AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ModellpflegeDer Jeep Renegade kommt als Plug-in-Hybrid

Mit dem Renegade bekommt Jeep seinen ersten Plug-in-Hybrid. Der Compass folgt.

Der Jeep Renegade als Plug-in-Hybrid © JEEP
 

Die Kleinsten werden die Größten sein – so auch bei Jeep. Immerhin wird dem Renegade noch vor seinem größeren Bruder Compass die Ehre zu Teil, als erster Vertreter seiner Marke einen Plug-in-Hybrid-Antrieb auszuführen. Dabei erwirtschaften der 1,3 Liter große Turbobenziner und der Elektromotor gemeinschaftlich eine Systemleistung von 240 PS.

Die Batterien werden über eine Steckdose geladen und enthalten genügend Energie, um den kleinen Vierkant bis zu 50 Kilometer weit und bis zu 130 km/h schnell stromern zu lassen.

Modellpflege: Jeep Renegade PHEV

Die Kleinsten werden die Größten sein – so auch bei Jeep.

JEEP

Immerhin wird dem Renegade noch vor seinem größeren Bruder Compass die Ehre zu Teil, als erster Vertreter seiner Marke einen Plug-in-Hybrid-Antrieb auszuführen.

JEEP

Dabei erwirtschaften der 1,3 Liter große Turbobenziner und der Elektromotor gemeinschaftlich eine Systemleistung von 240 PS.

JEEP

Die Batterien werden über eine Steckdose geladen und enthalten genügend Energie, um den kleinen Vierkant bis zu 50 Kilometer weit und bis zu 130 km/h schnell stromern zu lassen.

JEEP

Und falls Puristen sich Sorgen machen: Ihrer Geländegängigkeit tut die Elektrifizierung keinen Abbruch.

JEEP

Die neue elektrische Allradantriebs-Technologie namens eAWD versorgt die hinteren Räder statt über eine Kardanwelle direkt mit dem in der Hinterachse eingebauten Elektromotor mit Drehmoment.

JEEP

So können die beiden Achsen getrennt voneinander gesteuert und das Drehmoment effektiver als bei einem mechanischen System geregelt werden.

JEEP
JEEP
JEEP
1/9

Und falls Puristen sich Sorgen machen: Ihrer Geländegängigkeit tut die Elektrifizierung keinen Abbruch: Die neue elektrische Allradantriebs-Technologie namens eAWD versorgt die hinteren Räder statt über eine Kardanwelle direkt mit dem in der Hinterachse eingebauten Elektromotor mit Drehmoment.

So können die beiden Achsen getrennt voneinander gesteuert und das Drehmoment effektiver als bei einem mechanischen System geregelt werden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren