AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Modellvorstellung Opel Corsa

Bei der sechsten Generation des Opel Corsa haben die Rüsselsheimer tief in die Trickkiste gegriffen.

Dass der neue Opel Corsa auch vollelektrisch kommt, das ist bereits gesetzt. Was sonst noch unter die Haube kommt, haben die Rüsselsheimer jetzt verraten: Zum Marktstart des 4,06 Meter langen Fünftürers werden Benziner und Diesel in Leistungsstufen von 75 bis 130 PS implantiert.

FORD

Schauen wir uns das genauer an: An der Basis arbeitet der 1,2-Liter-Benziner mit 75 PS, der mit einem Durchschnittsverbrauch von 4,1 Litern davonkommt und an ein manuelles Fünfgang-Getriebe geflanscht ist.

FORD

Einen Turbolader legt der gleiche Dreizylinder-Motor mit 100 PS und maximalen 205 Newtonmetern Drehmoment oder 130 PS bei 230 Newtonmetern drauf. Die Verbräuche sollen bei 4,2 bzw. 4,5 Litern liegen. Beim 100-PS-Motor haben die Kunden die Wahl zwischen einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder einer Achtstufen-Automatik, das Topmodell kommt immer fremdverwaltet.

FORD

In der Palette findet sich auch ein 1,5-Liter-Diesel mit einer Leistung von 102 PS und einem maximalen Drehmoment von 250 Newtonmetern. Der Verbrauch soll sich im Schnitt bei 4 Litern einpendeln.

FORD

Damit die kleinen Kraftwerke ihr Schmalz auch in Fahrspaß umwandeln, hat Opel den neuen Corsa auf Diät gesetzt: Die leichteste Variante unterbietet mit 980 Kilogramm sogar die magische Tausend-Kilo-Marke. Mit seiner im Vergleich zum Vorgänger um 48 Millimeter niedrigeren Dachlinie sieht er auch flotter aus. Einbußen beim Platz soll es deshalb nicht geben, denn der Fahrer sitzt jetzt 28 Millimeter tiefer.

FORD

Im Cockpit ist mit dem neuen Infotainment-Angebot mit 7- oder 10-Zoll-Touchscreen für Unterhaltung gesorgt. Mit von der Partie sind auf Wunsch praktische Alltagshelfer wie das beheizbare Lenkrad oder beheizbare Ledersitze mit Massagefunktion für den Fahrer, LED-Scheinwerfer und verschiedene Optik-Pakete, um den Corsa zu individualisieren.

FORD

In puncto Assistenzsysteme lässt sich Opel ebenfalls nicht lumpen: Ein Highlight im wahrsten Sinn des Wortes ist das adaptive blendfreie LED-Matrix-Licht: Die insgesamt acht LED-Elemente werden von einer hochauflösenden Frontkamera der neuesten Generation gesteuert und passen den Lichtstrahl automatisch und kontinuierlich der jeweiligen Verkehrssituation und Umgebung an.

OPEL

Dazu kommen Systeme zum Erkennen von Verkehrsschildern, Spurhalten, Warnen vor dem Toten Winkel, eine 180-Grad-Rückfahrkamera, ein Geschwindigkeitsassistent oder der sensorgesteuerte Flankenschutz, der beim Rangieren unter 10 km/h davor warnt, wenn ein Hindernis die Fahrzeugseite streifen könnte.

OPEL
Zurück zum Artikel
1/8
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren