AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Studie in Los Angeles ID Space Vizzion

Auf der Autoshow in Los Angeles zeigt VW die Studie Space Vizzion – ein rein elektrischer Passat-Kombi, der 2021 in Serien gehen soll.

Das also ist der siebente Streich: Nach dem bereits präsentierten Kompaktwagen ID 3, dem kleinen SUV Crozz, dem heiß ersehnten Elektro-Bulli ID Buzz, der Limousine Vizzion, dem großen SUV Roomzz und dem lustigen Buggy zeigt Volkswagen auf dem Autosalon in Los Angeles das nächste Familienmitglied der Elektro-Familie. Der ID Space Vizzion ist so etwas wie ein elektrifizierter Passat Kombi und für das Jahr 2021 fix gesetzt.

VOLKSWAGEN

Der Variant von morgen basiert wie der Rest seiner Sippe auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) des Konzerns. Die Lithium-Ionen-Batterie des Fünftürers hat einen Energiegehalt von 82 kWh und treibt einen Elektromotor mit einer Spitzenleistung von 205 kW (279 PS) an der Hinterachse an.

VOLKSWAGEN

Das Topmodell hat einen zusätzlichen E-Motor an der Vorderachse, was Allradantrieb und eine Systemleistung von 250 kW (340 PS) ergibt.

VOLKSWAGEN

Das Topmodell hat einen zusätzlichen E-Motor an der Vorderachse, was Allradantrieb und eine Systemleistung von 250 kW (340 PS) ergibt.

VOLKSWAGEN

Der knapp fünf Meter lange Kombi soll es auf Reichweiten von bis zu 590 Kilometern bringen, gemessen nach dem realistischeren WLTP-Zyklus.

VOLKSWAGEN

Die Akkus sind im Boden untergebracht, weshalb der Innenraum sich über dem Radstand von 2965 Millimetern ein großzügiger Fahrgastraum aufspannt. Im Fall der Studie sind vier Sitze an Bord, man könnte in die zweite Reihe aber auch drei Plätze unterbringen. Also insgesamt fünf.

VOLKSWAGEN

Im Innenraum der Studie konzentrieren sich alle für das Fahren relevanten Informationen primär in einem Head-up-Display mit Augmented Reality. Damit löst es das klassische Cockpit ab, das als sekundäres Display nur noch fahrrelevante Basisinformationen enthält. Die meisten Funktionen werden in einem optisch freischwebenden 15,6-Zoll-Touchscreen gebündelt.

VOLKSWAGEN

Einen klassischen Schaltknauf gibt es nicht mehr: Die Fahrstufen und die werden nun über einen Lenkstockhebel aktiviert. Da sich rechts nun die Schaltung befindet, wanderte die Scheibenwischerfunktion erstmals in einem Volkswagen hinüber in den linken Lenkstockhebel.

VOLKSWAGEN

Die Materialien im Innenraum des Showcars stammen aus nachhaltigen Rohstoffen, wie zum Beispiel dem neuen „AppleSkin“, ein Kunstleder mit einem Anteil von Reststoffen aus der Apfelsaftproduktion.

VOLKSWAGEN

Hinter den Rücksitzen breitet sich ein 586 Liter großer Kofferraum aus. An der Unterseite des hochklappbaren Ladebodens sind zwei elektrisch angetriebene Longboards inklusive Helme in einer speziellen Halterung arretiert, die als Last-Mile-Surfer dienen.

VOLKSWAGEN
1/10
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren