AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ModellvorstellungRitt auf der Kanonenkugel im neuen Abarth 595 Pista

Der Abarth 595 Pista ist ein Fiat 500 auf Anabolika. 165 PS stark, 218 km/h schnell.

Der neue Abarth 595 Pista © FIAT
 

Es hat etwas vom sprichwörtlichen Ritt auf der Kanonenkugel: Abarth hat dem kleinen 595 als Pista hünenhafte 165 PS und 230 Newtonmeter maximales Drehmoment antrainiert. Und damit marschiert der Fiat 500 auf Anabolika wie vom Skorpion – das Logo der Marke – gestochen und angsteinflößende 218 km/h schnell.

Die frohe Botschaft verkündet der Knallfrosch durch die vierflutige Auspuffanlage mit dem nicht minder klingenden Namen „Record Monza“. Sie ist ebenso serienmäßig wie die adaptiven Koni-Stoßdämpfer an der Hinterachse, die Fünfgang-Automatik mit Schaltwippen und der „Sport“ -Knopf, mit dem man die Einstellung der Servolenkung und das Ansprechverhalten des Motors zuspitzen kann.

Modellvorstellung: Abarth 595 Pista

Es hat etwas vom sprichwörtlichen Ritt auf der Kanonenkugel.

FIAT

Abarth hat dem kleinen 595 als Pista hünenhafte 165 PS und 230 Newtonmeter maximales Drehmoment antrainiert.

FIAT

Und damit marschiert der Fiat 500 auf Anabolika wie vom Skorpion – das Logo der Marke – gestochen und angsteinflößende 218 km/h schnell.

FIAT

Die frohe Botschaft verkündet der Knallfrosch durch die vierflutige Auspuffanlage mit dem nicht minder klingenden Namen „Record Monza“.

FIAT

Sie ist ebenso serienmäßig wie die adaptiven Koni-Stoßdämpfer an der Hinterachse oder die Fünfgang-Automatik mit Schaltwippen.

FIAT

Mit dem „Sport“ -Knopf lässt sich die Einstellung der Servolenkung und das Ansprechverhalten des Motors zuspitzen.

FIAT

Grüne Akzente an den vorderen und hinteren Stoßfängereinsätzen, Seitenspiegelkappen und Radkappen unterstreichen das giftige Temperament.

FIAT

Im Innenraum schlägt das unten abgeflachte Lenkrad mit Zentrierungsmarkierung – falls man einmal nicht mehr weiß, wo oben und unten ist – die Brücke zum Motorsport.

FIAT

Platz nimmt man auf Sportsitzen, optional auch auf Renngestühl aus dem Hause Sabelt Racing.

FIAT

Das Infotainment mit Sieben-Zoll-Bildschirm kann nicht nur unterhalten, navigieren und das Smartphone verbinden, sondern auch Rundenzeiten messen.

FIAT
1/10

Grüne Akzente an den vorderen und hinteren Stoßfängereinsätzen, Seitenspiegelkappen und Radkappen unterstreichen das giftige Temperament.

Im Innenraum schlägt das unten abgeflachte Lenkrad mit Zentrierungsmarkierung – falls man einmal nicht mehr weiß, wo oben und unten ist – Sportsitze (optional auch Gestühl von Sabelt) die Brücke zum Motorsport. Das Infotainment mit Sieben-Zoll-Bildschirm kann nicht nur unterhalten, navigieren und das Smartphone verbinden, sondern auch Rundenzeiten messen.

Kommentare (1)

Kommentieren
Kristianjarnig
1
2
Lesenswert?

Wußte nicht das es sich hier um Werbung handelt da mein Review als aktueller Abarthbesitzer recht schnell gelöscht wurde.

Traurig das man nicht mehr Fakten nennen kann, vor allem wenn jemand einen Abarth fährt und weiß was das Fahrzeug kann(oder eben nicht). Und ich glaube kaum das sich das Fahrwerk SO verbessert hat in den letzten Jahren.
Der "Sprung" von 135 zu 160 PS ist ja jetzt auch nicht so gewaltig.

Antworten