkupplung. Sie ermöglicht eine variable Verschiebung des Antriebsmoments von 0 bis 100 Prozent zwischen den Achsen. Damit „Torque on demand“ den Hünen flinker auf den Beinen machen.

DAIMLER

Serienmäßig rollt der Stuttgarter auf einem Stahlfederfahrwerk an, das straffer abgestimmt ist als bisher. Optional ist die Luftfederung in einer nachgeschärften Abstimmung zu haben. Eine weitere Steigerung bietet das optionale Fahrwerk namens „E-Active Body Control“, das auf der Luftfederung aufbaut: Es kann die Feder- und Dämpferkräfte an jedem Rad individuell regeln und wirkt nicht nur Wank-, sondern auch Nick- und Hubbewegungen entgegen.

DAIMLER

Zu erkennen ist das GLE Coupé an seinem feudalen Diamantgrill, die Scheinwerfer sind serienmäßig in Voll-LED-Technik ausgeführt. Die Windschutzscheibe ist jetzt flacher geneigt. In den Radhäusern finden Räder in den Größen von 19 bis 22 Zoll Platz.

DAIMLER

Die Heckleuchten sind eigenständig für das Coupé. Der Übergang von der Heckklappe zum Stoßfänger mit integriertem Kennzeichen über dem hochglanzverchromten Unterfahrschutz sorgt für einen starken Abgang.

DAIMLER

Das Cockpit mit den zwei großen Bildschirmen im Format 12,3 Zoll ist aus anderen Mercedes-Modellen vertraut. Den sportlichen Akzent setzen serienmäßig die besonders guten Seitenhalt bietenden Sportsitze und das Sportlenkrad. Der Kofferraum fasst im Normalzustand 655 Liter, klappt man die Lehnen der hinteren Sitze um, sind es 1790 Liter. Das sind 70 mehr als bisher.

DAIMLER

Und natürlich ist auch das neueste Infotainment geladen: Dazu gehören die intuitive Sprachbedienung und die Lernfähigkeit von MBUX sowie ein großes Angebot an Apps, die sich in MBUX einbinden oder damit steuern lassen.

DAIMLER
1/10

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.