AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Erste AusfahrtDer Porsche 911 Speedster war rasend schnell vergriffen

Mit dem 911 Speedster macht Porsche einen letzten Tusch auf die Baureihe 991. Limitiert auf 1948 Stück. Und bereits ausverkauft.

„Offen“ gesagt: Der 911 Speedster ist bereits ausverkauft ... © PORSCHE
 

Ja, das Einsteigen in den neuen Porsche 911 Speedster verlangt schon eine gewisse Sportlichkeit. Sehr viele werden es tatsächlich nicht schaffen, denn der 510-PS-Zweisitzer auf GT3-Basis ist auf 1948 Stück limitiert. Nach Österreich wird nur ein Dutzend der puristischen Supersportler kommen, der 348.125 Euro teure Leichtbau-Bolide ist bereits ausverkauft - weltweit!

Wer den Vier-Liter-Saugmotor mit sechs Zylindern anwirft, weiß: „The Sound of Music“ wird hier neu inszeniert. Der Mythos Porsche ist hörbar, das manuelle Stoffverdeck sorgt für keine Einschränkung.

Modellvorstellung: Porsche 911 Speedster

Im vergangenen Jubeljahr zum 70. Markenjubiläum hat uns Porsche mit zwei Showcars die Zähne lang gemacht, jetzt haben die Zuffenhausener das Tuch vom 911 Speedster gezogen – als krönenden Abschluss der Generation 991.

PORSCHE

Befeuert wird der Purist unter den 911ern von 4-Liter-Boxermotor, der im noch aktuellen GT3 und GT3 RS frei atmet. Im Speedster entwickelt er 502 PS, orgelt bis 9000 Touren, stemmt 470 Newtonmeter Drehmoment auf die Kurbelwelle und ist an ein manuelles Sechs-Gang-Getriebe gekoppelt.

PORSCHE

Zu den karosserietechnischen Besonderheiten gehören der verkürzte Scheibenrahmen und die entsprechend verkleinerten Seitenscheiben, die Heckabdeckung aus Kohlefaser mit einer Doppelhutze hinter den Sitzen und das luftig leichte Stoffverdeck.

PORSCHE

Der Kofferraumdeckel, die vorderen Kotflügel und der Heckdeckel bestehen aus Carbon, während Front- und Heckschürze aus Polyurethan gemacht sind.

PORSCHE

Das Fahrwerk ist dem GT3 entlehnt, hinter den 20-Zoll-Alufelgen verstecken sich Karbon-Keramik-Bremsen.

PORSCHE

Im Cockpit ist alles aufs Fahren und Gewichtsreduktion getrimmt: Statt konventioneller Griffe werden die Türen mit Schlaufen geschlossen. Das schwarze Leder kann man mit roten Kedern aufpeppen lassen.

PORSCHE

Das Stoffverdeck ist nicht elektrifiziert und die Klimaanlage muss man extra ankreuzen, wenn auch nicht bezahlen.

PORSCHE

Unterm Strich ergibt das ein Gewicht von 1465 Kilogramm.

PORSCHE

Und damit man gleich als Speedster-Fahrer zu erkennen ist, hat Porsche dazu passend einen eigenen Chronographen aufgelegt: Der Zifferblatt ist aus Karbon, der Rotor sieht aus wie die Felgen und das Uhrband zieren die gleichen Nähte wie im Auto. Limitiert, wie der Speedster selbst, auf 1948 Stück.

PORSCHE
1/9

Was sich mit dem Einlegen des ersten Ganges bemerkbar macht? Versuchung, Lust - schlussendlich auch Beherrschung. Der Antrieb ist eine echte Urgewalt, die Elastizität des Motors phänomenal. Der sechste Gang lässt sich schon mit 50 km/h genießen, das Ende liegt bei über 300 km/h.

Porsche 911 Speedster

Preis: 348.125 Euro. Limitiert auf 1948 Stück (alle bereits verkauft).
Die neue Ikone der 911er-Familie leistet 510 PS und beschleunigt von 0 auf 100 in vier Sekunden. Höchstgeschwindigkeit: 310 km/h.

Die Lenkung reagiert mehr als präzise, so, als würden sich die Gedanken des Fahrers in Echtzeit auf die Ideallinie übertragen. Und wer mit dem Speedster in einen Tunnel fährt, erfährt eines: Dieses herrliche Dröhnen verschlägt einem die Sprache, aber hier ist es wohl der Sinn des Bebens.

Kommentare (1)

Kommentieren
georgXV
0
4
Lesenswert?

Liebe(r) Mein Graz,

das wäre doch ein Auto für Dich (und mich) !!!

Antworten